23.09.08 19:10 Uhr
 2.610
 

Recht auf Bildung oder Abschiebung: Dürfen Kinder von Illegalen zur Schule gehen

Nun lenkt auch die CDU ein, sie will Kindern illegal eingereister Ausländer den Schulbesuch ermöglichen. Doch die Handhabung ist uneinheitlich. In NRW dürfen die Schulen keine Meldebescheinigung mehr verlangen, doch in Hamburg werden per Schülerregister Schüler- und Meldedaten abgeglichen.

Einer Schülerin, die bei diesem Datenabgleich auffiel, droht nun mit ihrer Mutter die Abschiebung nach Südamerika. Wegen dieser Gefahr besuchen nur wenige Kinder von illegal eingewanderten Eltern eine Schule. Doch Bundesinnenminister Schäuble (CDU) will diese Kinder nun nicht mehr ausgrenzen.

Eine Liberalisierung muss allerdings auf Länderebene durchgesetzt werden. Die Reaktionen sind nicht einheitlich, Hessen will mitziehen, Brandenburg bleibt reserviert. Hintergrund des Einlenkens auf Bundesebene ist die Erkenntnis, dass Kinder für ihren illegalen Status nicht die Veranwortung tragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sarazen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Schule, Recht, legal, Bildung, Abschiebung
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2008 19:26 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Perfekter Artikel: für ein so schwieriges Thema. Aber alle wichtigen "facts" sind drin.
5 Sterne von mir für diese außergewöhnlich gut geschriebene News!!!!
Kommentar ansehen
23.09.2008 19:48 Uhr von Unrockstar
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
Ist wirklich ein schwieriges Thema. Aber im Endeffekt wird ein Gesetz gebrochen und fertig, natürlich muss man bedenken dass es Kinder sind und dass sie selbst nicht direkt etwas dafür können, aber Gesetzt ist Gesetz, so extrem es sich auch anhört, oder etwas nicht?
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:17 Uhr von ika
 
+22 | -14
 
ANZEIGEN
Ich versteh ja das man: illegale abschieben möchte.

Aber sollte man nicht diese kleine Lücke lassen? Zum wohle der Kinder und deren Bildung?

Also meiner Meinung nach lebt man nur einmal und in diesem sollte man Bildung genießen, schließlich können die Eltern nichts für die illegalen Aktivitäten ihrer Eltern (warum und wieso sie illegal eingereist sind sei mal dahingestellt).

Ich seh einfach eine Gefahr das diese illegalen Einwanderer eh nicht auffallen werden und eine menge ungebildete Kinder heranwachsen.
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:19 Uhr von narumi-chan
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
Dafür: Ich fände es richtig wenn auch diese Kinder eine Bildung erhalten. Illegale Einwanderer fallen im Gegensatz zu anderen ausländischen Gruppen nicht negativ auf und da sie keine staatliche Unterstützung erhalten, arbeiten sie. Es gibt einige Branchen in denen sie massenweise arbeiten. Und für die Kinder dieser Leute ist der Schulbesuch wichtig, den erstens können die Kinder nichts dafür und zweitens wenn sie abgeschoben werden, haben die Kinder wenigstens ein klein bisschen Bildung erhalten, was ihnen in ihrer Heimat in der Zukunft hilfreich sein kann.
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:28 Uhr von GottesBote
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
jeder hat ein Recht auf Bildung, das haben uns die alten Griechen schon gelehrt. Aus dem heutigen Illegalen Kind, kann morgen ein Top Manager werden.
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:34 Uhr von csu-mitglied
 
+19 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:35 Uhr von ika
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@GottesBote: das stimmt allerdings, viele Leute die von ganz unten kommen, haben ihr leben lang einen extremen Erfolgsdrang und Motivation...
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:43 Uhr von Yuggoth
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
@ letzter seiner Art: Was können die Kids dafür das Ihre Eltern Illegal nach D einreisen? Garnix, deswegen darf man Ihnen auch keine Bildung verweigern.
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:53 Uhr von KingPR
 
+12 | -21
 
ANZEIGEN
Yuggoth: Was kann der deutsche Steuerzahler dafür wenn diese Einwanderer illegal kommen um ihre Kinder zur Schule zu schicken? (ein mögliches Gegenargument, ich bin dafür die Kinder zu behalten und die Eltern abzuschieben)
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:55 Uhr von GottesBote
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@CSU-Mitglied: Das ist blödsinn. Der Illegale Afrikaner der sich in diesem Moment irgendwo in Afrika gedanken macht in welches Land er illegal geschleust werden will, denkt sich nur: "Ich wähle das Land XY weil ich da vieleicht arbeit finde um essen zu haben" und nicht "Ich wähle das Land XY weil da meine Kinder Bildung bekommen"
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:56 Uhr von ZTUC
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
gut so: Über die Schule kommt man eh nicht an die Illegalen ran. Gibt´s einen Abgleich mit den Meldedaten, schicken diese ihre Kinder einfach nicht hin. Man hätte also nix gekonnt. Daher ist es gut, dass wenigstens die Kinder Bildung bekommen.

@csu-mitglied
Wie wird denn dadurch die illegale Einwanderung gefördert? Die kommen so oder so.
Kommentar ansehen
23.09.2008 21:03 Uhr von GottesBote
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@KingPR: Die Kinder behalten und die Eltern abzuschieben?

Würdest du dich dann bereit erklären Kinder von diesen Familien bei dir aufzunehmen? Denn die wären dann Obdachlos.

Unsinnige Idee.
Kommentar ansehen
23.09.2008 21:27 Uhr von KingPR
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
GottesBote: Es gibt genug Leute die ein Kind adoptieren wollen, man müsste für diese Kinder nur ein liberales Adoptionsrecht schaffen.
Kommentar ansehen
23.09.2008 21:32 Uhr von denksport
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Potential zum sparen: Naja, abscheiben und man spart nicht nur der Schule Aufwändungen für die illegalen Kinder, sondern dem Steuerzahler Kindergeld was diese Illegalen beziehen.Und schaftt auch keinen Anreiz für die Illegalen sich möglichst schnell hier (natürlcih auf Saatskosten) fortzupflanzen.

Sorry, wir haben kein Geld, dass haben die staatlichen Banken und Dilettanten in Berlin vermurkst für Quatsch und Käse.
Kommentar ansehen
23.09.2008 21:50 Uhr von MaRAGE
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Bei soetwas hört für mich die Integration auf. Wenn immigranten oder Flüchtlinge die deutsche Staatsbürgerschaft haben sollen sie zu 100% gleichberechtigung erfahren (inklusive fereie Ausübung der Religion - Moscheebau).

Aber wenn Ausländer hier in Deutschland illegal leben dann sollten diese (ebenso wie ihre Familienmitglieder falls diese ebenfalls illegal hier sind) maximal eingeschränktes Recht erfahren. Das heißt unter anderem auch kein Recht darauf haben eine deutsche Schule von innen zu sehen.

Und auch "Kinder können nichts dafür" - Sippenhaft lautet das Stichwort. Den Eltern sollte klar sein, was es bedeutet in einem Land illegal zu leben und zwar nicht nur für sie sondern auch für ihre Kinder.

Wenn so was eingeführt wird na dann prost Mahlzeit!
Kommentar ansehen
23.09.2008 22:18 Uhr von Technomicky
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Tut mir leid, aber für mich gebe es nur eine Antwort: Abschieben!
Wer solln das bezahlen? Ich etwa? Seh ich garnicht ein!!!!
Kommentar ansehen
23.09.2008 23:15 Uhr von bueffelborg
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
ilegal: illegal eingewandert legal abgeschoben
wo ist das problem über die kinde die eltern holen und ab ins flugzeug
eltern nicht gefunden adoption und schule
Kommentar ansehen
24.09.2008 00:18 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
nokia1234: Du hast es gut erkannt. Als einer der wenigen sage ich mal. Entweder ich bin Verfolgter - dann bekommt man zumindest das Bleiberecht, die Duldung in der BRD. Und man kann wohl kaum sagen das die disbezüglichen Gesetze hier "hart" sind, wo ein Viertel der Bevölkerung einen Migrationshintergrund hat.

Ist man illegal - so gehört man auch nicht hier her. Punkt. Man kann es wohl niemanden zumuten, dass diese Kinder mit Steuergeldern aufgepäppelt werden - wo an anderer Stelle wegen mangelnder staatlicher Unterstützung Schulen dicht machen müssen, Kitas schließen, kostenlose Leihbücher abgeschafft werden, Lehrer eingespart, Schulspeisungen reduziert oder abgeschafft werden ...Und für diesen Unfug müssen dann via Steuergelder auch noch u.a. die Eltern blechen deren Kinder durch o.g. Sparmaßnahmen Defizite in der öffentliche Bildung hinnehmen müssen.

Andererseits ist es natürlich schade für die Kinder der Illegalen. Aber Deutschland kann nun mal nicht die Sozialstation der Welt spielen.
Kommentar ansehen
24.09.2008 01:07 Uhr von cheetah181
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
maRAGE & Schlomo: @maRAGE: "Und auch "Kinder können nichts dafür" - Sippenhaft lautet das Stichwort."

Ja und die ist seit Mai 1945 abgeschafft...

@Schlomo: Das Asylrecht in Deutschland IST hart, die meisten Ausländer bzw. Deutschen mit Migrationshintergrund sind nicht hier weil sie Asyl beantragt haben.
Und ein Viertel der Bevölkerung hat Migrationshintergrund? Quelle?

@Thema: Das klingt paradox, ist aber verständlich:
Wenn man Illegale erwischt werden sie abgeschoben, klar.
Wenn man sie aber nicht erwischt und sie aus Angst ihre Kinder nicht zur Schule schicken haben diese auch keinerlei Chance mal einer normalen Arbeit nachzugehen und die "alternativen Einkommensmöglichkeiten" dürften uns doch einiges mehr kosten...
Kommentar ansehen
24.09.2008 01:54 Uhr von Carry-
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
abschieben! die klassen sind schon gross genug. und warum sollten illegale eine leistung erhalten für die deutsche und legale ausländer einen haufen steuern zahlen!? wer illegal hier ist sollte konsequent abgeschoben werden.
Kommentar ansehen
24.09.2008 02:04 Uhr von Montauk
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
illegal? welchen grund könnte es denn geben für südamerikaner illegal nach deutschland zu reisen?

ich denke, dass es sich um wirtschaftsflüchtlinge handelt.
wären sie politisch verfolgt, könnten sie regulär asyl beantragen
und ihre kinder Legal auf die schule schicken.

@cheetah
"Wenn man sie aber nicht erwischt und sie aus Angst ihre Kinder nicht zur Schule schicken haben diese auch keinerlei Chance mal einer normalen Arbeit nachzugehen und die "alternativen Einkommensmöglichkeiten" dürften uns doch einiges mehr kosten..."

du gehst davon aus, dass die illegalen hier bleiben, bleiben sollen?

das würde ich allerdings etwas problematisch sehen, weil es potentiell sehr viele wirtschaftsflüchtlinge gibt.

was das arbeiten angeht, sollten es die einwanderer (legal oder illegal) ihren kindern Hier erst einmal vorleben.
Kommentar ansehen
24.09.2008 04:36 Uhr von cheetah181
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Montauk: "ich denke, dass es sich um wirtschaftsflüchtlinge handelt.
wären sie politisch verfolgt, könnten sie regulär asyl beantragen"

Um in Deutschland Asyl zu bekommen musst du per Flugzeug oder mit dem Schiff aus einem Land kommen, in dem du verfolgt wirst. Reist du aus EU oder Schweiz ("sicheres Drittland") ein wirst du sofort wieder abgeschoben. Und natürlich musst du auch beweisen, dass im Heimatland Folter oder Tod warten...
Ich kann also schon verstehen, dass das nicht jeder auf dem offiziellen Weg versucht. Natürlich gibt es sicher auch viele Wirtschaftsflüchtlinge wie du sagst.

"du gehst davon aus, dass die illegalen hier bleiben, bleiben sollen?"

Ich gehe davon aus, dass nicht alle entdeckt und abgeschoben werden.

"was das arbeiten angeht, sollten es die einwanderer (legal oder illegal) ihren kindern Hier erst einmal vorleben."

Was für Jobs gibt es denn für illegal eingewanderte? Prostitution und Schwarzmarkt? Da fände ich es doch besser wenn die Kinder etwas lernen, was allen mehr bringt.


Und entschuldige das Minus, wollte eigentlich gar nicht bewerten und hab daneben geklickt. -.-
Kommentar ansehen
24.09.2008 07:03 Uhr von Deniz1008
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Hessen will mitziehen??? unglaublich nach all dem anti-türkei gesülze und hasstriaden des cdu-koch vor ein paar monaten; nun die kehrtwende?

ist für etliche cdu´ler bereits der weihnachten eingekehrt?


ironie off**
Kommentar ansehen
24.09.2008 07:58 Uhr von Noseman
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Noch ein Problem: Nach den ganzen toten vernachlässigten Kindern wurde der Ruf nach mehr Kontrolle der Eltern durch die Jugendämter laut.
(Nicht ganz zu unrecht, wie ich finde, auch wenn ich persönlich zutiefst von der Inkompetenz der Jugendämter überzeugt und der Meinung bin, dass die die Lage oft eher verschlechtern als verbessern).

Wie soll das aber gehen, wenn die Kinder und ihre Eltern gar nicht gemeldet sind?

Dennoch bin ich natürlich für einen Schulbesuch aller Kinder. Eine Lösung für das Problem bzw. die Probleme hab ich aber auch nicht.
Kommentar ansehen
24.09.2008 08:09 Uhr von Rapunzel99
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Dürfen Kinder von Illegalen zur Schule gehen? Illegal = Abschieben

Es gibt in der BRD genug Schmarotzer die sich dank
´Sozialhilfe für JEDEN´ hier breit machen, nur weil es ihnen in ihrem Land nicht so gut geht. Natürlich alles unter dem Deckmantel der polit. Verfolgung.
Zudem denke ich nicht das solche Kinder wirklich Interesse an Integierung haben!

Soweit zu meiner Meinung. Und ich bedanke mich schon im Vorraus für jedes Minus!

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?