22.09.08 12:12 Uhr
 668
 

Transporthilfe - Schwalben sollen mit dem Flugzeug nach Süden geflogen werden

Tierschützer in Ungarn beabsichtigen, über 1.000 Schwalben mittels eines Flugzeugs in ihre afrikanischen Winterquartiere bringen. In Ungarn sind die Temperaturen unter 20 Grad gesunken. Deshalb schaffen viele Vögel die Reise nach Afrika nicht selbst, da sie zu schwach dafür sind.

Flugziele sind Tunesien oder die Türkei. Die Tierschützer hoffen, den Schwalben dadurch die Weiterreise nach Äthiopien zu ermöglichen. Im Vogelkrankenhaus in Hortobagy (Ungarn) befinden sich momentan 150 Schwalben in der Pflege.

Die Bevölkerung in Ungarn soll Schwalben mit Mehlwürmern oder Katzenfutter helfen, da diese wegen der Kälte Schutz in Häusern suchen würden. Ein gekochter Mix aus Eiern und Quark sei auch hilfreich. Seit Jahren ist der Bestand an Schwalben in Ungarn immer weniger geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Flugzeug, Transport
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: "Generation Y" schmeißt am meisten Nahrungsmittel weg
Schottland: In einem Bezirk besuchen fast 330 Zwillinge die Schule
Charlottesville: Foto von Neonazis mit Tiki-Fackeln sorgt für Gelächter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2008 12:22 Uhr von no_names
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
TAXI!!! :o)
ne mal ehrlich, find ich sehr nett, dass die Ungarn das organisieren wollen. Hoffentlich überleben die kleine Piepmatze den Flug, die sind es doch sicher nicht gewohnt eingesperrt zu sein....


wo war das eigentlich, wo die Vogelschwärme in Gittern und Netzen gefangen werden, um sie zu essen? Hab da mal nen Bericht gesehen... furchtbar. Da ist mir die Aktion mit dem Flugzeug aber viel lieber
Kommentar ansehen
22.09.2008 12:58 Uhr von Sven_
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wann entscheiden: sich die Ökos eigentlich ob sich der Mensch in die Natur einmischen soll oder nicht? Natürlich wäre es, wenn alle verrecken die zu schwach sind, die stärksten überleben und geben ihre guten Gene weiter. Evolution schimpft sich das dann. Was passiert wenn man sich da einmischt sieht man an den verweichlichten Menschen überall, die sich jeden Oktober ihre Grippe-Impfung geben.
Kommentar ansehen
22.09.2008 13:42 Uhr von Putt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich Sinnlos: Die tausend Schwalben werden, sofern sie den Stress unbeschadet überstehen, auch nicht für eine langfristige Bestandssicherung sorgen. In Südafrika sind zehntausende Schwalben gestorben ( http://www.n-tv.de/... ). Der Mensch greift ständig in die Natur ein. Das führt halt u.a. zu einem Artensterben. Die Natur kann sich nicht mehr so schnell auf die vom Menschen verursachten (oder beschleunigten) Änderungen einstellen.

Wenn wir etwas für die Schwalben in Ungarn und tausende anderer Arten tun wollen, sollten wir endlich begreifen das der Planet auf dem wir Leben, mit all seinem Artenreichtum, unsere wertvollste Ressource ist. Der Raubbau an der Natur, den alle industrialisierten Gesellschaften betreiben, wird letztendlich unsere eigene Lebensgrundlage zerstören. Noch wäre es Zeit umzudenken. Aber es müssen wohl noch viele Tiere und Pflanzen für immer von unserem Planeten verschwinden, bis wir das begreifen.
Kommentar ansehen
23.09.2008 17:19 Uhr von computerdoktor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt! Die armen Vögel sterben wegen der globalen Erderwärmung. nein, halt, es ist ja zu kalt und nicht zu warm... hat sich da wer verrechnet?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Australien: Rechte Politikerin provoziert mit Burka-Auftritt im Parlament


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?