24.09.08 13:53 Uhr
 215
 

Verlorenes Selbstvertrauen: Fran Healy erzählt, was "Travis" aus der Krise half

"Das Album "The Boy With No Name" war eine Reflexion unseres verlorenen Selbstvertrauens", erzählt Fran Healy.

Doch auf der neuen Platte, "Ode To J.Smith", fand "Travis" wieder zu sich selbst zurück und pfeift auf Kommerz und die Musikindustrie.

Was sich alles geändert hat, erzählt Healy im "Rolling Stone"-Interview.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jolie
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krise, Verloren, Selbstvertrauen
Quelle: www.rollingstone.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?