24.09.08 17:00 Uhr
 9.972
 

Neu-Ulm: Selbstjustiz - Zahnarzt holt sich bei Patientin unbezahlte Brücken zurück

Eine derbe Reaktion auf die unbezahlte Liquidation unternahm ein Zahnarzt bei seiner Patientin. Der Arzt hatte die 35-Jährige zu Hause aufgesucht und tat ihr nach dem Öffnen der Wohnungstür Gewalt an: Er drückte der Frau auf die Wangen und entnahm ihr die nicht bezahlten Brücken aus dem Mund.

Einen gewissen Anteil der Kosten für die beiden Brücken hatte die Krankenkasse der Frau beglichen. Auf die restliche Summe in Höhe von 400 Euro, die die Patientin selbst bezahlen sollte, war der Arzt einige Zeit lang sitzen geblieben.

Der Polizeimeldung zufolge, hatte die so gewaltsam angegangene Frau daraufhin Strafanzeige gegen den Zahnarzt gestellt. Die Behandlung wäre allerdings erst "vor nicht allzu langer Zeit" erfolgt, hieß es im Polizeibericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Patient, Brücke, Zahnarzt, Ulm, Selbstjustiz, Neu-Ulm
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2008 16:56 Uhr von Luckybull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon sehr dubios, diese Selbstjustiz
des Zahnarztes. Er hätte doch auf normale Weise die Forderungen eintreiben können.
Kommentar ansehen
24.09.2008 17:09 Uhr von vmaxxer
 
+45 | -15
 
ANZEIGEN
tja: inkasso wäre ok gewesen... jetz wäre ein berufsverbot ok...
(Abgesehen von der normalen bestrafung wegen hausfriedensbruch/körperverletzung)
Kommentar ansehen
24.09.2008 17:35 Uhr von Jaecko
 
+12 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2008 17:44 Uhr von mortician82
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
bin neu-ulmer und mich würde mal interessieren welcher zahnarzt das war?!
Kommentar ansehen
24.09.2008 18:10 Uhr von kadinsky
 
+30 | -9
 
ANZEIGEN
@kuemmelmonster: und ich würde bestimmt keinem zahnarzt im vorraus geld geben, bin doch nicht mit dem klammersack gepudert...
dann kann der doch machen was er will in meinem gesicht.
Kommentar ansehen
24.09.2008 18:24 Uhr von supermeier
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Hätte er mal: sein lassen sollen, wäre um Einiges billiger gewesen.
Nun haben wir zumindest Hausfriedensbruch, Körperverletzung, Nötigung und Diebstahl.
Ja, Diebstahl. Denn nur weil ein Kunde nicht zahlt darf man es nicht einfach so wieder mitnehmen, bzw. ausbauen.

Eigentlich hat Kuemmelmonster vollkommen recht, man sollte nur noch Aufträge vergeben dürfen wenn man das Geld vorher auf ein vor beiden Seiten geschütztes Treuhandkonto eingezahlt hat.
Kommentar ansehen
24.09.2008 18:40 Uhr von lolkopf
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
Leider: ist man hierzulande zu oft der Arsch, wenns um sowas geht. Irgendeiner kauft dicke ein, zumeist, wenn er sowieso ganz genau weiß, dass es bei ihm nix zu holen und nix zu pfänden gibt und wenn dann der Betrogene die Initiative ergreift, um sich das zu holen, um das er betrogen worden ist, versinkt er in Anklage und dummen Geschwätz von irgendwelchen Hanseln, die meinen, sie könnten sich erdreisten und das für illegitim erklären.

Euch würd´ ich sehen wolle, wenn euch jemand um 400 Euro so dermaßen dreist bescheisst.
Kommentar ansehen
24.09.2008 19:06 Uhr von Hebalo10
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
@kuemmelmonster, wie viele Handwerker, Dienstleister und Geschäfte verlangen und bekommen "Vorkasse", leisten danach aber herzlich wenig bis gar nichts?

Natürlich soll und muss jeder für geleistete Arbeit bezahlt werden, klappt ja auch in den meisten Fällen - Betrüger wird es jedoch immer geben.
Kommentar ansehen
24.09.2008 19:08 Uhr von Hebalo10
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Ach so, @ Kümmelmonster, Prostituierte verlangen ihren Lohn IMMER vorab!
Kommentar ansehen
24.09.2008 19:20 Uhr von evilboy
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Eigentumsvorbehalt? :D: =)
Kommentar ansehen
24.09.2008 19:23 Uhr von ksros
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
Oh man: und bald stecken mir Köche den Finger in den Hals, weil ich zu wenig Geld bei hab.
Kommentar ansehen
24.09.2008 19:31 Uhr von kiffw
 
+15 | -17
 
ANZEIGEN
Also ich finde es gut was der Zahnarzt gemacht. In Zukunft wird sie es sich zweimal überlegen ob sie bezahlt was sie schon erhalten hat.

Kein Mitleid mit der Frau!
Kommentar ansehen
24.09.2008 19:35 Uhr von denksport
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@kuemmelmonster: Handwerker bezahlt man grundsätzlich erst nach getaner Arbeit. Hast wohl noch nie gebaut, bzw. ist schon ok dass alles schief und krumm bei dir gebaut ist oder wie?
Kommentar ansehen
24.09.2008 20:46 Uhr von zahntech
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ohne: Provisorien ist es sehr rabiate vorgehen von Zahnarzt
einfach die Prothetische versorgung wegzunehmen
das kann er nicht mal in sein Praxis tun andererseits
muß die Patient vereinbarte Summe vollständig bezahlen
ohne das man sein Geld hinterher laufen muß!
Kommentar ansehen
24.09.2008 20:47 Uhr von andyfit
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Hebalo: >Prostituierte verlangen ihren Lohn IMMER vorab! <
... stimmt aber nicht so ganz ;-)
vielleicht die, die DU kennst ja ? !
Dann kennen Wir nicht die gleichen ...
:-D
Kommentar ansehen
24.09.2008 20:53 Uhr von Putzmelone
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
entlich mal: ein mann mit verstand der würde niee an sein geld kommen
sag nur eidesadliche. das was die sich einbilden haben eine wahre bekommen und nicht zahlen.und nun zu dir einen guten handwerker bezahlt man im vorraus sonst kommt er garnicht erst den die die sich erst nach der arbeit bezahlen lassen sind blutige anfänger möcht mal gerade bei dir mal nen gutachten erstellen denke mal dir würden die augen rausfallen was bei dir wen du gebaut hast alles nicht ok ist.
Kommentar ansehen
24.09.2008 20:53 Uhr von bigsister
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Technisch nicht möglich: an der News kann was nicht stimmen!

Brücken werden einzementiert und die herraus zubekommen ist so schnell nicht mgl.

Prothese? Da wäre es schon mgl.
Kommentar ansehen
24.09.2008 21:09 Uhr von ksros
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Schwester: ist Zahntechnikerin und die hat eher Probleme damit, wenn Gebiss-Träger ihre Zähne mit Essensresten abgeben. Vorher sauber machen, wozu?
Kommentar ansehen
24.09.2008 21:23 Uhr von diehard84
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das ist zwar wirklich krass aber wenn sich geprellte ans gesetz halten können sie bis sonstwann warten um ihr geld zu bekommen...der teure rechtsweg verursacht am ende noch mehr kosten und beim schuldner ist am ende vielleicht nichtmal was zu holen...
Kommentar ansehen
24.09.2008 21:37 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@andyfit, hat nichts damit zu tun, wer die "richtigen" Huren kennt - jede normale Prostituierte verlangt ihr v o r der "Nummer", alles andere, alles andere wäre unprofessionell und dumm. Ich habe vor über 12 Jahren quasi in einem Puff gewohnt, kenne mich ein wenig aus. Bei allen anderen Leistungen gilt normalerweise noch immer der Grundsatz: erst die Ware, dann das Geld!
Kommentar ansehen
24.09.2008 22:28 Uhr von oehne
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ kümmelmonster: mit das weltfremdeste der letzten tage...
Kommentar ansehen
24.09.2008 22:44 Uhr von mustermann07
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück ging es nur um eine Brücke. Bei einem künstlichen Hüftgelenk wäre die Sache unangenehm geworden.
Kommentar ansehen
24.09.2008 23:25 Uhr von NetCrack
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Na der arbeitet nicht mehr als Zahnarzt. Für sowas gibts Inkassobüros mein Gott, die meisten Leute haben eh schon Angst vorm Zahnarzt aber wenn er dann noch in der Tür steht und dir unangemeldet im Mund rumvorwerkt, na schönen Dank! Wenn der Zahnarzt zwei mal klingelt ...
Kommentar ansehen
24.09.2008 23:30 Uhr von evilboy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ lolikopf: Deshalb gibt es auch die Möglichkeit des Eigentumsvorbehalts bei einem Kaufvertrag, Herr Kollege.
Bei einem Werkvertrag, dem diese Behandlung hier zu Grunde liegen dürfte, ist das natürlich aus gutem Grunde nicht so möglich. ;-)
Kommentar ansehen
25.09.2008 02:16 Uhr von Morphus81
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
tja, so ist das Leben der Tüchtigen: da bist immer in den Hintern gekniffen, wenn an so jemanden gerätst. Und was willst machen? Mahnen, bis zum vollstreckbaren Titel den Rechtsweg ausschöpfen und da noch mehr Kohle investieren, nur damit Zahlungsunfähigkeit festgestellt wird und mangels pfändbarem Besitz aus der Sache sowieso nix wird? Inkasso-Büros übernehmen auch nicht pauschal alle Fälle, ohne Aussicht auf Erfolg lassen die da auch die Finger von, und wenn kriegst vielleicht 50-75% der Forderung, mehr nicht.

Ist die Frage, wie oft er schon abgezogen wurde von solchen "Armen Patienten". Kann es total nachvollziehen, dass man irgendwann einfach mal die Faxen dicke hat und "überreagiert". Am Besten hat sie ihm noch ins Gesicht gesagt: "Tja, hast wohl Pech gehabt, bei mir ist nix zu holen. Ällerbätsch!" (sinngemäß, vielleicht noch ausfallend geworden oder so). Also hier haben Leute schon wegen weniger Geld echte Zähne verloren, von daher...

Sicher war das falsch, es so zu regeln, aber mal ehrlich, 35 und so viele Zähne raus, das es ne Brücke braucht und dann zahlungsunfähig, habe ne Ahnung, bei was für, mit Verlaub, Assis er klingeln musste. Also auch kein Mitleid für die Olsch...

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?