24.09.08 16:49 Uhr
 578
 

Staatsanwaltschaft überprüft Polizeieinsatz wegen übertriebener Härte

Bei dem am Sonntag ausgetragenen Punktspiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem Karlsruher SC soll es einen fragwürdigen Polizeieinsatz gegeben haben, in Folge dessen mehrere KSC-Fans verletzt worden sind.

Der Sprecher des Stuttgarter Polizeipräsidiums, Stefan Keilbach, gab zu, "dass es eine Fehleinschätzung von zwei Polizeireitern gab, die auch von der Hiebwaffe Gebrauch gemacht haben", um eine Anzahl von KSC-Anhängern von einem Zaun fortzubewegen.

Mehrere Karlsruher wollen nun Strafanzeige wegen Körperverletzung einreichen. Auch der KSC-Manager, Rolf Dohmen, der sich fragt, wer den Befehl gegeben hat, will sich baldmöglichst an das Präsidium wenden, um den Sachverhalt zu klären.


WebReporter: Second2None
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Staat, Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt, Polizeieinsatz
Quelle: www.kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2008 16:43 Uhr von Second2None
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieder einmal ein gutes Beispiel dafür, dass die Willkür der Polizei in Deutschland immer freiere Bahnen schlägt. Ich habe über die Jahre die sich anhäufende Polizeipräsenz, wenngleich nicht gänzlich unberechtigt, mit sehr viel Skepsis betrachtet und das scheinbar nicht unbedingt zu Unrecht...
Kommentar ansehen
24.09.2008 16:56 Uhr von Talena
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@Autor: Tausende Polizeibeamte arbeiten täglich. Tausende von Einsätzen werden täglich von Polizeibeamten bewältigt. Und Du pickst Dir Einzelfälle raus, um "Polizeiwillkür" herbeizuzaubern?

Was willst Du denn? Der Fall wird untersucht, die Schuldigen werden vor Gericht kommen. Polizeiwillkür wäre, wenn es für einen solchen Vorfall keine Konsequenzen gäbe.

Ich hab mal in einer Bäckerei ein belegtes Brötchen gekauft. Der Belag war aber schlecht. Sind jetzt alle Bäckereien dafür verantwortlich zu machen?
Kommentar ansehen
24.09.2008 16:57 Uhr von Pyromen
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
hat: sich die knüppelgarde mal wieder ein bisschen ausgetobt.
Kommentar ansehen
24.09.2008 17:03 Uhr von nightfly85
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Talena: Kann dir nur zustimmen. Kaum gibt es einen Einzelfall, kommt jemand mit "Wieder mal ein gutes Beispiel in Deutschland"... blablabla
Kommentar ansehen
24.09.2008 17:04 Uhr von Second2None
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ Talena: Ich weiß zwar nicht worüber du dich jetzt gerade aufregst, aber wenn du was zum Aufregen haben willst, dann schau dir doch einfach mal das hier an ---> http://blip.tv/...
Kommentar ansehen
24.09.2008 17:05 Uhr von mustermann07
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Phöse Polizisten: und arme unschuldige Fußballfans hohoho

http://www.sportgate.de/...
Kommentar ansehen
24.09.2008 17:09 Uhr von Second2None
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ mustermann: Der gelinkte Bericht ist von einem völlig anderem Spiel zu einem gänzlich anderen Zeitpunkt.. klar weiß ich, dass es auch andersrum gehen kann, aber was das jetzt gerade bezwecken soll, außer diese News zu verunglimpfen, bleibt mir ein Rätsel...
Kommentar ansehen
24.09.2008 17:19 Uhr von mustermann07
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
News verunglimpfen? Ich wollte damit sagen, daß es sehr warscheinlich keine Unschuldigen getroffen hat.
Kommentar ansehen
24.09.2008 18:52 Uhr von Talena
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Second2None: Aufregen? Wenn ich mich aufrege, liest sich das anders. Die News ist ja auch okay aber Dein Kommentar ist eben meiner Meinung nach total daneben und übertrieben.
Kommentar ansehen
25.09.2008 04:38 Uhr von Morphus81
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@nightfly85: "Kaum gibt es einen Einzelfall, kommt jemand mit "Wieder mal ein gutes Beispiel in Deutschland""

Jo, wenn die so selten wären könnt es dich nicht nerven, denn wenn es öfter vorkommt, und wenn auch nur alle ein zwei Monate, dann ist es leider kein Einzelfall mehr.

Davon losgelöst, ich würde die Willkür eher bei "amerikanischer oder englischer Vorgehensweise" sehen, im Zweifel Terror-Gesetz, und du hast Narenfreiheit. Halt alles legitimisierende Lage, diese Fehleinschätzung ist ziemlich bedauerlich, aber Willkür war es wohl noch nicht.

Bis die Tage.
Kommentar ansehen
25.09.2008 08:40 Uhr von EduFreak
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
"ACAB": "all cops are bastards"

ist mein lebensmotto^^
Kommentar ansehen
25.09.2008 09:10 Uhr von Talena
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Second2None: Ähm.. naja, der Bericht von mustermann geht über einen anderen Vorfall aber er hat ja wenigstens was mit Fußball und dem KSC zu tun. Was in deinem Link gezeigt wird, handelt ja nicht mal von Fußball, geschweige denn passierte das in Deutschland.

Warum sollte ich jetzt von dem Verhalten ausländischer Polizisten auf das der deutschen Polizei schließen? Oder auf "Willkür".

Aber zu dem Link von mustermann: Klasse Vorlage - ich schließe jetzt von dem Verhalten dieser KSC-Hooligans auf alle KSC-Fans. Alles Verbrecher, die andere Menschen grundlos zusammenprügeln. Sollte man mit viel Skepsis beobachten. (/ironie off)
Kommentar ansehen
25.09.2008 11:01 Uhr von mustermann07
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Talena: Wenn die alle das machen würden was Fussballfans eigentlich machen sollten, also zusehen, ihre Manschaft anfeuern, jubeln, bei einem Gegentor ein wenig jammern usw. dann würde es bestimmt nicht andauernd so ein Theater geben.

So ist es aber nicht. Da wird randaliert, gerauft, Sachen werden beschädigt, die Polizei wird beschimpft und angegriffen usw...
In der Quelle steht, die Polizei wollte diese besagten Fans von einem Zaun wegbringen. Warum also gehen diese Idioten nicht freiwillig weg wenn sie dazu aufgefordert werden? Zuerst spielen sie sich groß auf und wenn sie eine aufs Maul bekommen jammern sie wie kleine Mädchen..

Somit hält sich mein Mitleid in Grenzen...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?