22.09.08 10:25 Uhr
 1.096
 

England/USA: Neue Studie zu Nahtod-Erfahrungen startet

Forscher aus drei englischen und neun nordamerikanischen Universitätskliniken haben eine Studie mit 1.500 Testkandidaten gestartet, die untersuchen soll, ob Nahtod-Erfahrungen, im speziellen die Erfahrung im Augenblick des Todes den Körper zu verlassen, real sind oder nur eine Fehlwahrnehmung.

Zu diesem Zwecke werden in diesen Kliniken Regale angebracht, auf denen Bilder liegen, die man nur sehen kann, wenn man unter der Decke schwebt, wie es viele Menschen mit Nahtod-Erfahrungen beschreiben.

Der Leiter der Studie, Dr. Parnia, sagte, dass man so beweisen könne, dass das Bewusstsein weiter existiert, nachdem das Gehirn seine Funktion einstellt, davon ausgehen müsse, dass Bewusstsein nicht an einen Körper gebunden ist. Er erwartet aber persönlich keine solchen Ergebnisse.


WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Studie, England
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2008 10:20 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist eine geniale Idee und einfach umzusetzen. Es gab solche Tests auch schon aber eher als Witz von Doktoren, die auf die Lampen im OP oben drauf irgendwelche Sätze gemalt hatten. Als ernsthafte Studie ist es neu. Ein interessantes Gebiet allemal.
Kommentar ansehen
22.09.2008 10:39 Uhr von ohne_alles
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
das: klingt sehr interessant.

ich empfehle an dieser stelle auch die bücher von elisabeth kübler-ross, eine der angesehensten forscher und autoren auf diesem gebiet weltweit. jeder, der sich mit dem tode genauer beschäftigen möchte, kommt an dieser frau nicht vorbei.

http://www.amazon.de/...
Kommentar ansehen
22.09.2008 10:57 Uhr von derSchmu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn man den Ergebnissen solcher Tests Glauben schenken darf...ich hab da mal so ne Sendung gesehen, da haben die auch ueber solche Tests berichtet, nur mit Nummern oder so auf den Schraenken...die meisten konnten dazu nichts sagen, aber dennoch befanden sich so unter 50 oder 100 Menschen ein paar, die die Nummern nennen konnten....finde das schon ne interessante Sache, zumal davon geht man ja aus, das Gehirn im Todesfall ja so n Sonderprogramm abrufen soll, was das ´Herunterfahren´ des Systems fuer den ´Anwender´ so ´angenehm´ wie moeglich machen soll...
Kommentar ansehen
22.09.2008 10:57 Uhr von ZTUC
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
gibt kein Leben nach dem Tod: Ich denke, es wird kein Leben nach dem Tod geben.

Es gibt ja z.B. Menschen, die nach einem Umfall geistig behindert sind oder aus denen plötzlich ganz andere Menschen werden, weil irgendwelche Hirnregionen betroffen sind. Dann gibt es auch noch Alzheimer-Patienten.

Wie soll den deren Leben nach dem Tod aussehen? Alzheimer etc.pp. zeigt uns doch eher, wie stark wie von unserem Gehirn abhängig sind und wenn da was nicht funktioniert, wir uns so stark verändern können, dass wir andere Menschen sind. Wenn dieses Gehirn beim Tod ausfällt, dann ist es einfach vorbei.
Kommentar ansehen
22.09.2008 11:14 Uhr von Arschgeweih0815
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sagt man den Leuten vor der OP dann: "Achja, und falls Sie sterben sollten, bitte nicht direkt ins Licht fliegen! Schauen sich doch beim Vorbeiflug mal die Kärtchen auf den Regalen etwas genauer an. Wir lassen lassen uns mit der Reanimation auch genügend Zeit." ?
Kommentar ansehen
22.09.2008 12:30 Uhr von jodta
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ZTUC: Für diese Welt gebe ich Dir Recht. Aber wer sagt, dass das so auch in eventuell vorhandenen anderen Welten genau so ist?
Die Quantenphysiker haben da auch verschiedene Vortsellungen von Paralleluniversen. Die öffnen sich vielleicht nach dem Tod für uns. Wer weiss das schon?
Kommentar ansehen
22.09.2008 12:48 Uhr von lugfaron
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ohne_alles: super bücher auf alle mal... wollte die auch grad hier reinposten ;)
in deutschland gehören diese bücher zum teil sogar zum stoff der ausbildung dazu... meine mutter musste da wohl 2 oder 3 von lesen ... und daraufhin hab ich mir auch mal eins genommen... nur glaube ich dass diese bücher auch nicht für psychich labile menschen gedacht sind... denn wenn man allzu leicht sich dann da hinein steigert stellen sich manche menschen vll das nachleben (oder was auch immer) sehr schön vor und wollen ganz schnell dahin obwohl sie vll das leben noch ein ganzes stück vor sich haben... zumindest hatte ich den eindruck ;)
Kommentar ansehen
22.09.2008 12:56 Uhr von lugfaron
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ZTUC: das mag ja sein das die seele vll erst mal direkt vom gehirn abhängig ist, aber es könnte doch auch sein dass es wie eine art säuglingsalter oder kindheit ist.
ich meine damit dass es sich vll an nem bestimmten punkt weiterentwickelt und auf die elektrischen ströme des gehirns nicht mehr angewiesen ist... wie bei einer kindheit... zuerst sind wir alle von den eltern abhängig... aber wir entwickeln uns und irgendwann ziehen wir aus und führen unser eigenes leben.
und man könnte dieses leben auch als eine art prüfung ansehen (nicht im christlichen sinn, dass die selbstmörder einfach in die hölle kommen) und nur die "richtig programmierten" auch ein weiteres leben ermöglicht wird... wer weiß dass schon... aber ich finde dass man nicht einfach alles wasnicht unbedingt nicht direkt zusammenpasst sofort ausschließen kann... wertlose programme landen am ende doch auch im papierkorb der windows-plattform ;)
Kommentar ansehen
22.09.2008 13:35 Uhr von nightfly85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach das gibt es bzw. gab es doch schonmal in den Staaten. Da wurde eine LED-Leuchttafel auf einen hohen Schrank gestellt. Wenn es wirklich eine NTE (NahTodErfahrung) geben würde, dann müsste sie jemand sehen.

Ergebnis: Von 12 Leuten, die zwischenzeitlich "tot" waren, hatten 7 eine NTE, aber keiner von diesen sieben hat von dem Schild berichtet.
Kommentar ansehen
23.09.2008 13:41 Uhr von Mediacontroll
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ZTUC: Irgendwie hast du Wissenschaftlich RECHT..

Ohne das Gehirn würde unser Körper nichts können und was soll da unsere Seele machen ???

Bestimmte Gehirnregionen sind für bestimmte Körperfunktionen gedacht, aber wenn es kein funktionales Gehirn mehr gibt womit soll man dann nach dem Tod zb. gehen ? Man müsste das gehen doch irgendwie wieder neu lernen ?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?