23.09.08 18:10 Uhr
 11.999
 

Todesursache von Eisbärenpfleger Thomas Dörflein jetzt ermittelt

Der Tierpfleger des Berliner Zoos Thomas Dörflein verstarb an einem Herzinfarkt. Dies ergab die Obduktion der Leiche des am Montag plötzlich verstorbenen Tierpflegers. Dörflein war durch seine besondere Aufgabe, die Betreuung von Eisbärenbaby Knut, weltweit bekannt geworden.

Bei der Obduktion war eine frisch gebildete Thrombose festgestellt worden, die die Blutversorgung des Herzens beeinträchtigt und zum Zusammenbruch des Tierpflegers geführt hatte.

Dörflein war sehr beliebt, da er während des Medienrummels um Knut auf Selbstinszenierung verzichtet hatte. Öffentliche Auftritte oder Ehrungen für seine Rolle als Ziehvater des Eisbärenbabys fand er unangemessen und nahm diese Auszeichnungen nicht an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sarazen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Eisbär, Todesursache, Thomas Dörflein
Quelle: afp.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2008 18:16 Uhr von Andy3268
 
+58 | -3
 
ANZEIGEN
Krass: das jemand mit gerade mal 44 so einfach mir nichts dir nichts stirbt.
Kann es sein das sein ganzes Leben auf Knut reduziert wird?
Kommentar ansehen
23.09.2008 18:19 Uhr von kittycat
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
der arme mann udn die ganzen freunde /familie etc...die tun mir sehr leid ..aba da sieht man es wieder...es sterben immer die falschen zuerst.und die die eigentlich elendlich verrecken sollten(mörder etc) leben und geniessen es..jedenfalls hier in D
aber das was er getan hat erweisst schon viel mut...eisbären sind raubtiere und unberechenbar... ansich hat er sich jedentag wo knut grösser geworden is in bewusste gefahr begeben ...

ich fand den mann toll..und es ist wirklich schade um ihn
Kommentar ansehen
23.09.2008 18:31 Uhr von Yuggoth
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Herr Dörfleich hat mit Sicherheit noch anderes in seinem Leben gelesitet ausser Knut gross zu siehen, aber Knut ist das woran wir uns erinnern werden, seine Familie wird sich an andere Dinge erinnern, so ist der Lauf des Lebens nunmal.
Kommentar ansehen
23.09.2008 18:52 Uhr von stefanosxx
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
mein vater ist auch vor ca. 2 wochen an einem herzinfakt gestroben.......=(=(=( ...auch ohne jegliche Krankheit...so plötzlich...beim fernsehen...einen schlimmeren tod gibt es nicht....ohne bescheid zu wissen stirbt man von der einen sekunde auf die andere...einfach nur traurig=(
Kommentar ansehen
23.09.2008 19:29 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Respekt und Hochachtung: vor diesem Mann, der dem schnellen Ruhm und der Verführung medialer Bekanntheit mit all seinen Vorzügen eine zwar freundlich-zurückhaltende, aber doch entschiedene Absage erteilte.

Wie sagten es schon unsere Vorfahren:
"Only the good die young!".

PS: Er war selbstverständlich mehr als nur der Ziehvater von Knut.....
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:03 Uhr von intuitiv7
 
+21 | -28
 
ANZEIGEN
tja - da frage ich mich warum bekommt denn die frau merkel keinen herzinfarkt, die frau braucht nun wirklich kein mensch...!!!
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:17 Uhr von intuitiv7
 
+17 | -21
 
ANZEIGEN
ja...bewertet mich nur schlecht - ich mag die merkel einfach nicht, denn sie lässt 6 millionen menschen im stich, 6 millionen menschen die alg2 bekommen sind 6 millionen zu viel...
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:17 Uhr von Rixa
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
In unserer völlig karikierten: und lächerlichen Medienwelt, geprägt von Castingshows und Trallala, wirkte Thomas Dörflein wie ein Bollwerk gegenüber diesem ganzen Zirkus.

Er hat den Verlockungen der totalen Vermarktung widerstanden und ist sich selbst treu geblieben.

Die Welt verliert einen sympathischen Character.
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:27 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@ stefanosxx: Mein herzlichstes Beileid :(
Meine Mutter ist letztes Jahr an Krebs gestorben. Und du kannst mir glauben, es gibt einen schlimmeren Tod als einen Herzinfarkt :(
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:29 Uhr von csu-mitglied
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
hab mich zwar nicht besonders: für die sache (knut-hysterie) interessiert, aber muss auch sagen, dass es mir um den mann leid tut. erstens war er nicht alt und zweitens war er immer bodenständig. immerhin hat er in seinem doch sehr kurzem leben das gemacht was ihm die erfüllung brachte - mit tieren arbeiten!
Kommentar ansehen
23.09.2008 21:48 Uhr von auducha86
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@intuitiv7: Was bist´n du für nen Spacken, so nen Bullshit hier preiszugeben. Such dir Arbeit, würd der Beck jetzt sagen.

Mein Beileid, ein toller Kerl..
Kommentar ansehen
23.09.2008 22:08 Uhr von Technomicky
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Als ich von seinem Tot erfuhr war ich sehr betroffen!
Endlich mal ein hartarbeitender Volksmensch, der super sympatisch war und viel geleistet hat und dann sowas...

Mein Beileid!
Kommentar ansehen
23.09.2008 22:16 Uhr von Apes85
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hallo: Mein beileid dem herrn, und seiner familie. er wahr sehr sympatich, und vor allem wahr er bodenständig. weis nicht o das viele in seiner situation gewesen wehren? glück sei mit ihm....
Kommentar ansehen
24.09.2008 00:34 Uhr von Todmanpla1
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Leberschmerz: Wenn ich Deinen Kommentar so ansehe, bekomme ich auch Leberschmerzen und auch andere Schmerzen. Im Kopf zum Beispiel : Wieso war er eine Null ?
Er hatte einen ruhigen und einfachen Job ...
Was nimmst Du Dir hier eigentlich heraus, über andere
Menschen zu urteilen ? Sein einfach ruhig !
Dieser Mensch hat nie ein großes Aufheben um sich
selbst gemacht, in den besten Medien-Zeiten blieb er ruhig
und konzentrierte sich auf seinen Job. Ganz egal, welchen
Job er vorher gemacht hat, Hut ab. Auch den Job eines
Tierpflegers prinzipiell als ruhigen und einfachen Job abzutun,
hört sich für mich schon einmal merkwürdig an.
Solche Tierpfleger sind diesem Stress nicht gewachsen :
Woher hast Du diese Weisheit ?
Warst Du schonmal ein Tierpfleger und hast Dir wegen dieses einfachen und ruhigen Jobs etwas anderers gesucht ?

Einen gestorbenen netten und engagierten Zeitgenossen
als Null zu bezeichnen ... Was soll ich jetzt noch sagen ?
Nichts ...
Kommentar ansehen
24.09.2008 01:55 Uhr von cohiba_no1
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
möge er in Frieden ruhen
Kommentar ansehen
24.09.2008 08:24 Uhr von missie89
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
schade eigentlich, weil er wirklich ein super mensch war, aber warum wird er nur darauf reduziert, dass er knut aufgezogen hat...?
Kommentar ansehen
24.09.2008 09:02 Uhr von Bokaj
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was erwarten hier manche von der Medienwelt? Dem Ottonormalverbraucher wird er immmer als Ziehvater von Knut in Erinnerung bleiben. Nur die Angehörigen werden wirklich trauern und leiden. Wir anderen sind nur geschockt, aber wer von uns trauert denn wirklich, ohne ihn gekannt zu haben???

Ich weiß was trauern bedeutet, zwei Geschwister an den Tod nacheinander verloren. Die Leute sind geschockt, sprechen ihr Mitgefühl aus, aber mitfühlen kann eigentlich niemand. Ich werfe das niemanden vor, nur man soll nicht so tun, als ob man mit den Trauernden leidet, denn dass ist gelogen, dass kann man nicht. Es wäre ja auch schrecklich, wenn jeder so leidet wie die Angehörigen. Dann würde die Erde still stehen ....

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?