22.09.08 08:46 Uhr
 5.684
 

Champions League: UEFA korrigiert Schiedsrichter

Beim Spiel Celtic Glasgow gegen Aalborg BK kam es zu einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters, gegen die der dänische Verein Protest einlegte.

Die UEFA kippte jetzt die Entscheidung und gab die Rote Karte von Michael Beauchamp an Michael Jakobsen weiter. Dieser war vorher ungestraft geblieben.

Die Entscheidung sorgt aber für Unruhe, denn damit werden die Entscheidungen der Schiedsrichter untergraben. Manche Stimmen sagen schon das Ende der Schiedsrichter voraus und sprechen von "Video-Wächtern mit Erfüllungsgehilfen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain_Flint
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Champions League, Schiedsrichter, Champion
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Russische Fans beschießen deutschen Schiedsrichter mit Leuchtraketen
Fußball: RB Salzburg muss laut UEFA wegen Champions League Logo ändern
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2008 08:54 Uhr von nightfly85
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Versteh ich überhaupt nicht wie oft macht ein Schiedsrichter eine Fehlentscheidung. Und NIE hat die UEFA, FIFA, DFB oder sonstwer was unternommen. Und ausgerechnet bei diesem Verein / bei diesem Spiel?
Kommentar ansehen
22.09.2008 09:06 Uhr von kleiner erdbär
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
find ich nicht gut natürlich regt sich jeder hin und wieder über die schiedsrichter auf & hätte es gerne, dass unfaire entscheidungen (besonders gegen den eigenen lieblingsverein *g*) hinterher korrigiert werden können...

aber letztendlich sollten schiedsrichterentscheidungen doch tatsachenentscheidungen sein, denn sonst werden wir bald so weit sein, dass spiele hinterher am grünen tisch entschieden werden (müssen), weil jeder verein wegen jedem furz protest einlegen wird ... :o(
Kommentar ansehen
22.09.2008 09:50 Uhr von VanillaIce
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Naja ich finde die Entscheidung gut, den die Rote Karte war berechtigt, und nur weil der Scheidrichter unfähig war dem richtigen Spieler die Rote Karte zugeben sollte kein anderer unter dessen Fehlentscheidung leiden!
Kommentar ansehen
22.09.2008 09:57 Uhr von anderschd
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
So eine schwachsinnige Meldung! Hier wird suggeriert, das eine vom Schiedsrichter getroffene Tatsachennentscheidung zurückgenommen wird. In Warheit geht es aber um die Tatsache, das er einfach nur dem falschen Spieler eine Karte gegeben hat nach einer Notbremse. Er wusste nur nicht mehr wer es war. Dies wurde auch schon des öfteren von Schiris auf dem Feld so gehandhabt. Ist also nix aussergewöhnliches.
Kommentar ansehen
22.09.2008 11:10 Uhr von Mi-Ka
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
die Strafe für eine rote Karte wird immer danach gefällt und in diesem Fall bekommt er nun 0 Spiele Strafe.
Und der andere Spieler wird nachträglich bestraft. Was möglich ist, weil sein Vergehen vom Schiedsrichter übersehen wurde.
Kommentar ansehen
22.09.2008 11:40 Uhr von anderschd
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hier gehts nicht um die Spielsperre nach einer RoteKarte.
sondern um die Karte selbst!!
Kommentar ansehen
23.09.2008 06:40 Uhr von MysteryJack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grüner Tisch: Keine Ahnung was die Aufregung um diesen Artikel soll, der Vorgang ist doch Gang und gebe im Fussball, kommt zwar nicht all zu häufig vor, aber die Tatsache das es für die VGereine möglich ist falsch Beschuldigte Spieler im Nachhinein zu Entlasten ist doch Super. Ausserdem ändert sich doch für den Verein gesehen sowieso nichts, dann bleibt halt ein anderer Spieler vorerst gesperrt.
Kommentar ansehen
23.09.2008 11:21 Uhr von cjansen1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig verständlich Es war ja nunmal der falsche Spieler.
Was soll die UEFA denn machen?
"Wir wissen zwar das der Spieler gar nichts damit zutun hat, aber.. völlig egal.. 5 Spiele Sperre"
?
Stellt euch mal vor bei Bayern foult Lell und Ribery kriegt dafür Rot. Dann wollt ihr sicherlich auch dass das korrigiert wird. (Umgekehrt natürlich eher nicht ;) )
Kommentar ansehen
24.09.2008 16:08 Uhr von Hansaspieler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich als Schiedrichter war die rote karte absolut dem Jakobson berechtigt, nicht dem beauchamp.

und das mit den video-wächtern können die sich gleich abschminken
Kommentar ansehen
27.09.2008 14:16 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch nicht das erste mal das eine entscheidung zurueckgenommen wurde. hier in england hat die fa schon oefter entscheidungen gekippt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Russische Fans beschießen deutschen Schiedsrichter mit Leuchtraketen
Fußball: RB Salzburg muss laut UEFA wegen Champions League Logo ändern
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?