24.09.08 11:08 Uhr
 2.193
 

Türkei: Trinken für die Freiheit

"Lang lebe die alkoholische Internationale" - mit solchen Slogans und mit Bier in der Hand demonstrieren junge Türken gegen die Islamisierung und gegen die AKP-Regierung von Premierminister Erdogan.

Die "Kampftrinker", viele von ihnen sind Studenten, sehen sich als Bewegung für den Laizismus, für die Freiheit und ihr Vaterland. Jeden Freitag - erst recht im Monat Ramadan- treffen sich Hunderte von ihnen an der Uferpromenade des modernen Istanbuler Vororts Moda zum Demonstrieren.

Seitdem in Istanbul die AKP regiert, gibt es Hotels, die keinen Alkohol mehr verkaufen. Auch wurden die Steuern auf Alkohol erhöht. Vorbild der Demonstranten ist vor allem der Gründer der Türkei, Kemal Atatürk. Auch er trank gerne Raki und starb schließlich sogar an Leberzirrhose.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Türke, Freiheit, Trinken
Quelle: www.bazonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen
Sachsen-Anhalt fordert Abschaffung von ARD inklusive "Tagesschau"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2008 10:59 Uhr von Arschgeweih0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine öffentlichkeitswirksame und wichtige Aktion. Oder anders gesagt: Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Da kann sich deutsche Komasauf-Jugend mal eine Scheibe von abschneiden.
Kommentar ansehen
24.09.2008 11:13 Uhr von Noseman
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Wie geil: Wo kann ich Mitglied bei denen werden? Gibts da auch `nen Ableger in Deutschland von ?
Kommentar ansehen
24.09.2008 11:22 Uhr von nightfly85
 
+16 | -14
 
ANZEIGEN
Authorkommentar: "Da kann sich deutsche Komasauf-Jugend mal eine Scheibe von abschneiden."

So ein bescheuertes Kommentar hab ich lange nicht gehört. Ob man jetzt unter dem Motto der Freiheit oder dem Motto der Sinnlosigkeit sich die Birne zuknallt, ist doch wohl Latte.
Kommentar ansehen
24.09.2008 11:47 Uhr von T00L
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
da macht Trinken sogar mal ein bisschen Sinn :D

ok sonst eigentlich auch: "Mein Sinn zu trinken besteht darin das ich betrunken bin!" - Zitat von nem Kumpel ^^
Kommentar ansehen
24.09.2008 11:50 Uhr von metin2006
 
+7 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2008 13:41 Uhr von Urrn
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Respekt! Statt dem Islam oder menschenverachtenden Weltanschauungen sollte diesen Mutigen Respekt gezollt werden, die für eine Öffnung der türkischen Gesellschaft kämpfen. Friedlich, aber bestimmt.

Kann das nur gutheißen.
Kommentar ansehen
24.09.2008 13:41 Uhr von Slaydom
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@metin: schön das du terroristen toll findest ;)
Die AKP sind die größten Polit Verbrecher der Türkei seit Jahrzehnten...
Aber du bekommst in Deutschland ja eh nicht soviel mit darüber^^
Kommentar ansehen
24.09.2008 15:42 Uhr von Mediacontroll
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ach und du bekommst das alles mit oder wie ????

Dank AKP werden die richtigen Terroristen verhaftet und verurteilt !!

ERGENE KON in Google und schon kannst du sehen wer wo Terrorist ist.. ;)
Kommentar ansehen
24.09.2008 16:09 Uhr von SiggiSorglos
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@noseman: "Wo kann ich Mitglied bei denen werden? Gibts da auch `nen Ableger in Deutschland von ?"

Es gab vor jahren mal eine Biertrinkerpartei, zumindest in Berlin. Die Türken machen uns doch alles nach ;)
Kommentar ansehen
24.09.2008 16:20 Uhr von Bhoys
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Türkei: Bei uns heißt es Kommasaufen und in der Türkei heißt es halt Trinken für die Freiheit !
Kommentar ansehen
24.09.2008 16:41 Uhr von T00L
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
PROST !
Kommentar ansehen
24.09.2008 19:29 Uhr von CHR.BEST
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein richtiger Schritt: Es geht im Kern ja nicht um Alkohol sondern um die Freiheit, nach eigener Fasson zu leben ohne daß der Staat (solange das leibliche Wohl Dritter nicht betroffen ist) einen bevormundet. Der Staat hat kein Recht darüber zu bestimmen, was z. B. seine Bürger essen, trinken, wie sie sich ankleiden oder was sie denken sollen.

Religion und Partei in einem ist immer eine Gratwanderung.
Kommentar ansehen
24.09.2008 22:45 Uhr von Deniz1008
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Noseman frag doch CSU-Beckstein ironie off*
Kommentar ansehen
25.09.2008 20:44 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gewisse Dinge sollte der Staat schon verbieten: In der Türkei ist z.B Glücksspiel verboten , das würde ich mir auch für Deutschland wünschen. Ich habe schon zu viele Leute gesehen die damit ihre Existenz ruiniert haben. Die Gefahr in eine Sucht zu verfallen sehr gross und daraus schlagen dann die Spielhöllen/Casinos/Glücksspielbetreiber kapital.
Dann würd ich noch die Werbung für Alkohol absolut verbieten und sexuelle/erotische Darstellungen im TV vor 23 Uhr unter Strafe stellen.
Und natürlich würd ich das Rauchen auf öffentlichen Plätzen verbieten.
Ich hätte da noch ein paar Ideen aber das würde jetzt zu weit führen ^^ .

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?