24.09.08 16:52 Uhr
 305
 

Radsport: Astana verpflichtet siebenmaligen Tour-Sieger Armstrong

Das kasachische Radsportteam Astana hat den siebenmaligen Tour-de-France-Sieger Lance Armstong verpflichtet. Der Vizepräsident des kasachischen Radsportverbandes, Nikolaj Proskurin, gab dies gegenüber einer Nachrichtenagentur bekannt.

Vor kurzer Zeit hatte der Amerikaner erst sein Comeback bekanntgegeben und seitdem gab es immer wieder Spekulationen um einen Neuanfang bei Astana. Am Mittwoch möchte Armstrong auf einer Pressekonferenz in New York Weiteres erläutern.

Der derzeitige Astana-Kapitän Alberto Contador sieht sich allerdings übergangen und überlegt das Team zu verlassen: "Ich werde meine Entscheidung davon abhängig machen, was er sagt. Ich will bei Astana bleiben, weil ich einen Vertrag bis 2010 habe. Aber ich habe auch mehrere gute Angebote erhalten.".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fliegenschiss90
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tour, Radsport, Sieger, Verpflichtung, Astana
Quelle: www.kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pokal-Kracher in zweiter Runde - Bayern trifft auf Leipzig
Gewichtheber Welitschko Tscholakow im Alter von nur 35 Jahren verstorben
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2008 16:48 Uhr von Fliegenschiss90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es gut das Armstrong nochmal weitermacht und bin gespannt darauf. Besonders wird mich interessieren, ob die Spekulationen darüber wahr sein werden, dass es alle seine gesundheitlichen Daten preisgeben wird und im Internet veröffentlichen wird um alle Dopingvorwürfe zu widerlegen.
Kommentar ansehen
24.09.2008 16:59 Uhr von marc01
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Dopingvorwürfe: gegen den mehrfachen Tour-Sieger wurden noch nicht
entkräftet. So wird der gesamte Radsport nur noch zu einer
Farce.Fehlt nur noch, dass Ullrich wieder auf das Rad steigt.
Kommentar ansehen
24.09.2008 18:04 Uhr von Elano
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man schon zeigen will, dass man nicht dopt, wäre ich vielleicht nicht zum Astana-Team gegangen...
Kommentar ansehen
24.09.2008 23:03 Uhr von king-bushido
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
OOOhhhh: Es muß ein neues Dopingmittel, was man nicht nachweisen kann,geben.....sonst würde Armstrong nicht wieder kommen
Kommentar ansehen
25.09.2008 11:05 Uhr von Newbayerin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das stinkt doch total. Das der sich nicht schämt.
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:35 Uhr von BerndS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Teamarzt heißt dann Fuentes, oder was?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?