24.09.08 20:51 Uhr
 9.937
 

München: Freizeitvergnügen Oktoberfest mit Problemen - Gäste kommen "vorgeglüht"

Wie die Wiesn-Chefin auf dem Oktoberfest, Gabriele Weishäupl, am gestrigen Dienstag sagte: "Immer mehr junge Menschen bringen an den Wochenenden Schnaps und Bier mit auf das Oktoberfest, um bis zum Einlass in die Zelte, vorzuglühen', sich also warm zu trinken".

Besonders an den Wochenenden seien die jugendlichen Wiesenbesucher schon um 7 Uhr morgens vor den Bierzelten und würden Alkohol konsumieren. Für viele Jugendliche stellt das Feiern auch ein finanzielles Problem, da die Maß Bier mittlerweile 8,30 Euro kostet.

Dagegen schätzt ein Polizeisprecher diese Tatsache als "grundsätzlich, kein spezielles Wiesen Problem ein". Sollten die Besucher jedoch außerhalb der Schankfläche Bier kaufen oder gestellt bekommen, dann würde es Probleme geben. "Wir können nicht jeden Rucksack kontrollieren", so der Sprecher der Polizei.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Problem, Oktober, Gast, Oktoberfest, Freizeit
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2008 19:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird nicht nur auf dem Oktoberfest aktuell sein, sondern bei allen großen Veranstaltungen. Mich hat schon gewundert, dass von "Bierleichen" am frühen Nachmittag berichtet wird, aber bei entsprechendem "Vorlauf", kein Wunder.
Kommentar ansehen
24.09.2008 21:11 Uhr von Yuggoth
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
Ich glaube: Ich glaube das dies kein spezielles Problem der Wiesn ist sonder mit dem erhöhten Alkoholkonsum von Jugendlichen generell einhergeht.
Ich habe noch 4 Wiesn-Besuche vor mir, ich werde mal beobachten ob nur die Jugend säuft oder ob nicht auch die "alten" wie üblich sich den Hals zukippen.
Kommentar ansehen
24.09.2008 21:40 Uhr von trance33
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
also eigentlich ist doch alles wie immer. ob man sich jetzt ne flasche wodka reinhaut und dann noch 2 maß trinkt oder 8 maß (oder wieviel auch immer) da vo ort..macht keinen unterscheid. schnapsleichen auf der wiesn is doch nu wirklich nichts neues. und btw: 8,30 is schon nen ziemlicher hammer. in 2 jahren kostet die maß 10 euro...
Kommentar ansehen
24.09.2008 23:00 Uhr von Mandalore
 
+39 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Das "Vorglühen" brauch man jetzt nicht schonwieder als Alkoholproblem der Jugend darstellen. Totaler Quatsch. Vorgeglüht wird schon seit Jahrzehnten. Bei den Preisen ist das doch nur gerechtfertigt heutzutage und das betrifft ja nicht nur das Okroberfest sondern auch Diskos/Kneipen/Bars wo ich 3,50€ (!) für ein 0,5l Weizen bezahle z.B.
Kommentar ansehen
24.09.2008 23:03 Uhr von Showtek
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Mittlerweile geht ja schn gar nichts mehr ohne "Vorglühen". Selbst in unserer Dorfdisco kostet eine Mischung schon 3,50€. Da sind die Veranstalter selber schuld wenn alle so hohe Preise nehmen.
Kommentar ansehen
24.09.2008 23:19 Uhr von ullakatuka
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
In "meinem": Club zahl ich für einen drittel Liter Bier 3€, Pfand gibt´s nicht.
Finde ich da gerechtfertigt für das Niveau der Unterhaltung und der Location die man geboten bekommt.

Für tristes Vollaufenlassen mit Halbaffen in einem hingeklatschen Zelt zahle ich keine 8,30€.
Kommentar ansehen
24.09.2008 23:52 Uhr von Noseman
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
8, 30 €: Für einen Liter Bier würde ich mir auch nicht leisten wollen.

Und ich bin bestimmt kein Jugendlicher mehr (schade eigentlich einerseits, aber bei deren Zukunftsaussichten heutzutage für mich vielleicht auch ganz gut so).

Mandalore, Showtek und Gigaschatten haben das Problem schon sehr gut umschrieben.

@ullakatuka :Die Wies`n kannste nicht vergleichen mit (D)einem Club. Wenn es danach ginge würde ich nur zuhause Bier trinken und nie essen gehen.
(OK, genau das tue ich auch tatsächlich, aber nur weil ich derzeit sauarm bin; würde ich mehr Geld erhalten würde ich das nicht unbedingt tun).
Kommentar ansehen
25.09.2008 00:39 Uhr von Gnork
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Heutzutage kommt man ja schon besoffen zum vorglühen ;)
Kommentar ansehen
25.09.2008 01:20 Uhr von User129
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
"trinkt draussen,schlendert mal durch und das wars dann."
dann kann man auch gleich zu Hause bleiben. der wirkliche Wiesnspaß findet auf einer Bierbank statt!

"Finde ich da gerechtfertigt für das Niveau der Unterhaltung"
Das ich nicht lache. In ein Bierzelt geht man auch nicht um Unterhalten zu werden. Sondern um hemmungslos zu feiern und etliche Leute aus den unterschiedlichsten Ländern dabei kennen zu lernen.

"nur noch mit beziehungen,anders kommt man kaum rein in die zelte."
plan einfach 30 min anstehen ein dann kommst schon rein.
Besser als wenns drin so voll wäre, dass man keinen Tisch mehr bekommt und sich auch nicht mehr bewegen kann.

zum Thema:
war doch schon immer so.
Kommentar ansehen
25.09.2008 05:24 Uhr von StYxXx
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Mandalore: 3,50 Euro? Wo lebst du, dass du das als teuer bezeichnest? Die durchschnittlichen Preise lagen hier schon vor Jahren bei den mit bekannten Bars (und das waren keine teuren) bei mind. 3,60. Im Club ab 4,50. Ausnahme sind natürlich Studentenbars, die keine Personalkosten und co haben (also ehrenamtliche Mitarbeiter). Und klar, wenn man nicht viel Geld hat, aber sich antrinken will holt man sich halt zuvor was woanders. Das war schon immer so. Einfache Faustregel: Je teurer die Getränke auf der Veranstaltung, desto mehr wird vorgeglüht. Sind die Getränke dort billig, lohnt es sich nicht so sehr.
In einen Club gehe ich aber sowieso nicht zum saufen. Und Wasser kostete ja "nur" 4 Euro (wurde dann am Wasserhahn aufgefüllt, woraufhin man Securities dagegen einsetzte)..
Kommentar ansehen
25.09.2008 08:40 Uhr von nemesis128
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Aha: Aha, die böse Jugend glüht also vor - total verwerflich!
Aber wenn die alten im Bus anreisen und da gepflegt ein paar Bierchen nuckeln ist das natürlich ganz was anderes!
Immer diese scheiß Doppelmoral!
Kommentar ansehen
25.09.2008 09:53 Uhr von Kollabs
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
nitroglyzerinozeros: so erstma vorab ein fettes PLUS für Gnork "Heutzutage kommt man ja schon besoffen zum vorglühen ;)"
das seh ich genauso :D

so und ne kleine faustregel fürs oktoberfest
1. ordentlich vorglühen dass man schon schwankend ankommt ABER noch ein Maß bestellen kann.
2. sich draußen auf ne Bank setzten und ein Maß bestellen.
3. mit den Leuten feiern und Spaß haben.
4. wenn der Maßkrug alle ist einfach mit dem Bier welches man im Rucksack mit sich trägt nachkippen um nicht noch mehr Geld aus dem Fenster zu schmeißen.
5. stinkbesoffen nach hause fahren/gehen und mit kleinen Mädels ohne männliche Begleitung den Wodka und das Restbier verzehren ;)



Und bitte nicht vergessen den Maßkrug mitzunehmen um die Veranstalter zu boykkotieren!!!
Kommentar ansehen
25.09.2008 10:12 Uhr von Unrockstar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
...@ Kollabs: Die würd ich abdrucken und als T-Shirt verkaufen - auf der Wiesn natürlich ;-)
Kommentar ansehen
25.09.2008 10:48 Uhr von NetCrack
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schlicht und einfach mal die Preisgestaltung überdenken! Über 8€ Fürn Liter Bier ... geht´s noch? Wenn das Oktoberfest nicht so eine Schicki-Mickveranstalltung wäre wo es im Prinzip mehr um´s sehen und gesehen werden geht, als um das Feiern, wären die schon lange pleite.
Kommentar ansehen
25.09.2008 11:07 Uhr von Tyfoon
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht: nur, dass die 8,30€ schon eine ziemlich Frechheit sind, zusätzlich wird man auch noch mit der Füllmenge betrogen.
Kommentar ansehen
25.09.2008 11:21 Uhr von mustermann07
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Eines sollte man dabei aber nie vergessen: Man kann auch ohne Spass Alkohol haben.
Kommentar ansehen
25.09.2008 11:23 Uhr von tonberry
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Versteh nicht, wieso sich alle über den Preis aufregen. Mehr als 2 Maß braucht man doch eh nicht und wer keine 17 € über hat soll halt mim Arsch daheim bleiben.
Kommentar ansehen
25.09.2008 11:54 Uhr von muenchner.gschichten
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
a für zuagroaste ist die Wiesn weit mehr als eine Schicki-Micki Veranstaltung bei der man über 8€ für einen Liter Bier (wenn ich sowas schon lesen muss) bezahlt und auch noch um die Füllmenge betrogen wird!

Schicki-Micki ? Mal abgesehen vom Käfer und vom Hippodrom, kann der normale Wiesn-Gänger um 20.24 nicht mehr gradausschauen, und verhält sich auch dementsprechend! also netcrack red koan schmarn ...

Achja und zu den Preisen, mal abgesehen von 9,30€ fürs nackade Hendl ist die ganze geschichte doch wie ein ökonomisches gesetz ..
Bei einem gleichbleibenden Angebot (an Plätzen) und einer von Jahr zu Jahr extrem steigenden Nachfrage, wärens doch bled irgendwas anders zu machen oder nicht ?

und auf´s eigentliche thema vom vorglühen zurückzukommen, klar der flachmann kehrt einfach zur tracht...

pfiads euch mia seng uns im hacker!
Kommentar ansehen
25.09.2008 12:38 Uhr von Klardorfer_Tagespost
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
großen Veranstaltungen. Mich hat schon gewundwiesn: also mein vorredner hat völlig recht. da bierpreis schwankt auch durch angebot und nachfrage... des is leider so.

wegen vorglühen: bei unserer 2 1/2 h zugfahrt sind teilsweise auf alle 10 leute ein kistl bier verteilt... da wird im zug schon fette party gemacht :)

wegen reinkommen: wenn du samstags reinkommst, dann musst halt mal früh aufstehen um reinzudürfen, aber unter der woche... also ich war ja zb gestern und da warn um 10 die zelte LEER und um 5 hatten wir noch plätze am tisch und man wäre noch locker in jedes zelt reingekommen...


wegen hingekltatschte zelte: also, du kannst ein solches nicht gesehen haben. des sind nicht blos bierhallen, so wie du sie beschreibst. alle wiesnzelte sind liebevoll dekoriert und vermitteln eine wunderbar urige und gesellige atmosphäre. ich kanns da nen ganzen tag a ohne alkohol drin aushalten.

wegen schicki-micki: zieh dein wissen nicht aus der bild. hier wird die wiesn auf die neuen dirndln der promis komprimiert. in wahrheit interessiert hier nieman ein promi oder das gesehen werden. man geht in ein gemütliches zelt ( armbrustschützen) setzt sich zu ner gemütlichen runde und pflegt gemütliche gespräche mit fremden leuten. das macht die wiesn aus. völkerverständigung und ein gemeinsames miteinander
Kommentar ansehen
25.09.2008 12:50 Uhr von Loxy
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Oktoberfest =: größte öffentliche Drogenszene der Welt ^^
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:15 Uhr von Duncan76
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
neee? ehrlich? die kommen vorgeglüht auf die Wiesn? is ja ganz was neues!

nach 9 Jahren Security auf der Wiesn kann ich nur sagen das das kein "Problem" der Jugendlichen ist, sondern ein Volkssport der Wiesn-Gänger...

Ganz großen Sport machen daraus die Australier, Schotten und Iren...ahso...und die Kiwi´s nicht vergessen...die können das auch gut!

Die Italiener kommen noch "angeglüht" vom Vorabend zurück....bei denen hat es sich dann allerdings relativ schnell ausgeglüht...vertragen halt kein Bier :)
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:22 Uhr von Duncan76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im übrigen wir haben das damals schon so gehalten:

wer vorgeglüht hat und kaum noch grade stehen konnte, durfte sich auf der Schwelle umdrehen und das Zelt verlassen!
Kommentar ansehen
25.09.2008 15:33 Uhr von bollerikson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mann kann auch ohne Alkohol Spass haben: aber sicher is sicher
Kommentar ansehen
25.09.2008 18:56 Uhr von Pr00z3
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wen das wundert,dem ist nicht mehr zu helfen. Also. Ich meine. Ich bin zwar auch ein Jugendlicher. Aber selbst Erwachsene sollten mittlerweile mitbekommen haben,wie total verkorkst die Jugend von heute ist: Mit 12 Gang-Bang-Parties mit Mutti,mit 14 das erste mal wegen überzogenen Alkoholkonsum im Krankenhaus,mit 16 die erste Tablette. Andere schnippeln sich die Haare ab,färben sie schwarz,ziehen sich Klamotten an,die nicht zusammenpassen und hören "Screamo",was genau genommen keine Musik ist,sondern eher ein Mix aus Folterschreien und Schlagzeug. (Das hört sich sehr krass an und auch total überzogen,aber nur so wird das mal ein wenig deutlich)

Ich meine. ICH bin nicht so. ;)
Aber es gibt einige. Und einige sind angesichts dieser Sachen schon viel zu viele. So. Und das einer dann noch sagt "Oh. Die glühen vor? Wie kommen die denn an harten Alkohol?",dann weiß ich leider auch nicht,wie man diesem Jemand noch helfen kann. ;)

B-T-T:
Wie oben schon erwähnt. Mittlerweile ja normal,dass man vorglüht. hat man früher bestimmt auch schon öfters gemacht.
Aber um 7. Uhr morgens form Zelt stehen,das ist krass! ô0

Grüße,
Pr00z3
Kommentar ansehen
25.09.2008 19:46 Uhr von Buenther-Geckstein
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warum Jammern: bei uns kostet die Halbe im Schnitt 1,80€
nen "gespritzten" gibts für 2,50€
also ich beschwer mich nicht über die Preise :)

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?