23.09.08 18:56 Uhr
 1.182
 

Familie erschwindelt Kindernachlass bei TUI

Eine Familie aus Dortmund hat über mehrere Jahre Nachlässe für ihre Kinder bei Auslandsreisen unrechtmäßig eingefordert.

Bei 15 Reisen ins Ausland hatten die Eltern falsche Altersangaben ihrer Kinder gemacht. Vor dem Dortmunder Landgericht sagten sie aus, dass das Reisebüro ihnen dazu geraten habe. Das Gericht akzeptierte diese Aussage nicht.

TUI, der Reiseveranstalter, hatte am heutigen Dienstag die Klage gegen die Familie gewonnen. Diese bezahlte vor dem Prozess schon 12.000 Euro und soll jetzt noch 6.000 Euro nachzahlen.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Familie
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2008 19:21 Uhr von Sandkastengeneral
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
was so alles in der ärztezeitung steht!

oO
Kommentar ansehen
23.09.2008 19:41 Uhr von mcdead
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich: weil sie deswegen die praxisgebühr nicht mehr zahlen konnten :D
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:06 Uhr von intuitiv7
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
der fehler liegt doch bei der tui - wenn die das alter nicht überprüfen - selber schuld...
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:28 Uhr von CHR.BEST
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Meine Güte: Das ist ja ein Staatsverbrechen.
Solange Banken Milliarden aufgrund fahrlässiger Fehler/nackte Gier bei der Kreditvergabe einfach so abschreiben können tangieren mich solche News nur äußerst sekundär.
Kommentar ansehen
23.09.2008 21:00 Uhr von ZTUC
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
TUI is schuld: Das liegt doch daran, dass es immer heißt "Kinder bis 14" oder gar "Kinder bis 12" Jahre, als ob jemand mit 15, 16 nicht mehr zur Familie gehört. Klar das dann die einen oder anderen drüber nachdenken, bei ihrem 15jährigen eine 14 reinzuschreiben. Ich kann die Familie gut verstehen. Bei 15 Reisen sind das ja sogar TUI-Stammkunden, schön blöd die so zu vergraulen.
Kommentar ansehen
23.09.2008 21:03 Uhr von JuBiker
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
TUI: öde....
Kommentar ansehen
23.09.2008 22:38 Uhr von Paddex-k
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Meine: nächsten Reisen werde ich nicht mehr bei Pfui buchen! "grins"
Kommentar ansehen
24.09.2008 07:38 Uhr von MiefWolke
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wer 15 reisen ins Auslandf machen kann, der kann auch das mehrgeld bezahlen.

Ich wäre froh mit meiner Familie 1 mal im jahr irgendwo hin zu FAHREN.
Kommentar ansehen
24.09.2008 10:02 Uhr von BerndS.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Abzocke: Wenn ich das hier so lese, frage ich mich, warum wird TUI an den Pranger gestellt?

Wie mein Vorschreiber schon gesagt hat, die Familie hat bewußt die Firma getäuscht, was gibts da zu diskutieren???

Jede Familie ist froh, wenn sie beim Urlaub etwas Geldsparen kann, aber bitte doch nicht durch Betrug.

Das Beste ist noch, dass die Familie alles auf das Reisebüro schieben will....

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?