23.09.08 19:28 Uhr
 654
 

Finnland: Polizeiliche Vernehmung des Amokläufers kurz vor der Tat (Update)

Wie jetzt bekannt wurde, befragte die Polizei den Amokläufer noch einen Tag vor seiner Tat. Die finnische Innenministerin Anne Holmlund räumte ein, dass der Täter noch am Vortag von einem Polizisten zu seinem Schusswaffen-Auftritt auf "YouTube" befragt wurde.

Schließlich sah der Polizist jedoch keinen Anlass dafür, dem 22-Jährigen die Pistole und seinen Waffenschein abzunehmen, welcher erst im August ausgestellt wurde.

Bereits 2007 kam es in Finnland zu einem ähnlich tragischen Vorfall, ein 18-Jähriger erschoss insgesamt acht Menschen in einem Schulzentrum in Jokela. Damals kam in der finnischen Bevölkerung bereits die Forderung nach einer Verschärfung der Waffengesetze auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SunFunStayPlay
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Update, Finnland, Tat
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2008 19:19 Uhr von SunFunStayPlay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es immer wieder tragisch, wenn so etwas passiert, und es macht mich traurig, das unschuldige Menschen sterben müssen, weil eine Person anscheinend durch psychische Schäden die Welt für alles büßen lassen muss
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:09 Uhr von _Ace_
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Fahrlässigeit, aber: Mein Beileid gilt den Opfern dieses Amoklaufs, aber auch dem Polizisten, den jetzt wahrscheinlich sein Leben lang Schuldgefühle plagen werden.
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:59 Uhr von sedy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
es ist schlimm: aber der polizist ist kein psychologe da hat nicht er allein schuld..die behörden müssten nach dem amoklauf letztens jahres bei solchen videos härter eingreifen..ein polizist kann keine psychischen probleme an einem "potentiellen täter" feststellen und drohungen auf ihre glaubhaftigkeit überprüfen.
trotzdem, wie mein vorredner schon sagte..die schuldgefühle :/
Kommentar ansehen
24.09.2008 03:56 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe heute Nacht in den Nachrichten gehört, dass in Finnland der private Waffenbesitz eventuell komplett verboten werden soll. Da bin ich ja mal gespannt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?