21.09.08 20:54 Uhr
 159
 

Indien/Jabalpur: Kathedrale von Brandanschlag betroffen

Am 18. September wurde auf die St. Peter und Paul-Kathedrale in Jabalpur ein Anschlag verübt. Personen kamen dabei nicht zu Schaden, teilte die Bischofskonferenz mit. Die Kathedrale steht in Jabalpur im indischen Unionsstaat Madhya Predesh.

Eine Gruppe von Männern war abends in das Gotteshaus eingedrungen, hatten überall Benzin verteilt und dann in Brand gesetzt. Der Altar, sowie Bänke und Bücher wurden Opfer der Flammen. Da auch Stützpfeiler betroffen sind, besteht Einsturzgefahr.

Für die Tat wird eine radikal hinduistische Gruppierung verantwortlich gemacht. Personen aus dieser Gruppierung sollen nach der Tat von Augenzeugen am Tatort gesehen worden sein. Wegen weiterer ähnlicher Anschläge herrscht Angst unter den Menschen der Gemeinde vor.


WebReporter: naheseduarsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Indien, Brandanschlag
Quelle: www.katholisches.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz
Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2008 21:59 Uhr von Raizm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja Die einzige Religion,wo ich noch keine radikale Einstellung gesehen habe,ist der Buddhismus...
Falls dies wirklich stimmt,ist man dann wirklich weiter bei einem Religionskonzept ohne einen Gott bzw. mehrere Götter?
Kommentar ansehen
21.09.2008 22:37 Uhr von Algar-official-
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Raizm: Du hast die Rastafaries vergessen.
Kommentar ansehen
22.09.2008 02:56 Uhr von Noseman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Raizm: Auch der Buddhismus ist voll die Moppelkotze. Google mal nach "Colin Goldner" oder vertrau mir einfach mal.

Nee vertrau mir bloss nicht blind , das ist ja der gleiche Schwachfug dem einem die Politiker und Kirchenfürsten erzählen.

Nur selber nachgucken macht schlau.
Kommentar ansehen
22.09.2008 07:02 Uhr von radiojohn
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Noseman: Aus deinem Wiki link:

"Klaus Natorp wirft Goldner in seiner Rezension für die FAZ des Buches Dalai Lama. Fall eines Gottkönigs „unflätig[en] Ton“ und „einseitig-polemische […] Darstellung“ vor; Goldner „polemisier[e] nicht nur respektlos, sondern beleidigend"

Goldner referiert übrigens nur über den tibetischen Lama Buddhismus.

Auch deine Ausdrucksweise ("Moppelkotze") lässt einen nötigen Respekt missen.

" Nur selber nachgucken macht schlau."
Wie recht du doch hast. Aber nicht aus der Entfernung- nein vor Ort muss man die Augen öffnen.

----- ----- ----- ----- ----- ----- ----- -----

Zur news: Die Quelle hütet sich natürlich, davon zu berichten, dass ihre Missionare die Not der einheimischen hinduistischen Gläubigen ausnützt. Nur wer zum christlichen Glauben konvertiert, erhält auch Unterstützung der "geistlichen" Herren.
Das diese sich auch oft als solche aufführen, nämlich als Herrenmenschen, wird meistens eine ganze Weile lang stillschweigend hingenommen, dann aber explodiert die Volksseele. Und dann kommt es zu solchen Brandstiftungen.
Das den "menschenfreundlichen" Missionaren dabei nichts passiert ist, wundert mich allerdings.

salu2 - r.j.

(Ja, ich war öfter und auch für längere Zeit in Indien und habe mir selbst ein Bild machen können.)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comedyserie "Familie Braun" um eine Neonazi-WG gewinnt den International Emmy
Syriens Diktator Assad und Russlands Präsident Putin treffen sich in Sotschi
Iran erklärt, die "teuflische Herrschaft des IS" sei vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?