24.09.08 21:08 Uhr
 3.574
 

Israel: Jüdische Übergriffe gegenüber anderen Religionen nehmen zu

Nach dem Jahresbericht des US-Außenministerium über die internationale Religionsfreiheit ist die Gewalt gegen evangelische Christen und messianische, jüdische Gemeinden in Israel stark im Jahresvergleich gestiegen.

Inzwischen kommt es durchschnittlich zu acht bis neun jüdischen Gewaltübergriffen im Monat, mit steigender Tendenz. Bei diesen Gewaltübergriffen kommt es zu Brandstiftungen, Bombenattentaten und Bibel-Verbrennungen.

Auch der Staat Israel selbst diskriminiert Menschen nichtjüdischen Glaubens, wenn es um die Einwanderung nach Israel geht. Trotz eindeutiger Urteile höchster israelischer Gerichte verzögert oder verhindert das Innenministerium Anträge auf Staatsbürgerschaften auffallend bei Nichtjuden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Religion, Übergriff
Quelle: www.jpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen
Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
AfD zu Terror in Barcelona: "Willkommenskultur setzt unseren Frieden aufs Spiel"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

73 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2008 21:17 Uhr von Dohnny
 
+37 | -58
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2008 21:31 Uhr von Deniz1008
 
+30 | -34
 
ANZEIGEN
deutsche umgangspraxis grüsst aus israel :): lol*
Kommentar ansehen
24.09.2008 21:32 Uhr von domenicbitreactor
 
+52 | -17
 
ANZEIGEN
Die seltenen haben immer einen Vorteil^: Sollte dich so ein Israelit schlagwn darfst du dich nicht wehren da du sonst gleich als Anitsemit oda Nazi beschimpft wirst.

Aber wir sollten uns das gefallen lassen?
Da stimmt wohl was nicht.

ALSO ICH Wünsche MIR GERECHTIGKEIT AUF DIESER WELT
Kommentar ansehen
24.09.2008 21:39 Uhr von seehoppel
 
+33 | -9
 
ANZEIGEN
so siehts aus: Aber bei uns groß verkünden, dass sie immer noch die Opfer sind...

Naja, der Zentralrat der Juden züchtet hier ja indirekt die Nazis. Da die Politik ja dauerhaft so arg von denen unterdrückt wird (man denke mal an Herrn Hohmann zurück), wirds in Zukunft immer mehr Deutsche geben, die eine latente Abneigung gegen Juden haben. Und irgendwann wirds wohl dann auch nicht mehr nur latent bleiben. Das ist dann der Zeitpunkt, an dem dann wieder die bösen Deutschen an allem schuld sind.

Aber zurück zum Thema: Die Israelis sollten sich gehörig schämen. Nicht nur, dass sie das größte KZ der Welt betreiben und dort Paläsinenser einsperren, sie unterdrücken auch noch andere Religionen, obwohl sie ja angeblich so arg die Religionsfreiheit überall wollen...
Kommentar ansehen
24.09.2008 21:40 Uhr von soadillusion
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
Die haben doch: ein Darfschein...
Kommentar ansehen
24.09.2008 21:40 Uhr von Paddex-k
 
+36 | -9
 
ANZEIGEN
Jaja, mit den Fingern auf andere zeigen und dann selber der Buhmann sein!!!
Niemand ist gegen das jüdische Volk, genauso wie USA-Kritiker nicht gegen das amerikanische Volk sind!!!
Wir sind nur gegen die politischen ausrichtungen der Regime!
Aber einige wollen oder können es nicht kapieren!!!
Kommentar ansehen
24.09.2008 21:41 Uhr von ZTUC
 
+28 | -11
 
ANZEIGEN
Einwanderungspolitik: Das die Israelis lieber nur Juden reinlassen, ist ja klar. Das sich hier einige beschweren, ist scheinheilig, wenn im nächsten Thread dann gegen moslemische Immigration nach Deutschland geschimpft wird.
Kommentar ansehen
24.09.2008 21:41 Uhr von Springbok
 
+20 | -15
 
ANZEIGEN
Wir brauchen: auch einen deutschen Zentralrat dort unten der kann sich dann auch über alles aufregen... man man warum gibt es dieses Land? Ohne es wär hier auf der Erde sicher friede freude Eierkuchen.
Es gäbe keine Al Quaida weil USA nicht Israel beschützt, Iran bräuchte keine Atombomben und alle wären glücklich und zufrieden.
Kommentar ansehen
24.09.2008 22:04 Uhr von Silenius
 
+17 | -12
 
ANZEIGEN
Acht bis neun Gewalttaten pro Monat? In ganz Israel? Alter Vadder. Wie halten die Menschen die bürgerkriegsähnlichen Zustände dort nur aus?

Btw.: Bibelverbrennung ist keine Gewalt gegenüber anderen Religionen, sondern eine Form der Meinungsäußerung.
*Feuerzeug hol*
*kicher*
Kommentar ansehen
24.09.2008 22:29 Uhr von high-da
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
hallo: man kann doch nicht wegen 8-9 taten nicht auf das ganze volk schließen.
ich hasse es wenn man immer von ein paar idoten auf das ganze volk schließt.
genauso wie ich es hasse wenn man wegen ein paar idiotischen moslems/türken auch alle anderen schlecht macht.
so etwas sind gottseidank ausnahmen.

das mit der regierung ist aber wirklich scheiße.da könnt ihr ruhig ablästern ;-)
Kommentar ansehen
24.09.2008 22:32 Uhr von Tomoko
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@Silenius: Es fängt meistens klein und schleichend an und wenn die Politik da nichts dagegen macht, eher noch Ihren teil dazu beträgt, kann das ganz schnell ausarten.
Kommentar ansehen
24.09.2008 22:32 Uhr von readerlol
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
kalif kunterbunt: tja ja die haben ganz andere sorgen wenn bald dir iraner mit ihren atombomben ihr land vernichten...
Kommentar ansehen
24.09.2008 22:38 Uhr von joebang
 
+18 | -13
 
ANZEIGEN
Amerkia: wird doch nur von Juden Regiert. (nicht Rassistisch gemeind)
Kommentar ansehen
24.09.2008 22:57 Uhr von LoneZealot
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
@ joebang: Werd Du erstmal der deutschen Sprache mächtig.
Kommentar ansehen
24.09.2008 23:02 Uhr von solitude
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@joebang: Mist, da hab´ich doch glatt ´ne Geographiestunde verpennt.
Kannst du mir mal erklären, wo Amerkia liegt?
Kommentar ansehen
24.09.2008 23:36 Uhr von ksros
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Hey: Wo bleibt unser Zentralrat der Deutschen in Israel? Wollen auch mal ne Mücke zum Elefanten machen.
Kommentar ansehen
24.09.2008 23:44 Uhr von Noseman
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
Das Judenbashing nervt: Ich bin zwar auch der Meinung, dass die Politik der israelischen Regierung voll die Moppelkotze ist.

Und ? Kann mir jemand `ne Regierung irgendeines Landes der letzten 20 Jahre sagen, bei der das nicht mehr oder weniger der Fall gewesen wäre?

Wäre ich als Palästinenser da aufgewachsen, würde ich vielleicht auch Bomben werfen, und wäre ich Israeli würde ich wohl auf die Politik der harten Faust setzen.

Ist doch beides verständlich, auch wenn es richtig scheisse ist.aber wenn wir noch nicht mal mit unbeteiligter Distanz einen klaren Kopf bewahren können und einfach emotional und nach unseren politischen Vorteilen die Lage dort beurteilen, sollten wir uns jetzt ja nun wirklich nicht als was moralisch besseres wähnen.

Vielleicht könnte man ja mal drüber reden -auch und gerade wenn wir armen Lichter nix wirklich bewirken können.

Besser als einfach auf den roten Knopf zu drücken wäre das allemal imho.
Kommentar ansehen
24.09.2008 23:52 Uhr von LoneZealot
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Quelle beachten: Lest doch mal was die Quelle ist, Jerusalem Post!

Also ISRAEL kritisiert das selbst und berichtet darüber, da wird nichts verheimlicht.

"Auch der Staat Israel selbst diskriminiert Menschen nichtjüdischen Glaubens, wenn es um die Einwanderung nach Israel geht. "

Müsste Antisemiten doch gefallen, Juden bleiben unter sich und die Welt ist in Ordnung. Oder irre ich mich?

"Trotz eindeutiger Urteile höchster israelischer Gerichte verzögert oder verhindert das Innenministerium Anträge auf Staatsbürgerschaften auffallend bei Nichtjuden."

Da muss man erstmal sehen was das für Leute sind und warum sie einwandern wollen. Das ist nicht so leicht damit getan das pauschal zu verurteilen.
Sollen nach Deutschland Leute einwandern die den Staat nicht akzeptierenund nur auf der Tasche des Steuerzahlers liegen? Ich denke nicht.
Kommentar ansehen
25.09.2008 00:41 Uhr von bueffelborg
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Gleichbehandlung: religionen gehören verboten dann ist endlich schluss mit mit diesem unsinn
Kommentar ansehen
25.09.2008 00:59 Uhr von Schlafwagenschaffner
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Der Newsschreiber hat sein möglichstes getan nicht zu erwähnen, dass die Übergriffe vermutlich auf orthodoxe oder ultra-orthodoxe-Juden zurückgehen und diffamiert somit die gesamten jüdischen Bürger des Staates Israels. Mal abgesehen davon könnten rein theoretisch sich auch die palästinensische israelische Minderheit sich ja auch an denen als schwächtes Glied austoben...nach dem Motto, sind die erstmal weg... aber JP verschweigt das ja nicht und sie ist DIE konservative Zeitung von Israel, was mal auch hier beachtet werden sollte.

Also alle mal den Bach flachhalten. Was wäre hier für ein Aufschrei, wenn bei nur acht oder neun Gewalttaten gegen Christen in Deutschland (und die Zahl wird wesentlich höher sein im gesamten Bundesgebiet) ausgeübt von muslimischen Mitbürgern von "den Moslems" die Rede wäre. Da würden dann wieder die ganzen Freaks auftauchen die gebetsmühlenartig erklären, dass waren überhaupt keine Muslime, weil wahre Muslime machen sowas nicht und das hat schon mal gar nichts mit dem Islam zu tun, weil wie wir alle glauben sollen ist der Islam ja Friede und dies bekanntlich mittlerweile ein eingetragener Markenname ist. Stimmt ja auch, aber leider gibt es ja noch so viele Nicht-Muslime, weshalb das solange ausgesetzt ist, bis das es die globale Umma gibt, wo selbst die letzte Ameise im Amazonas davor kapituliert hat.

Leute seit mal realistisch. Ich bete das es solange ich noch lebe den Staat Israel gibt, mit all seinen Fehlern die er vielleicht haben mag, denn ist Israel erstmal gefallen, können sich die ganzen ohne Frage hellen Köpfe der Islamisten zu 100 % mit der Frage beschäftigen, wie treiben wir jetzt die christlichen Abendländer den Juden hinter her ins Meer. Deshalb: Lang lebe Israel.
Kommentar ansehen
25.09.2008 01:03 Uhr von cohiba_no1
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: schau mal ich als Türke sage dir das du nicht alle Tassen in Schrank hast. Kannst du mir mall sagen in was für eine verbindung du mit dem Dritten Reich warst? Ich glaube du bist nicht so alt das du das miterlebst hast.

Auserdem warum muss Deutschland immer noch entschädigungszahlungen an Israel leisten?
denn geht es besser als uns hier. Das ist auch eine Tatsache !
Man darf das geschehene micht vergessen das muss jedem klar sein aber immer darauf zu hacken ist SCHEI...
Kommentar ansehen
25.09.2008 01:05 Uhr von Schlafwagenschaffner
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: "Klar, dass jetzt hier einige dumpfe Deutsche wieder ein gefundenes Fressen sehen, um von Ihrer eigenen deutschen Schande des Dritten Reiches, bei der jüdische Menschen regelrecht abgeschlachtet wurden, abzulenken. Einfach abartig und widerlich. Ich schäme mich, ein Deutscher zu sein!"

Na jetzt mach mal halblang... der Staat Israel ist auch nicht vor Fehlern gefeit. Diejenigen die Du hier hier als "dumpfe Deutsche" bezeichnest dürften zur Hälfte Antifa-Leute sein, wo schon Würgereize bekommen wenn Du nur das ort Israel oder USA in den Mund nimmst und der Rest eher ...hm... Deutsche mit so genanntem Migrationshintergrund. Also eigentlich die, denen der deutsche Staat sowieso nicht am Herzen liegt und vor lauter Selbsthass ständig am köceln sind. Und wenn Du Dich so schämst Deutscher zu sein, wander doch aus nach Israel und beantrage da die Staatsbürgerschaft... scheint ja echt einfach zu sein, wenn man dem O-Artikel nicht glaubt..... *lol*
Kommentar ansehen
25.09.2008 01:13 Uhr von snooptrekkie
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Stellvertretend für diverse Beiträge hier: "Aber wir sollten uns das gefallen lassen?"

Wer von Euch ist Opfer eines jüdischen/israelischen Angriffs?
Ist Eure Reaktion ähnlich, wenn es um die schreiende Ungerechtigkeit bei der Behandlung von Menschen arabischen Hintergrunds in den USA geht, oder die von Ausländern in Deutschland? Es spielt doch bei der Beurteilung Israels keine Rolle, ob wir Deutschen da heutzutage irgendeine Schuld empfinden müssen oder nicht. Israel kann für die Geschichte ebensowenig wie das heutige Deutschland, auch wenn es dem einzelnen Menschen schwer fällt, das zu akzeptieren.

Ich finde einfach nur, daß weder das tolle Deutschland noch die super USA noch das arme Israel sich aufspielen sollten, als seien sie das Nonplusultra des Guten. Ein bißchen differenzierte Sichtweise wäre angebracht.

Was ich allerdings beispielhaft und begeisternd finde: Die Ereignisse in Köln! Wenn jede wie auch immer "Anti-"Religions-Veranstaltung so ablaufen würde, wäre die Welt ein besserer Ort!!! Und das, obwohl ich absolut a-religiös bin... :-) Soll heißen, glaubt, woran ihr wollt, wenn Ihr mich in Ruhe laßt, laß ich Euch in Ruhe! Und ich glaube nicht daran, daß irgendeine Religion einen Menschen besser oder schlechter macht! Wer Religion anders versteht, hat sie nicht verstanden oder mißbraucht sie...
Kommentar ansehen
25.09.2008 01:17 Uhr von cohiba_no1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Schlafwagenschaffner: komm jetzt gleich ablenken und gleich etwas mit moslems schreiben dabei seit ihr ja gut weiter so.
Nicht das du denkst das ich was gegen Juden oder Isreal habe aber ich sehe das du was gegen moslems hast da kann ich dich leider nur so vergleichen
[Edit]
Ich bin auch moslem Alevitischer (googeln) und bei uns zählt nicht was jemand denkt, wie er aussieht o. welschen Gott er anbettet sondern nur der Person. Liebe jeden Person so wie er ist also ich Liebe dich
Kommentar ansehen
25.09.2008 01:17 Uhr von snooptrekkie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Noseman: Genau!

Refresh |<-- <-   1-25/73   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?