24.09.08 09:47 Uhr
 1.393
 

Mahmud Ahmadinedschad provoziert UN-Vollversammlung

Mahmud Ahmadinedschad, der iranische Präsident, rechtfertigte sein Atomprogramm vor der UN-Vollversammlung in New York.

Auch dort sagt er ungehemmt den Untergang der USA und Israels voraus und betitelte beide Länder als die wahren Aggressoren.

Er gab unter anderem Israel und den USA die Schuld an terroristischen Bewegungen und dem Drogenhandel mit Opium aus Afghanistan.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: majkl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: UN, Mahmud Ahmadinedschad
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2008 09:38 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie kann der Typ keine Ruhe geben und mir kommt es so vor als würde er mit Gewalt einen Konflikt provozieren.
Kommentar ansehen
24.09.2008 09:52 Uhr von DTrox
 
+43 | -30
 
ANZEIGEN
Naja: Er lässt sich von der scheiß USA halt nichts gefallen. Eigentlich richtig so.
Kommentar ansehen
24.09.2008 09:59 Uhr von pentam
 
+35 | -14
 
ANZEIGEN
wahrer Kern: In dem, was der so von sich gibt, steckt ja teilweise ein wahrer Kern, aber es ist vielleicht politisch und taktisch ein wenig unklug das so zu äußern... ;-)
Kommentar ansehen
24.09.2008 10:08 Uhr von ginzberg
 
+39 | -19
 
ANZEIGEN
unterschätzt aber extrem gefährlich: Die Welt hält ihn für einen harmlosen Spinner, so wie man damals Hitler unterschätzt hat. Das schlimme an dem Typen ist, dass er wirklich fest an das glaubt was er sagt. Böse Amis hin oder her, der Typ macht mir Angst!
Kommentar ansehen
24.09.2008 10:15 Uhr von Osttalgie
 
+19 | -19
 
ANZEIGEN
Gefundenes Fressen: Der amerikanischen Rüstungsindustrie wird´s freuen,nach dem Bankenskandalen wieder etwas Knete in die maroden Kassen zu spülen,leider wieder nichts dazugelernt.Ami go Home!
Kommentar ansehen
24.09.2008 10:16 Uhr von dkuduk
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
die alten haben nix anderes zum schei*en, als Drohungen auszusprechen. Es ist schon einiges wahr was er von sich gibt, aber anstatt sich mal auf den Weltfrieden zu konzentrieren wird nur noch gedroht.
Natürlich wird es nie Frieden komplett ohne Gewalt geben, aber die gehen ja mit "hervorragenden" Beispielen voran!!
Kommentar ansehen
24.09.2008 10:17 Uhr von Marcian25
 
+20 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2008 10:50 Uhr von mcdead
 
+23 | -18
 
ANZEIGEN
schon lustig: der iran wird als teufel hingestellt der nur die bombe will während
die usa ganz in ruhe kz´s betreibt ein land nach dem anderen
niedermäht und ganz nebenbei einen neuen kalten krieg herauf
beschwört. ich möchte garnicht wissen was nach dem 4. nov
noch alles kommen wird
Kommentar ansehen
24.09.2008 10:57 Uhr von DTrox
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
@Marcian25: Ohoh, wer hier wohl der Spinne ist. :)
Kommentar ansehen
24.09.2008 11:03 Uhr von juggernaut
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
er hat doch eigentlich recht: ein atomprogramm zu betreiben ist nichts verbotenes, wenn israel und usa atomwaffen haben, warum nicht auch der iran? ich habe sowieso das gefühl dass wir in ein jahrhundert eingetreten sind in dem jeder größere staat ein atomprogramm bekommen kann, wenn er es möchte.

der punkt ist: der iran ist unfreiheitlich, undemokratisch und nimmt keine rücksicht auf menschenrechte. und zwar in einer schlimmeren form als es z.b. in den usa und israel der fall ist.

die konsequenz für mich: das streben nach atomwaffen finde ich traurig, aber aus der sicht des iran 100%ig nachvollziehbar. ich würde denen sogar persönlich waffenfähiges uran vor die füsse werfen, wenn damit der nächste krieg verhindert werden könnte. denn es ist klar, dass der iran im fadenkreuz der usa steht.
Kommentar ansehen
24.09.2008 11:09 Uhr von juggernaut
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
@ginzberg: ginzberg, wenn du den derzeitigen anführer des iran mit adolf hitler vergleichst, so solltest du eines nicht vergessen:
noch nie(!) hat der iran einen bewaffneten konflikt angefangen.

noch nie. das halte ich für bemerkenswert.

der letzte krieg, in dem der iran verwickelt war, das war der golfkrieg nummer eins. irak hatte seinerzeit den iran attakiert, ein längerer, blutiger krieg in den 80ern. übrigens waren die usa damals guter freund von saddam hussein, und belieferten ihn damals mit waffen, bzw. hatten den krieg forciert. aus dieser zeit stammen die handschlag-bilder von donald rumsfeld und saddam hussein.

man sollte derartige dinge wissen, wenn man mit schiefen, unangemessenen vergleichen ankommt.
Kommentar ansehen
24.09.2008 11:09 Uhr von Timido
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Bitte besser überlegen: Das Gerede von wegen, jeder darf seine A-Bombe haben, ist doch völliger Unsinn.

In diesem Sinne haben ja auch die Piraten vor Somalia das Recht, eine solche zu besitzen. Es gibt keine Garantie, dass solch eine Bombe irgendwann in den Händen eines Irgendeinen landet, der sie auch einzusetzen bereit ist.
Viele hier gehen von ihrer eigenen kleinen Welt(anschauung) aus. Aber in anderen Ländern ist die Sichtweise ganz anders - Dort gibt es Selbstmordattentäter. Und ich glaube, diese sind auch bereit, eine solche Bombe zu benutzen.

Übrigens sagt Ahmanischatz, dass er KEINE will - das glaubt scheinbar noch nicht einmal ihr (@Dtrox: gelle?).

Das Problem mit Waffen aller Art ist nunmal, dass sie auch eingesetzt werden!
Kommentar ansehen
24.09.2008 11:11 Uhr von ZTUC
 
+14 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2008 11:37 Uhr von bueyuekt
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Gestern abend: hab ich eine Reoprtage über den Kalten Krieg gesehen.
Da ging es um die gefährlichsten Momente des Kalten
Kriegs.

Was man da über die Amis gesehen & gehört hat....
Die jungs haben doch tatsächlich in den 60igern geglaubt,
dass sie einen Atomkrieg gewinnen würden. Sie müssten nur
schnell genug die A-Bomben abwerfen.

Die Pläne für diesen Erstschlag gab es und es war wirklich
nur der Presidnt (Eisenhover), der diese Pläne stoppte.

Unglaublich
Kommentar ansehen
24.09.2008 11:38 Uhr von Tyfoon
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
@ZTUC: "...Mal sehen, was die Leute meinen, wenn er fordert, dass in Europa die Scharia eingeführt wird und er ansonsten mit der A-Bombe droht. Ob man dann die USA immer noch verteufelt oder um deren Unterstützung bittet?...."

Lol, Deine Fantasie möchte ich mal einen Tag lang besitzen
Kommentar ansehen
24.09.2008 11:42 Uhr von usambara
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
Opium aus Afghanistan macht gerade den Nachbarn wie Russland, Pakistan und Iran
massiv zu schaffen. Die Zahlen der Drogenabhängigen sind
dort gerade zu explodiert.
Und dafür sind hauptsächlich die Besatzer Afghanistans verantwortlich.
Kommentar ansehen
24.09.2008 11:53 Uhr von :raven:
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
Vielleicht ist der Typ ein Spinner vielleicht aber auch nicht?!?!?

Alles, was wir von ihm zu hören bekommen ist durch unsere Mainstreammedien gefiltert.
Das die CIA sich auch durch Drogenhandel finanziert, bewusst in bestimmten Bezirken amerikanischer Städte Drogenhandel sogar fördert, und an den allermeisten Anschlägen zumindest indirekt beteiligt waren, lassen ganze Regale von Büchern sehr wahrscheinlich sein, auch wenn es nicht den offiziellen Versionen entspricht.
Und das Osama bin Laden ehemaliger CIA-Vasall war, ist auch kein Geheimnis mehr.

Vielleicht ist der Typ ein Spinner...vielleicht aber auch nicht?!?!?
Vielleicht ist er aber auch nur das einzige Staatsoberhaupt, dass genügend Selbstbewusstsein hat, die Wahrheit zu sagen???

Oder glaubt hier ernsthaft jemand, das einer unserer Staatsoberhäupter... Sarkozy, Berlusconi, Brown oder Merkel, sollten sie die Wahrheit kennen, auch danach handeln würden?
Unser Volksvertreter sind Entertainer, Mafiosi, Faschisten und Politikschla...-vasallen, von denen der normal sterbliche Bürger nichts erwarten darf, schon gar nicht die Wahrheit!
Kommentar ansehen
24.09.2008 12:46 Uhr von amokalex
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Man braucht nur den film "American Gangster" anzu schauen! Ich als Amerikaner wurde nicht überrascht wenn Mr. G.W. Bush auch seine hände in der Import von Heroin hätte!

Schliesslich gibt es nicht mehr viel Öl zu holen nun, kann man auch mit paar military shipments, im flugzeuge, paar 100 kilo Heroin nach Amiland reinschmuggeln und schon ist man der US defizit los! nicht war Georgie boy??
Kommentar ansehen
24.09.2008 14:22 Uhr von Timido
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Der_kaan: In welcher Welt lebst du denn?

WK I und WK II sind nun definitiv nicht den USA anzulasten.

Stellt euch doch nicht immer hin und tut einen auf oberschlau. Der Krieg ist keine Erfindung Amerikas und vor allem gibt es ganz wenig Völker, die nie Krieg geführt haben.

Es geht um Macht und Machterhalt und immer, wenn dies in Gefahr ist, wird gekriegt.

Wer wirklich etwas gegen Kriege tun möchte, muss sich von vielem Lossagen, was ihm lieb und teuer geworden ist.
Wir blündern die Erde so schnell aus, dass die Rohstoffe knapp werden und neidvoll auf die des Nachbarn geschielt wird.
Kommentar ansehen
24.09.2008 14:40 Uhr von Marcian25
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@DTrox: Da hier sich eh Pro-Russland versammelt hat, stört mich das Minus nicht :)
Russland war, ist und bleibt ne Null.
Kommentar ansehen
24.09.2008 14:40 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Der_Kaan: Stimmt, dann wäre der ganze Nahe Osten moslemisch und auf dem Weg nach Europa.

Juden würden dann weiterhin der Willkür der Völker ausgesetzt sein und warten wann das nächste Pogrom kommt. Ach nein, die Völker haben ja aus dem Holocaust "gelernt" und würde ja sowas nie wieder tun, oder?

"Und es ist doch auch logisch das Israel dort nicht ewig existieren wird, nicht weil es jemand "dem Erdboden gleich macht"..Sondern eben weil Unrecht nicht auf ewig gedeiht."

Warten wirs doch ab. Ja, für gewisse Kreise ist die Wiedergründung des Staates Israel Unrecht, was solls.

HIER ist spätestens nach dem dritten oder vierten posting nichtmehr das Thema Ahmadinedschad sondern einzig und allein ISRAEL. Ganz ehrlich, ich freue mich darüber das die Existenz des Staates Israel wehtut, das zeigt wie notwendig der Staat ist und das man sich nicht auf Hilfe von aussen verlassen kann und darf.
Was die USA und das Verhältnis zu Israel betrifft, die USA tun nur das was ihnen nutzt. Die USA mögen Israel genauso viel oder so wenig wie andere Nationen, da darf man sich als Jude keine Illusionen machen.

Nebenbei, würde sich Israel so verhlaten wie es der Iran intern tut, was meinst Du was hier bei SN los wäre?

Sollen die sich doch da reihenweise steinigen, an Baukränen aufhängen und wer weiss was noch alles, ist nicht meine Baustelle.
Kommentar ansehen
24.09.2008 15:13 Uhr von arielmaamo
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
die Regierung im Iran: ist ein Verbrecherregime.
Alle Leute die hier ein Loblied auf Ahmadinedschad singen, sollten mal im Iran leben.
http://www.ksta.de/...
Vor ein paar Monaten gab es ja auch mal eine News mit dem Foto der Frau des iranischen Präsidenten.
Was sah man, nur eine Schleiereule !
Auch wenn die USA viele Fehler machen und Ahmadinedschad ihnen Paroli bietet, kann man deswegen nicht ein Verbrecherregime gutheissen. Das ist fataler als den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben.
Kommentar ansehen
24.09.2008 16:46 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Klar ist Amahdinedshad kein Heiliger, sondern in Bezug auf sein Volk ein recht despotischer Vertreter seiner Zunft.
Aber er ist eben auch nicht DIE Gefahr für die Welt.

Das man Leute, die gegen den Staat sind, nicht unbedingt hinrichten muss, um sie ruhigzustellen, haben die Iraner noch nicht so richtig raus, aber das können sie von den USA und einigen anderen Staaten noch lernen.
Kommentar ansehen
24.09.2008 17:57 Uhr von uhlenkoeper
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Erschreckend ist für mich hier vor allem, dass Ahmadinedschad behauptet, Drogen- und Terrorprobleme gäbe es ursächlich durch und erst seit den USA und Israel in Afghanistan. Und keiner hier scheint das anzuzweifeln ? Das kann doch nicht wahr sein, dass soviel Geschichtsverzerrung geschluckt wird !

Leute, bin ich wirklich so viel älter als ihr und der einzige hier, der noch selbst miterlebt hat, dass es die Opiumproduktion in Afghanistan schon Jahrzehnte vor den Amis dort gab (übrigens auch lange vor den Russen, die vor den Amis dort das Land kriegerisch ins Chaos gestürzt haben, was auch scheinbar kaum einer hier weiß ?). Dass es nicht die Amis sind, die dort zu den unbeherrschbaren Zuständen führten, sondern dass die geographische Lage und die territoriale Aufsplitterung des Landes auf gewissenlose Warlords und Clanchefs zu diesem "Phänomen" führte ?

Kennt sich überhaupt jemand von Euch in der Geschichte Afghanistans aus oder wird nur der Aspekt Ami = Scheiße betrachtet und alles andere ausgeblendet, wenn es nicht ins Bild paßt ?
Weiß einer von Euch, dass dieses Land bis Ende des 19.Jhd. britische Kolonie war und lange, lange Zeit um die Unabhängigkeit von GB gekämpft hat. Der Anfang der unkontrollierbaren Herrschaft der Warlords ? Afghanistan ist erst seit 1919 unabhängig, war bis 1973 ein eigenständiges Königreich, ab 1973 eine Republik bis Russland 1979 ins Land einmarschierte, um den Kommunismus zu etablieren und dabei nebenbei die Infrastrutur in Schutt und Asche legte ? Wo sie dann 1989 ihre Niederlage eingestehen und abziehen mußten ?
Seit 1995 versuchen nun die radikal-islamischen Taliban Afghanistan unter ihre Kontrolle zu bringen (die Amerikaner sind mit der UN erst seit 2001 dort). Und daran ist nichts harmlos oder niedlich ! Und von Afghanistan zum Nachbarland Pakistan mit seinen Atomwaffen ist es nur ein klitzekleiner Schritt ...

Aber klar: freut Euch nur darüber, dass der ungeliebte Ami einen übergebraten bekommt. Dass das in diesem speziellen Fall bedeutet, dass im Gegenzug eine Horde fundamentalistischer und fanatischer Irrer die Atombombe in die Hand bekommen, ist natürlich völlig unwichtig (Vorsicht: könnte Spuren von Satire enthalten) ...
Kommentar ansehen
24.09.2008 18:23 Uhr von Sant_Gero
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: Schön, dass du aussen vor lässt, dass die Russen auch öfters vor einem faktischen Erstschlag standen.
Hier scheint jede Tatsachenverdrehung recht, solange es gegen Israel und die USA gilt. Da werden noch die grössten Schurken zur Jungfrau.

MfG

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?