22.09.08 13:19 Uhr
 6.433
 

Russland: Kriegsflotte auf dem Weg nach Venezuela (Update)

Eine Flotte russischer Kriegsschiffe ist heute in See gestochen. Vom arktischen Stützpunkt Seweromorsk aus werden sie bis nach Venezuela fahren, um dort mit der Marine des südamerikanischen Landes ein Manöver abzuhalten.

Der Sprecher der Marine Russlands, Igor Digalo, erklärte, dass zu der Flotte auch der Zerstörer "Admiral Tschebanenko" gehört und der Atom-Kreuzer "Pjotr Weliki". Der Sprecher sagte aber nicht wie viele russische Schiffe genau die Flotte umfasst.

So eine Übung fand seit dem Kalten Krieg, zumindest in der Karibik, nicht mehr statt. Die politischen Beziehungen zwischen Russland und den Vereinigten Staaten sind derzeit nicht besonders gut. Der venezolanische Präsident, Hugo Chávez, steht der Politik der USA auch sehr kritisch gegenüber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Update, Krieg, Weg, Venezuela
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2008 13:30 Uhr von ionic
 
+14 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.09.2008 13:44 Uhr von vmaxxer
 
+26 | -11
 
ANZEIGEN
tja: die Nato demonstriert Ihre stärke, die russen eben auch...

So ist das eben bei nem kalten krieg.

Ich hoffe nur das die Amis nicht aus irgendeinen blinden fanatismus nen Weltkrieg heraufbeschwören...
Kommentar ansehen
22.09.2008 13:49 Uhr von Tommy44
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
hehe: "Die politischen Beziehungen zwischen Russland und den Vereinigten Staaten sind derzeit nicht besonders gut."

ist aber sehr vorsichtig ausgedrückt ^^
Kommentar ansehen
22.09.2008 14:00 Uhr von JustMe27
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Militärischer Schwanzvergleich eigentlich lächerlich, stimm, aber die Folgen können fatal sein, wenn irgendwer die Nerven verliert. Die USA werden mit Sicherheit U-Boote oder andere Einheiten an den Ort des Geschehens schicken, um zu beobachten. Wenn da ein mit der Situation überforderter venezuelanischer Kapitän einen falschen Befehl gibt... Wobei die Russen den dann wohl eher selber versenken, schon um zu zeigen, was Sache ist. .
Kommentar ansehen
22.09.2008 14:32 Uhr von anderschd
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
chuck: Die Amis gucken nie irgendwo nur zu! Das dürfte sich wohl in den letzten Jahren rausgestellt haben.
Kommentar ansehen
22.09.2008 15:03 Uhr von Mr.Shot
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
was soll ich sagen ausser : So fingen schonmal kriege an ...
Schade es gab eine kurze Zeit wo sich die West - Ost Lage entspannt hatte.
Kommentar ansehen
22.09.2008 15:03 Uhr von Verdunster
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
Hmm: hi hi bin mal gespannt wie viel von den Schiffe da unten auch ankommen....
Kommentar ansehen
22.09.2008 15:24 Uhr von Jaf83
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
@Verdunster: Oh man, Verdunster bei solchen dingen sollte man als Deutscher die Klappe halten!

Die Deutsche Marine muss zusehen das sie genügend teile für ihre eigenen Schiffe zusammen gekratzt bekommt. Die müssen ein Schiff, das in den Hafen einläuft ausschlachten, damit das andere Schiff, das grade auslafen will, die Richten teile beisammen hat.

Die Luftwaffe ist noch lustiger, Ersatzteilmangel wo man hinschaut, die Piloten rennen zu den privaten Fluggesellschaften davon, weil die da viel besser bezahlt werden.

Und die Soldaten in Afghanistan und den anderen Einsatzländern, beschweren sich auch über mangelnde oder zu schlechte Ausrüstung.

...also bitte, bevor ihr euch über andere Lustig machen wollt, guckt erst wie es bei uns aussieht!

Und noch was als Info: Deutschland gibt viel mehr für Aufrüstung aus als Russland und bekommt trotzdem nichts gutes zusammen.
Kommentar ansehen
22.09.2008 15:32 Uhr von KingPR
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Jaf83: Schlechte Ausrüstung in Afghanistan? Lol
Was sollen denn die amerikanischen Nationalgardisten sagen die sich ihre Ausrüstung KOMPLETT selbst kaufen müssen?
Kommentar ansehen
22.09.2008 15:36 Uhr von bounty030
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Die sogenannte Kriegsflotte ist auf dem Weg um mit Venezuela einige Manöver durchzuführen. Dies war schon seit längerer Zeit bekannt. Die werden mit Ihrer veralteten Marine nicht gegen Nordamerika ziehen :-) .


Wenn die NATO ihre Manöver abhält, spricht auch niemand von:

"Amerikanische und Französiche Kriegsflotte probten Notfallplan"

....um nur 1 Beispiel zu nennen.


Die Russen dürfen doch Manöver abhalten mit wem Sie wollen, Venezuela erhofft sich nur mehr Stärke um im Süden mehr Macht demonstrieren zu können.

Welches Land hätte nicht gerne ne Nuklearmacht als Freund ?

Hätte ich nen Land was sonst nichts zu melden hätte, außer ein paar ROhstoffe abzuliefern, würde ich mich auch für die USA oder Russland entscheiden.

Venezuela hat nur begriffen, dass es zur Zeit besser ist sich mit RUssland zu verbünden.

Deutschland sollte sich maln Beispiel nehmen, schließlich ist Russland unser Nachbar und nicht irgendwo hinterm Teich !
Kommentar ansehen
22.09.2008 15:37 Uhr von vmaxxer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
... heisst ja nicht das die russen nur schrott auf dem wasser haben....
Kommentar ansehen
22.09.2008 15:40 Uhr von ChrisUS
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@KingPR: Du solltest dich vorher informieren wie das bei uns US Streitkräften ist. Wir kriegen am Anfang nur $100 dazu, aber nach ein Paar Wochen bekommt man das Geld wieder und man muss sich nichts mehr selbst kaufen! Du kriegst alles von der Regierung/ Army oder glaubst du allenernstes jeder Soldat kann sich die Kampfsachen selbst kaufen? xD

Da wären

-1x M16/M4
-2x ACU Kampfanzug
-xx Verpflegung
-Munition..

ach was zähl ich hier auf :D

Achja, die Panzerbesatzung muss auch zusammenlegen und dann kann sie sich ja auch erst einen Panzer kaufen

Wer etwas findet darf es behalten....
Kommentar ansehen
22.09.2008 15:52 Uhr von Jaf83
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Komplette Ausrüstung: muss sich keiner kaufen, aber bestimmte teile, z. B. Schuzwesten, Winterbekleidung oder Pistolenhalfter die über bestimmte Schutzwesten passen.

Solche Sachen müssen sich die Soldaten manchamal selber kaufen, und das geld bekommen die auch nicht wieder!

Sowas kommt in Deutschland und auch den USA vor, die über 800 Mrd. $ Jährlich für das Militär ausgeben. oO
Kommentar ansehen
22.09.2008 16:11 Uhr von Ashert
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
USA und Russland: sind immernoch Atommächte, die werden nichtmal eine Nadel gegeneinander erheben, die wissen doch beide was das bedeuten würde!

Das ist alles nur Theater, damit die Länder weiter ihre inneren Probleme hinter den äußeren verstecken können. Das ist in Wahrheit ein gemeinsames Manöver von Russland, Venezuela und den USA, die brauchen doch alle einen Buhmann!
Kommentar ansehen
22.09.2008 16:31 Uhr von Verdunster
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Jaf83: das brauchste mir nicht erzählen .. bin ein gedienter und wir haben uns rücksäcke gekauft weil die dienstlich gelieferten auseinander gefallen sind.Ich sag nur bewaffnetes Feierenlager. Aber die deutschen geben wenigstens auch nicht damit an was sie für eine tolle weltmeerflotte haben die dann in wahrheit auf den Kola-Halbinseln dahinrostet.
Kommentar ansehen
22.09.2008 19:24 Uhr von ka0t
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
hurray cold war 2.0: Hui toll - vllt haben wir das Glück das schöne Wettrüsten von zwei Supermächten wieder bestaunen zu dürfen wenn sich die USA davon beeindrucken lässt.
Da wird einem die ganze Schizophrenie der Militärs wieder mal bewußt, jeder der 2 Streithänsel hat genug um die Erde mehrmals zu sprengen - aber das reicht ja nicht ...

Da wird einem wieder mal bewußt das durch ein Mißverständnis zwischen den beiden Mütterchen Erde vllt weggepustet wird.
Ob so etwas ähnliches wie die Kuba-Krise noch einmal so glimpflich abläuft - man weiss es nicht ...
Und das Motto lautet im Ernstfall ja "hit em before they do"

kranke Welt
der Mensch ist so dumm das er sich mit seinen Errungenschaften selbst umbringt - ist es nicht ironisch ...
Kommentar ansehen
22.09.2008 19:50 Uhr von Nico_
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Keine Panik! Die installieren da nur ein Raketenschild um sich vor iranischen Raketen zu schützen.
Kommentar ansehen
22.09.2008 20:44 Uhr von jsbach
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, während meiner: aktiven Zeit auch eine Seemeilen mit dem Schiff "angespult". Aber 15.000 Seemeilen bis nach Südamerika... und bei dem "Komfort" auf den Schiffen..ne nicht mal als Badegaast..
Die bei der Marine waren, wissen was das ist.
Naja, für die Besatzungen kein Zuckerschlecken aber mal in wärme Gefilde, als in der Arktis...
Kommentar ansehen
22.09.2008 20:47 Uhr von antifritz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
das einzige, was Russland macht, ist USAnistan nachzuahmen. Haargenau das Gleiche. Chavez spielt da gerne mit. Ich würde an Stelle der Russen in Weissrussland einige starke Waffen an der polnischen Grenze installieren und RIchtung Polen ausrichten, um im Ernstfall das Raketenschild ganz demokratisch american Style auszulöschen.. :)
Kommentar ansehen
22.09.2008 21:08 Uhr von Captain_Flint
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Erstmal abwarten, wieviele Schiffe überhaupt ankommen! ;-)
Kommentar ansehen
22.09.2008 21:14 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ja schrecklich Die bedrohen die freie Welt.
Sagte der Klatsch und Polemik leser.
Kommentar ansehen
23.09.2008 00:45 Uhr von Jaf83
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Verdunster: Natürlich geben auch die Deutschen an, oder meinst du die Deutsche Mariene hat noch nie an einem Manöver teilgenommen?

Das wird nur anders in den Medien dagestellt. Bei den Russen heisst es "Der Russische Bär zeigt wieder seine Muskeln!" oder "Sebelrasseln aus Moskau".

Nur wenn der westen ein Manöver abhällt heisst es "Nato Manöver zur verbesserung der cooperation zwischen Xland und Yland." oder sowas in der Art. ( da sind wir auch schon beim Thema "unabhängige" Medien in Deutschland) :P
Kommentar ansehen
23.09.2008 13:52 Uhr von cYpher23
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jaf83: Jetzt wo du es sagst...
Ist es eigentlich Zufall, dass man davon: http://www.berlinerumschau.com/... nichts mitbekommen hat?

Vorsicht, rhetorische Frage...

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?