24.09.08 13:11 Uhr
 539
 

US-Wahlkampf: Obama profitiert von der Finanzkrise

Über die Folgen der US-Finanzkrise darf sich zumindest einer freuen: Barack Obama. Aktuellen Umfragen zufolge liegt er mit bis zu neun Prozentpunkten vor seinem republikanischen Kontrahenten McCain, der Stellungskrieg zwischen den beiden Kandidaten scheint zumindest vorübergehend beendet.

Die Zahlen: Obama genießt derzeit eine Zustimmung von 52 %, während McCain sich mit verhältnismäßig mageren 43 % zufrieden geben muss. Als besonderen Erfolg darf Obama die erfreuliche Bilanz in Wisconsin und Pennsylvania verbuchen, denn diese Staaten gelten als hart umkämpft.

Was das Ganze mit der US-Finanzkrise zu tun hat, darüber klärt CNN auf. Einer Befragung zufolge geben 47 % der Amerikaner der derzeitigen Regierung, also Republikanern, die Schuld an der Misere. Lediglich 24 % schieben den Demokraten die Verantwortung für die Krise zu.


WebReporter: nom_de_plume
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, Wahlkampf, Finanz, Finanzkrise
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2008 13:16 Uhr von mcdead
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
finds schon sehr komisch das die rechten ihre dreckschleudern
noch nicht angeworfen haben. anscheinend muss george
wanker bush doch noch nen krieg anzetteln.
Kommentar ansehen
24.09.2008 13:27 Uhr von usambara
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
jedenfalls dürfte das Geld für neue Kriege ausgegangen sein.
Dann braucht man auch keinen McCain mehr...
Kommentar ansehen
24.09.2008 13:35 Uhr von nightfly85
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass die Finanzkrise auf den Schultern der Republikanern ODER den Demokraten lastet. Das hat nichts mit den "Parteien" zu tun, es ist eher ein generelleres Problem.
Kommentar ansehen
24.09.2008 13:49 Uhr von phil_85
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@usambara: Och, noch sind die Arsenale voll genug um einiges an Feuer regnen zu lassen...und die Armee wird ja eh bezahlt...

Aber mal ehrlich: Bush hat einiges falsch gemacht in Sachen Wirtschaft, aber die Wurzeln stecken wesentlich tiefer. Ob es "erst" zu Clintons Zeiten anfing oder noch früher, weiß ich nicht genau, aber zu Clintons Zeiten fing es an auszuwuchern...und Bush hat´s weiterwuchern lassen.

Fällt euch übrigens auf, dass die sagen, dass sie die Bürger schützen müssen, die ihre Kredite nicht abbezahlen können, aber sie geben nicht denen das Geld um die Kredite abzubezahlen sondern den Banken, damit dann die Bürger an den Staat die Kredite zurückzahlen müssen?
Kommentar ansehen
24.09.2008 14:04 Uhr von jcknthbx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Egal wer Präsident wird: dieses von der Bush-Regierung gegrabene Haushaltsloch, das größte, dass es jemals gegeben hat welches aus dem größten Überschuss aller Zeiten entstanden, wird wohl nicht so schnell wieder zu füllen sein...auf dass die Gelddruckmaschinen der Fed nie wieder ruhig stehen werden...
Kommentar ansehen
24.09.2008 15:08 Uhr von Murgol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nightfly85: Ich würde schon meinen, dass die Republikaner hier den größeren Anteil haben.

Alleine der Umstand das Bush sen. das gleiche Problem hatte und die USA damals auch 400 Milliarden benötigten, müsste einem doch zu denken geben.

Aber wie will man sich denn auch auf die Wirtschaft im eigenen Land konzentrieren, wenn man als einer der "mächtigsten" Personen der Welt Krieg spielen kann.

Ich denke, da ist was im Bus(c)h.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?