23.09.08 08:41 Uhr
 2.975
 

US-Forscher behaupten, dass die Ringe des Saturns Milliarden Jahren alt sind

Bislang schätzte man die Saturnringe auf ein Alter von gut 100 Millionen Jahren. Nach neusten Computerberechnungen gehen Wissenschaftler von einem wesentlich älteren Entstehungsdatum aus. Die Ringe könnten sogar einige Milliarden Jahre alt sein, so Larry Esposito, Universität von Colorado.

Diskutiert werden die Rechenergebnisse auf dem in Münster in Nordrhein-Westfalen stattfindenden European Planetary Science Congress. Das Gewicht der Ringe hatte Esposito im Jahr 1983 auf das Dreifache des Mondes Mimas geschätzt. Berechnet wurde das anhand des Sternenlichts, dass die Ringe durchdringt.

Bewegungssimulation von über 100.000 Teile in den Saturnringen offenbarten nun dynamische Prozesse. Das Ergebnis weist auf ein dreifaches Gewicht der Ringe hin. Deswegen glaubt das Forscherteam um Esposito an ein wesentlich höheres Alter. Darauf deuten auch die Messungen der Raumsonde Cassini.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Jahr, Forscher, Milliarde, Saturn
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni veröffentlicht Doktorarbeit von Stephen Hawkings: Webseite stürzt ab
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2008 08:45 Uhr von mcdead
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
neben unserer (noch) blauen kugel sind diese ringe das
schönste in unserem sonnensystem.

die 100 mio jahre scheinen mir wirklich etwas niedrig angesetzt
Kommentar ansehen
23.09.2008 08:56 Uhr von tuba44
 
+12 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.09.2008 09:15 Uhr von dasWombat
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
@rogman: Schön für dich, dürfen alle die noch was anderes zu tun haben außer Korinthen zu kacken trotzdem noch diese Seite besuchen oder soll sie ganz gesperrt werden?
Kommentar ansehen
23.09.2008 09:55 Uhr von Yuggoth
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.09.2008 10:44 Uhr von Leftfield
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@tuba44: Schön...meine Berechnungen hier posten.

Von wegen du wolltest die nicht benutzen...






^^
Kommentar ansehen
23.09.2008 11:46 Uhr von Smudo77
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Rechtschreibung!! Ich schliesse mich manchen Kommentatoren hier an.

Ohne pedantisch sein zu wollen, aber wenn ständig ´übersehen´ wird, dass das ´das´ und das ´dass´ zwei völlig verschiedene Bedeutungen haben, dann haben diese Leute auch keine Ahnung davon, dass durch eine falsche Schreibweise der Lesefluss verloren geht. Das ging mir schon so beim Lesen der Überschrift: beim ersten Lesen dachte ich noch, ich hätte mich verlesen. Erst beim erneuten Lesen wurde mir dann klar, dass da - wieder mal - bereits in der Überschrift ein Fehler steckt.

Mir ist es egal, ob die Leute schreiben: ´es ist gang und gäbe´
oder ´es ist Gang und Gebe´; das kommt selten vor und versteht man so oder so. Aber auch wenn eine falsche Schreibweise kritisiert werden würde, dann melden sich nur Idioten zu Wort und stellen den ´Oberlehrer´ dann als Korinthenkacker an den Pranger. Nur absolute Idioten tun das.

Auch Kommasetzung ist mir rel. egal; aber ´das´ und ´dass´ ist es nicht und sollte es für andere nicht sein. Weil eine falsche Schreibweise Sinn verdrehend ist und weil es so einfach ist, das richtig zu verwenden.

Und wenn sich einer als Reporter der Öffentlichkeit stellt, muss er deren Kritik respektieren, genauso wie jeder Musiker und Künstler.
Kommentar ansehen
23.09.2008 11:52 Uhr von Leftfield
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Smudo77: *Volle Zustimmung*

Besser kann man es nicht formulieren!
Kommentar ansehen
23.09.2008 13:52 Uhr von Azeruel
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
WUT?!? Sorry, aber wer dass und das im Kontext nicht mehr versteht nur weil das falsche dass/das verwendet wurde, der ist der wahre Idiot.

Prinzipiell gebe ich dir (dir = smudo) ja Recht dass in News schon auf die Rechtschreibung geachtet werden sollte. Aber man kann sich auch echt künstlich über so manche Dinge aufregen. Zumal in diesem Falle deine Argumentation einfach nicht zieht.

Wenn ich dir diese News vorlese, statt du sie liest, verstehst du es doch auch ohne dass ich sage (dass mit Doppel s).

Also wirklich, wenn man schon seine Meinung mit Argumenten untermauern will, dann bitte auch Argumente die Sinn ergeben.

Ich verstehe vor allem nicht wie du auf der einen Seite sagst, dass das und dass falsch verwendet den Sinn entfremden (wie gesagt, da gebe ich dir in keinster weise Recht, insofern der Leser auch nur im Ansatz denken kann) und du auf der anderen Seite sagst dass Kommasetzung dir egal ist.

Ehm... erkennst du den Irrsinn? Mit einem falsch gesetzten Komma kann ich Geschichte verändern. Ein dass/das Fehler ist in aller Regel einfach nur irrelevant für den Sinn.
Kommentar ansehen
23.09.2008 14:11 Uhr von cefirus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Rechtschreibfehler: Ich bin ganz der Meinung von rogman.

Rechtschreib und Grammatikfehler sind ein schlimmes Übel und halte Bestrafung nicht nur für gerechtfertigt, sondern von Nöten. Ich wäre für jeweils 30 Peitschenhiebe für Fehler im Titel, und 10 für jeden weiteren in der News.
Kommentar ansehen
23.09.2008 15:23 Uhr von Smudo77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ den übereifrigen Azeruel: Du vergleichst gesprochene Sprache mit geschriebener Schrift und willst mir damit beweisen, dass ´das´ und ´dass´ identisch ist? DU??

Ohne ein Experte in Linguistik zu sein meine ich behaupten zu können, dass ´dass´ und ´das´ verschieden artikuliert wird.

Dazu kommt, dass unsere ´Sprachmelodie´ dem Zuhörer weitere Aufschlüsse gibt, ob nun ´das´ oder ´dass´ gemeint ist Man erinnere sich nur mal an die monotone Sprache der ersten Computerstimmen; das war/ist schon wegen der fehlenden Sprachmelodie nicht ganz einfach zu verstehen. Um diese Sprachmelodie nachzubilden, muss das System wenigstens eine rudimentäres Verständnis von der Aussage haben; ist es eine Frage, ist es ein Nebensatz, der durch ein Komma eingeleitet wird - oder vielleicht durch ein ´dass´ mit zwei ´s´.

Natürlich bin auch ich in der Lage, ein falsch geschriebenes ´dass´ richtig zu interpretieren - dazu bedarf es sicher nicht mehr Intelligenz als Deiner. Aber der Lesefluss wird behindert! Nur - was das heisst, möchte ich Dir nicht erklären; das kann nur der nachvollziehen, der ein paar mehr Bücher gelesen hat.

Dass Du im Unrecht bist zeigt auch schon die Tatsache, dass es (bis zu einem gewissen Grad) sinnvoll ist, fast gleichlautende Worte unterschiedlicher Bedeutung in der Schrift zu differenzieren. Z.B. ´Mann´ und ´man´, ´Kamm´ und ´kam´, ´Lamm´ und ´lahm´ usw usf - Hey, das hat Tradition aus gutem Grund!

Über eine falsche Kommasetzung kann ich eher noch hinwegsehen, weil sie i.a. nicht so doppeldeutig ist wie ´dass´ und ´das´ (und die Regeln dazu wesentlich schwieriger). Aber Du hast recht: auch ein fehlendes Komma kann manchmal irrig sein.

So - und nun denke nochmals über den Sinn DEINER Argumentation nach und schreib mir dann, wer hier der Idiot ist.
Kommentar ansehen
23.09.2008 15:41 Uhr von Bluti666
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Da stell ich mir vor wie alt etliche Säcke Reis sind und ob sie nach dem Umfallen noch weiter altern oder weggeräumt werden...
Kommentar ansehen
23.09.2008 20:33 Uhr von Yoshi90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie weicht ihr vom eigentlichen thema ab :)
Kommentar ansehen
23.09.2008 21:34 Uhr von McMenemen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
back to topic: ich persönlich halte diese ganzen "berechnungen" für sowas von schwachsinnig. Da werden uns immer irgendwelche vermutungen und schätzungen als fakten verkauft.
Denn wie soll man bitte das alter von etwas feststellen das milliarden von kilometern entfernt ist.
Kommentar ansehen
24.09.2008 03:38 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
McMenemen: "wie soll man bitte das alter von etwas feststellen das milliarden von kilometern entfernt ist."

So:
"Bislang gingen Forscher von einem vergleichsweise geringen Alter der Saturnringe aus, weil die Ringe nur wenige Verschmutzungen aufweisen - bei älteren Ringen müsste sich mehr Meteoritenstaub finden lassen, so die bisherige Theorie. Esposito glaubt dagegen, dass die Saturnringe nur deshalb so sauber erscheinen, weil sie wesentlich mehr Masse enthalten, als bislang gedacht. Dadurch ist der Anteil der Verschmutzungen geringer."
Kommentar ansehen
24.09.2008 19:01 Uhr von McMenemen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ cheetah181: "Bislang gingen Forscher von einem vergleichsweise geringen Alter der Saturnringe aus, weil die Ringe nur wenige Verschmutzungen aufweisen - bei älteren Ringen müsste sich mehr Meteoritenstaub finden lassen, so die bisherige Theorie"

Eben ist es nur eine Theorie. Ich will ja nicht sagen das die ganzen Forschungen über das alter des universums etc. umsonst sind, aber meiner meinung nach fehlen einfach die vergleichsmöglichkeiten, denn speziell jetzt bei diesem beispiel:
Woher weiss man denn um wieviel sich jetzt der "Verschmutzungsgrad" in 100 Mio. jahren verändert?? Hoffe du verstehst wie ich das meine, und ich bin natürlich für jede antwort offen. Kann ja auch nicht alles wissen.....;-)
Kommentar ansehen
24.09.2008 21:03 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
McMenemen: Klar, alles ist nur eine Theorie. ;)

Aber du hast natürlich recht, dass man keine Vergleichsmöglichkeiten hat.
Ich vermute man weiß aus Beobachtungen wieviele Meteoriten ungefähr vorbeikommen und kann das dann berechnen.
Ist natürlich nur eine Schätzung, aber ich denke wir beiden werden nicht wissen wie genau das Ergebnis dann ist.
Deshalb würde ich das nicht von vorneherein Schwachsinn nennen. ;)
Kommentar ansehen
24.09.2008 22:28 Uhr von McMenemen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja: wir werden wohl nie genau erfahren wie alt die saturnringe sind- aber mei: Was solls? *gg*

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?