23.09.08 10:20 Uhr
 2.173
 

Berlin: Raubüberfall von Puffmutter verhindert

Am Montagabend versuchte ein Unbekannter Mann ein Bordell in Neukölln auszurauben.

Die 49-jährige Betreiberin konnte den bewaffneten Mann jedoch mit Schlägen vertreiben. Der Täter flüchtete ohne Beute.

Am Kottbuser Damm wurde ein Sexshop erfolgreich von zwei unerkannten Männern ausgeraubt. Die Verkäuferin blieb unverletzt.


WebReporter: majkl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Raub, Raubüberfall
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2008 10:16 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow das wird ja immer schlimmer. Zustände wie im Wilden Westen.
Lustig dagegen ist wie Mutig die gute Frau in dem Bordell war damit hat der Typ wohl nicht gerechnet.
Kommentar ansehen
23.09.2008 10:30 Uhr von nightfly85
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Das Wort: "Puffmutter" ist sicherlich schlecht gewählt. Als ich die Überschrift las, huschte mir zwar ein Grinsen übers Gesicht, musste dann aber an typische BILD-Überschriften denken.

Also: "Bordellbetreiberin" im Titel wäre wohl eine etwas seriösere Wahl :)
Kommentar ansehen
23.09.2008 11:09 Uhr von coolio11
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ein Bravo an: die Chefin des Etablissements!

Man braucht schon gute Nerven und ein robustes Selbstbewusstsein, wenn man sich zutraut, einen Bewaffneten durch gezielte Schläge erfolgreich zu vertreiben.
Ich vermute mal, sie beherrscht eine der Selbstverteidigungstechniken wie Judo, Karate, Taekwondo oder so was in der Richtung...
Kommentar ansehen
23.09.2008 11:25 Uhr von Joschi88
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.09.2008 11:30 Uhr von ticarcillin
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
der Begriff "Puffmutter": ist nicht weder negativ besetzt noch schlecht gewählt, sondern sprachlich in Ordnung und einfach witzig-klasse!
Kommentar ansehen
23.09.2008 11:54 Uhr von coolio11
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Knetgummiclown: angenommen, es stellt sich heraus, dass der Täter ein Deutscher war: wärst du dann sehr enttäuscht?

In der Quelle, ich hab grad nachgeschaut, steht nullkommanichts über die Nationalität des verhinderten Räubers. Deine Unterstellung ist daher nichts als heiße Luft.
Ich weiß nicht wie das bei dir ist: mir sind auch schon üble deutsche Zeitgenossen begegnet ebenso wie ich hier in Deutschland freundliche und ehrliche Ausländer kennen gelernt hab, die keiner Fliege was zuleide tun.

Deine Meinungsäußerung ist nach meiner Einschätzung eine arge Zumutung, ein von eigenen Vorurteilen gespeistes dämliches Gefasel.
Kommentar ansehen
23.09.2008 14:38 Uhr von Jerryberlin
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wer mal nach Berlin will: In diesem Bordell biste sicher ...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?