22.09.08 15:53 Uhr
 15.476
 

Russland schenkt der Welt über Google einen riesigen Smiley

In der russischen Millionenstadt Tscheljabinsk wurde der exakte Überflugszeitpunkt des "QuickBird"-Satelliten von Google Earth berechnet und hierzu eine Massenveranstaltung organisiert.

Tausende gelb gekleideter Bürger formten auf einem abgesteckten Areal als Grußbotschaft einen überdimensionalen Smiley.

Ob diese Aufnahme Einzug bei Google Earth finden wird, wird sich nach dem nächsten Update zeigen.


WebReporter: chuck.norris
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Welt, Russland, Google
Quelle: www.englishrussia.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2008 16:12 Uhr von MiefWolke
 
+44 | -2
 
ANZEIGEN
hehehehe: geile Idee.

Ps.Scheiss benutzername, den gab es doch schon 100 mal hier.
Kommentar ansehen
22.09.2008 16:35 Uhr von Great.Humungus
 
+37 | -5
 
ANZEIGEN
So dürfte das sich etwa in den US Medien anhören:

Soviets versuchen mit Massenveranstaltung Bild von Stalin wiederzugeben, wurde allerdings dank unserer Glorreichen CIA verhindert und zu einem American Smiley umgewandeld.

Ich hasse zwar den Anti Amerika Trend aber den konnt ich mir nicht verkneifen =X
Kommentar ansehen
22.09.2008 16:50 Uhr von Mr.ICH
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Sache: Kreativ, schön anzusehen und mal was neues. :-)
Kommentar ansehen
22.09.2008 17:46 Uhr von Yuggoth
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Idee: Schöne Idee, nette Umsetzung, scheinbar glaubt jeder die Russen hätten keinen Humor.
Kommentar ansehen
22.09.2008 17:53 Uhr von Slevin_Kelevra
 
+2 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2008 18:47 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2008 19:56 Uhr von rolf.w
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Slevin_Kelevra: Was die sonst machen? Arbeiten, wie die zig Tausend die in die Fussballarenen oder auf Konzerte gehen es auch tun.
Kommentar ansehen
22.09.2008 21:05 Uhr von Ezo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Slevin_Kelevra: junge, junge erst vor ein paar wochen aus dem kellerverlies entlassen worden und schon auf sn,respekt.

du musst ein sehr langweiliges leben haben wenn du 16std am tag arbeiten musst.
hier zieh mal das rein http://de.wikipedia.org/...
ja sowas gibts wirklich, natürlich nicht wenn du im keller eingesperrt bist.
oder was sollte diese billige anspielung bedeuten?
Kommentar ansehen
22.09.2008 23:11 Uhr von DarkDome
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kann man lesen: wann der google satellit (jetzt sind die ja schon im all :D) über meine stadt fliegt??
Kommentar ansehen
23.09.2008 07:04 Uhr von Flo77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DarkDome: http://heavens-above.com/...

Ist ne Seite des DLR; da musst du nur noch deine Position angeben, und du erhältst alles, was du über QuickBird 2 gerne wissen möchtest.
Kommentar ansehen
23.09.2008 17:07 Uhr von Jens002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht schlecht: die Bilder sollte man verwenden, aber auch nur diese weil sie die ersten waren mit so einer Idee. Ich habe jedenfalls von sowas noch nichts gelesen.
Kommentar ansehen
23.09.2008 23:37 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade zur bayrischen: Wiesenzeit: da wette ich eine Maß Bier, sollte das nicht von Google ausgeschlachtet werden und mit eingescannt werden..
Tolle Idee.
Kommentar ansehen
25.09.2008 10:15 Uhr von Unrockstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie nnen sie das Kunstwerk? Gasthaus zum lachenden Stalin? - sorry ich konnt ihn mir nicht verkeifen.

Nein mal ernst, find die Idee sehr cool, dass da nicht andere vorher schon drauf gekommen sind.

Wäre wirlich mal interessant zu wissen, wie mab herausbekommt, wann dieser Google Earth Satelit vorbei fliegt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?