22.09.08 17:02 Uhr
 696
 

USA: Wiederholt Fehler bei Stimmauszählung über Wahlmaschinen

Am 9. September wurden im Regierungsbezirk Washington D.C. für eine Vielzahl von Abstimmungen Wahlmaschinen verwendet. Dabei kam es zu einigen Problemen, die bis heute nicht vollständig geklärt wurden.

Bei gleich 13 Auszählungen wurden jeweils 1.542 Stimmen fälschlicherweise als ungültig deklariert. Nach einer Korrektur verschwanden diese "Over Votes", doch die Untersuchungen diesbezüglich laufen noch, nachdem sich der erste Verdacht, dass fehlerhafte Hardware schuld sei, nicht bestätigte.

Zwar beschwerten sich einige Kandidaten über das zunächst fehlerhafte Ergebnis, aber da niemand eine Neuauszählung forderte, wurden die Resultate der Auszählungen anerkannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: megatefyt82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Fehler
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2008 16:55 Uhr von megatefyt82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir erinnern uns an das Wahldebakel, als George W. Bush Jr. knapp zum Präsidenten gewählt wurde. Ob die USA aus ihren Fehlern lernen und vorbeugen, BEVOR es zu einem weiteren Eklat kommt?
Kommentar ansehen
22.09.2008 17:15 Uhr von cYpher23
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich wieder mal an Volker Pispers.
"Die Amerikaner können so präzise Raketen bauen, dass sie aus mehreren Kilometern genau zwischen die Augen treffen können. Aber Maschinen, die Zettel zusammenzählen können, bekommen sie nicht hin."

(-;
Kommentar ansehen
22.09.2008 17:42 Uhr von JackIT
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube, die amis koennen sehr gut maschinen bauen die zaehlen koennen, jedoch ist es wohl offensichtlicher das da einige manipulationen absichtlich stattfinden.

bei dem was die usa regierungen mittlerweile so alles verbockt haben und dies auch langsam in den koepfe der menschen ankommt, ist das nicht auszuschliessen.
Kommentar ansehen
22.09.2008 17:47 Uhr von ferrari2k
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt nur einen einzigen Grund für Wahlcomputer: Manipulation.
In Deutschland würde man jetzt einfach beigehen und nochmal alle Zettel durchzählen.
Bei einem Computer geht das nicht, da kann man höchstens nochmal aufn Knopf drücken, das wars dann.
Kommentar ansehen
22.09.2008 17:50 Uhr von karsten77
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Manipulation durch Wahlmaschinen: 1. Wen wundert´s wirklich?
2. Wen wundert´s, daß unsere unselige Koalition ebenfalls den Einsatz dieser Betrugsmaschinen bei Wahlen favorisiert?
Kommentar ansehen
22.09.2008 18:05 Uhr von Paddex-k
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: weiß garnicht warum die Amis überhaupt noch Wählen gehen, denn das Ergebnis steht heute schon fest!
Es wird solange manipuliert bis McCaim als Sieger feststeht.
Die jetzige Regierung kann es sich nicht leisten, dass Obama ans Ruder kommt, denn er könnte sonst einiges herausfinden, was den Mächtigen das Genick brechen könnte.
Aber bis zu den Wahlen werden sie sich schon eine Lösung für das Problem Obama ausdenken.
Laßt Euch überraschen!!! "grins"
Kommentar ansehen
22.09.2008 18:06 Uhr von cYpher23
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
JackIT: "ich glaube, die amis koennen sehr gut maschinen bauen die zaehlen koennen, jedoch ist es wohl offensichtlicher das da einige manipulationen absichtlich stattfinden."

Vollkommen richtig, genau das will der Herr Pispers damit ausdrücken.
Kommentar ansehen
22.09.2008 18:34 Uhr von TQ.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man of the Year: es gibt einen wirklich tollen film mit robin williams zu diesem thema der bei uns leider nie den weg in die kinos gefunden hat.
mein tipp für den nächsten dvd abend: Man of the Year
Kommentar ansehen
22.09.2008 18:34 Uhr von Ali_Dai
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ist eig egal wer gewählt wird stecken sowieso alle unter einer decke.
Kommentar ansehen
22.09.2008 18:41 Uhr von sub__zero
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht ist da noch die Software: von der letzten Präsidentsschaftswahl drauf...
Kommentar ansehen
22.09.2008 20:39 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Land verfügt über die: größten und schnellsten Rechner, samt ihrer zahlreichen Geheimdienste. Aber Stimmen auszählen..ich lach mich schlapp!!
Kommentar ansehen
23.09.2008 09:39 Uhr von :raven:
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA ist erst recht durch die Gesetze nach dem: 9/11 nicht mehr als eine Schein-Demokratie. Bei den offensichtlichen Indizien der Wahlmanipulation bei den letzten beiden Präsidentschaftswahlen wären in anderen Ländern die Blauhelme einmarschiert. Aber die Weltpolizei USA darf das... dient ja der nationalen Sicherheit ;-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?