22.09.08 13:14 Uhr
 312
 

Spanien: Drei Attentate innerhalb von 24 Stunden

In der Nacht auf Montag gab es bei dem dritten Attentat der Separatistenorganisation ETA innerhalb eines Tages einen Toten und fünf Verletzte zu beklagen. Zehn Minuten vor Detonation der Autobombe vor einer Militärakademie in Santoña hatte ein anonymer Anrufer vor dem Anschlag gewarnt.

Bereits in der Nacht zuvor hatte die baskische Untergrundorganisation vor einer Polizeiwache bei Bilbao 100 Kilogramm Sprengstoff zur Explosion gebracht. Durch Brandsätze sollten die Polizisten zu der Bombe getrieben werden. Diese flohen jedoch durch den Hintereingang, so gab es nur elf Verletzte.

Einige Stunden zuvor hatte ein ebenfalls circa 100 Kilogramm schwerer Sprengsatz schwere Schäden am Hauptsitz einer Sparkasse in der baskischen Regionalhauptstadt Vitoria angerichtet. Auch bei diesem Anschlag warnte ein Anrufer im Namen der ETA 45 Minuten vorher und verhinderte so Personenschäden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Portunus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Stunde, 24, Attentat
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2008 13:31 Uhr von Sven_
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
das ist er: der islamistische Terror der uns überall auf der Welt bedroht *hust*

Aber natürlich, in Deutschland bekommt die Al-Quaida keine Bombe gezündet, weil - natürlich zufällig - die Zünder versagen. Gut man hat daraus gelernt und die Sauerlandgruppe die Zünder gleich bei nem Geheimdienst einkaufen lassen damit die auch funktionieren.

Ob IRA und ETA nicht tagtäglich lachend vor den Nachrichten sitzen wenn man wieder versucht "islamistische Terroristen" als Gefahr für uns hier in Deutschland hinzustellen?
Kommentar ansehen
22.09.2008 13:51 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mittlerweile wurden fast alle baskischen Parteien durch Madrid verboten.
Kommentar ansehen
22.09.2008 16:54 Uhr von kittycat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@sven: WTF ?? was laberst du fürn scheiss...

ira..eta ..und die al-qaida...das sind 3 völlig unterschiedliche terrorvereinigungen die nichts miteinander zu tun haben....omg wenn man schon ein kommi schreibt dann sollte man sihc doch mal vorher erkundigen-.-
Kommentar ansehen
22.09.2008 18:25 Uhr von mustermann07
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sven: der Unterschied zwischen Al-Quaida und Eta ist der, Al-Quaida ruft nicht an bevor die Bomben hochgehen....
Kommentar ansehen
22.09.2008 23:50 Uhr von ZappZarappZappZapp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ich froh, dass ich nicht mehr in Spanien wohne. Selbst we
Kommentar ansehen
22.09.2008 23:53 Uhr von ZappZarappZappZapp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups versehentlich auf den Button geklickt ..

Selbst wenn die ETA dafür bekannt ist, dass sie bei ihren Attentaten in der Regel vorwarnen, so hat die Geschichte doch gezeigt, dass das nicht immer verlässlich war. Viele Menschen sind diesen Terroristen schon zum Opfer gefallen. Schade, dass Spanien die ETA nicht in den Griff bekommt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?