22.09.08 09:25 Uhr
 1.759
 

Bonn: 350-Kilo-Mann musste ins Krankenhaus

Weil der 350 Kilo schwere Mann aus Bornheim-Merten über Atemnot klagte, musste er in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Um den 47-Jährigen jedoch transportieren zu können, mussten die Feuerwehren dreier Städte zur Hilfe gerufen werden. Des Weiteren war es nötig, einen Transporter mit Spezialbett anzufordern.

Im Krankenhaus angekommen, brauchte man nochmal die Hilfe der Feuerwehr, die das Transportbett mit Hilfe eines Gabelstaplers um 40 cm anheben musste, um den Mann umzubetten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: majkl
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Krank, Krankenhaus, Bonn, Kilo
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Frau setzte ihren Ex-Mann splitternackt in einem Wald aus
Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2008 09:11 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So etwas gehört sicherlich zu den selteneren Einsätzen der Feuerwehr.
Solchen Menschen gehört dringend geholfen das sie ein Normales Leben führen können.
Kommentar ansehen
22.09.2008 09:42 Uhr von ohne_alles
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
der kerl tut mir leid. dennoch ist mir schleierhaft, wie man sich so verantwortungslos fett fressen kann.

ein bisschen übergewicht, ok. kann fast jedem passieren. aber in diesem ausmaße?
Kommentar ansehen
22.09.2008 10:06 Uhr von NEoCX
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
kosten viel schlimmer sind sicher die imensen Kosten, die dieses Unternehmnen verursacht hat. Mich würde mal interessieren, wer dafür aufkommt?! Drei Feuerwehren und dann noch ein spezial Transport, das geht in die zehntausende.

Eigentlich müsste man dem Herren in Rechnung stellen, sofern er nicht krankheitsbedingt so dick geworden ist.
Kommentar ansehen
22.09.2008 10:18 Uhr von majkl
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
da gibts doch so n gesetz oder ?
berichtigt mich wenn ich falsch liege...
wenn die person eine gefahr für sich selbst und/oder für andere ist....
Kommentar ansehen
22.09.2008 10:56 Uhr von FredII
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Kommentar: "der kerl tut mir leid. dennoch ist mir schleierhaft, wie man sich so verantwortungslos fett fressen kann."

Mir ist schleierhaft, weshalb es so viele Menschen gibt, die verantwortungslos mit ihrer Gesundheit umgehen, indem sie ihren Körper mit Tabakkonsum ruinieren.
Kommentar ansehen
22.09.2008 12:06 Uhr von Pinocio75
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht mehr so selten: Es gibt immer mehr solcher Einsätze. So dass OP-Tische verstärkt werden müssen etc. War letzte Woche noch im Fernsehen. Dachte vorher auch, dass kommt doch nur 1x im Jahr vor, von wegen.

Wer füttert die Menschen denn so dick ? Die können sich doch gar nicht mehr alleine bewegen. Das muss denen doch gebracht werden und die mampfen doch auch unmengen, wer zahlt das. Ein armer Hartz IV Empfänger muss jeden Groschen umdrehen damit er überhaupt satt wird..
Kommentar ansehen
22.09.2008 13:21 Uhr von Antibus
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ muppler: dann aber bitte auch den Qualm-Freaks den Mund zunähen!
Kommentar ansehen
22.09.2008 13:36 Uhr von T00L
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Rätsel irgendwie is mir das ein Rätsel....

ja er wird gefuttert haben wie ein Weltmeister und keinen Sport betrieben haben, aber eines versteht ich trotzdem nicht:

Manche Leute stopfen sich auch min. 3x am Tag voll, treiben minimal Sport und sehen aus wie ein Zahnstocher...da stimmt doch auch was nicht oder?
Kommentar ansehen
22.09.2008 14:54 Uhr von Maniska
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt Menschen: die stopfen sich mit Essbaren voll und nehemen dabei nicht ein Gramm zu (teilweiße nehmen diese sogar AB), und dann gibt es andere bei denen wachsen die Fettpölsterchen wenn sie eine Tafel Schokolade nur ansehen (trotz Sport 3x die Woche)

Dick/Dünn hängt in erster Linie mit dem Stoffwechsel zusammen, und der mit den Genen.
Wie man sich aber wirklich so dermaßen fettfressen kann ist mir unbegreiflich, irgendwann sag doch auch der Körper "du, langsam reicht der Winterspeck" bzw wars bei mir immer so dass ich dann weniger gegessen habe wenn ich 2-3 Kilo mehr drauf hatte und ich diese ganz "natürlich" wieder verloren habe
Kommentar ansehen
22.09.2008 15:09 Uhr von deathwandererdruss
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@muppler,fredl,majkl: aus der news geht nicht hervor wie er dick geworden ist... das ganze zeug von wegen wer dick ist, ist selbst chuld und soll sich gefälligst selbst drum kümmern das is ein klichee das so um die 1950er eigentlich widerlegt wurde...
wie maniska sagt hat das was mit dem stoffwechsel zu tun aber auch mit dem metabolismus und in manchen fällen gibt es sogar eine krankheit (ein physische ich mein jetzt nicht adipositas oder so) wo der körper von selbst exzessiv jeden zucker sofort in fett umwandelt dafür kann der typ selbst nicht...
ich mein ja wenn er von selbst so dick geworden ist dann bitte verarscht ihn ihr perfekten leute aber wenn man keine ahnung hat dann einfach mal die fresse halten

außerdem wenn ihr einen mensch an einer einzigen eigenschaft verurteilt wisst ihr was das ist? das ist rassismus,
und keiner mag rassisten... mag euch irgendwer?
Kommentar ansehen
22.09.2008 17:13 Uhr von Hinkelstein2000
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Danke deathwandererdruss: genau das wollte ich auch schreiben. Es gibt nachweislich Gendefekte und ähnliches, die dazu führen können - die Krankenkasse zahlt aber noch nicht mal einen Test (Kosten ca. 1200 Euro), da man dann zwar weiß, daß man das hat, es aber keine Lösung dafür gibt. Und kommt nicht mit den Kosten - da kosten andere "Zivilisationskrankheiten" die Krankenkassen viel mehr (Lebertransplantationen bei Alkis und und und). Und wer uns dick macht? fragt ihr das echt noch? Fragt mal die Lebensmittelindustrie, warum die in fast alles Süßstoffe und Glutumat reinknallen! Süßstoffe sind anerkannte Mastmittel! und Glutamat sorgt dafür, daß man nicht richtig satt wird!
Kommentar ansehen
22.09.2008 19:02 Uhr von Sandkastengeneral
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hinkelstein2000: natürlich gibt es gendefekte. 50% der bevölkerung leidet wohl darunter ;)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?