22.09.08 14:11 Uhr
 314
 

Deutsche Urlauber in Ägypten verschleppt

Seit vergangenem Freitag werden neben vier Einheimischen auch elf Ausländer in Ägypten vermisst. Die Gruppe soll in den Sudan verschleppt worden sein. Unter den Entführten sollen sich auch fünf Deutsche befinden.

Zum Zeitpunkt der Geiselnahme hielten sich die Touristen in der Stadt Assuan in Südwest-Ägypten auf. Im Auswärtigen Amt wurde inzwischen ein Krisenstab einberufen, der sich um die Lösung des Falles bemüht.

Der Fernsehsender Al-Dschasira berichtet, die Entführer würden Lösegeld verlangen. Verhandlungen darüber würden bereits laufen.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Urlaub, Ägypten, Urlauber
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2008 14:23 Uhr von Jimyp
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
In der heutigen Zeit kann man einfach nicht mehr in solche Länder reisen. Beispiele von Entführungen gibt es ja genug!
Kommentar ansehen
22.09.2008 15:10 Uhr von itsadaydream
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Jetzt aber mal langsam Ägypten war bisher nicht unbedingt für seine hohe "Urlauber-Entführ-Rate" bekannt. Dort war es die letzten paar Jahre sogar ziemlich ruhig.

Aber stop....stimmt ja, ist ja auch so´n pöses "IslamistenLand"...

Das Auswärtige Amt ist immer noch die Instanz die entscheidet ob ein Land für uns "sicher" ist oder nicht.


und jetzt her mit dem Minus....
Kommentar ansehen
22.09.2008 15:24 Uhr von Jimyp
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@itsadaydream: Es müssen ja nicht immer Entführungen sein!
http://www.focus.de/...

Ob das Amt nun entscheidet ob Ägypten sicher ist oder nicht, ist letztendlich egal. Dort besteht eine erhöhte Gefahr, Opfer eines Anschlages zu werden und das ist entscheidend!
Kommentar ansehen
22.09.2008 15:31 Uhr von itsadaydream
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wenns danach ginge müsste man sich zuhause einschliessen.
Jegliche Großveranstaltung meiden und Urlaub am Bodensee machen.

(Siehe gestern in Spanien 3 ETA Attentate)

Auch wenn es ziemlich traurig ist, was im Moment abgeht. Aber genau das wollen "die" doch.
Kommentar ansehen
22.09.2008 15:59 Uhr von Ashert
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso: macht man da auch Urlaub? Oder in Indien oder in Pakistan? Das sind doch alles gefährliche Plaster!

Ich find es auch nicht korrekt ein Lösegeld zu zahlen, das rettet zwar die Entführten, bringt vorallem aber wieder neue Entführungen!

Die Entführer sind ja nicht selten danach Millionäre und die Welt lehrt ja leider auch nix anderes, wer was hat, der hat es auch zu etwas gebracht, weil er eben was geschafft hat und nicht nur auf der faulen Haut lag!
Kommentar ansehen
22.09.2008 20:56 Uhr von Captain_Flint
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, auch ne Art von Abenteuerurlaub.
Viel Spaß weiterhin, wünsch ich allen Tropenurlaubern! ;-)
Kommentar ansehen
22.09.2008 22:00 Uhr von dragon08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@itsadaydream , konnte Dein Minuskonnto leider nicht Aufheben.
Du hast nun mal recht.
Die Leute waren auch Quer durch die Wüste unterwegs , von oder nach Abu Simbel , der Normaltouri fährt mit einer Buslkolonne und Polizeischutz.
Wie Meine Frau gerade sagte , die Geiseln sind frei, hat man sich da Übernommen von der Seite der Entführer ?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern im Discounter
Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?