21.09.08 17:33 Uhr
 501
 

Finanzkrise: US-Regierung finanziert die Krise mit Steuergeldern

Die US-Regierung hat beschlossen, den aktuellen Auswirkungen der Finanzkrise mit einem riesigem Auffangfond entgegenzutreten. Dieser soll in vollem Umfang mit Steuergeldern finanziert werden. Kritiker dieser Maßnahme sehen eine Verzerrung der freien Märkte.

Es ist angedacht, mit dem Geld des Auffangfonds alle notwendigen finanziellen Lücken im Finanzsystem zu schließen. Die Sozialisierung der Verluste findet an den Börsen Zustimmung.

Im Gegensatz zu den bisherigen Einzelfallentscheidungen während dieser Krise, wo meist Milliardensummen in den Markt gepumpt wurden, soll nun ein Gesamtpaket der sich verschärfenden Finanzkrise entgegenwirken.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Regierung, Krise, Steuer, Regie, Finanz, Finanzkrise, Steuergeld
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump verteidigt seine Tweets so: Er könne "bing bing bing" reagieren
FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern
Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2008 17:54 Uhr von alexanderr
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
schafft erstmal die federal reserve bank ab ihr amis...
die sind doch für die ganzen schulden verantwortlich!
Kommentar ansehen
21.09.2008 18:03 Uhr von trinito
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@alle @alexanderr: Ich glaube die FED ist als eine Privatbank nur ein Teil des Übels. Bei uns ist es die KfW-Bank, die offensichtlich als Alibifunkion verdienten Leuten einen gut bezahlten Platz bietet und bei Bedarf die Schulden notleidender Banken mit Steuergeldern bereinigt. Mehrere Hundert Millionen Euro einer bereits toten Bank in den Hals zu werfen ist so dusselig, dass man schon wieder argwöhnen könnte, ob das nicht geplant war.
Kommentar ansehen
21.09.2008 18:13 Uhr von bennybunnyvel
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wer weiss??? wer weiss was da wieder im bu(s)ch ist! meisst wenn bei den amis irgend eine kriese ist, ist der krieg nicht fern (nein nein) aber wer weiss was die wieder vor haben?!!!
Kommentar ansehen
21.09.2008 18:23 Uhr von maki
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Der letzte grosse Sargnagel für die USA? Oder gar für die globale Finanz(miss)wirtschaft?
Kommentar ansehen
21.09.2008 18:39 Uhr von 08_15
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
und? Hier wurde die private IKB mit über 11 Mrd. Steuergeldern gestützt, die KfW (Hauptaktionär der IKB) nochmal mit fast 2 Mrd. weil die mal eben so Geld verbrannt haben.

Möcht nicht wissen was für Auslandskonten nun für die 3 gefeuerten Bänker existieren. Weh tut es denen sicher nicht.

Wann kommt dort die Amtshaftung und persönliche Haftung?
Kommentar ansehen
21.09.2008 20:02 Uhr von Skymaster100
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein passender Spruch der mir dazu einfällt Gewinne privatisieren und Verluste sozialisieren
Kommentar ansehen
21.09.2008 20:46 Uhr von yoyoyo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wer verdient: eigentlich daran bzw. wen kann man haftbar machen fuer diesen Irrsinn?!
Kommentar ansehen
21.09.2008 22:19 Uhr von phil_85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: nochmal rund 700Mrd weggeworfen bzw den Reichen geschenkt...damit ist die Staatsverschuldung der USA dieses Jahr über 1Bio $...viel Spaß damit.

Meiner Meinung nach sollte nicht die Regierung herhalten sondern die Zocker, die diese Hypthoekenscheiße entworfen und durchgeführt haben, obwohl sie genau wussten, dass es früher oder später schiefgeht...und zwar mit dem Privatvermögen!
Kommentar ansehen
22.09.2008 02:55 Uhr von helldog666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Einigen hier ist wohl nicht klar: dass wenns in den USA crashed, dann crashed es weltweit, der Crash macht nicht Halt nur weil sich ne Menge Wasser um ihn herum befindet .....
Kommentar ansehen
22.09.2008 07:14 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar ist das klar! Und es ist gut so!

Hoffentlich wird dies der seit langem nötige Druck auf den Resetknopf.
Kommentar ansehen
22.09.2008 11:11 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommunismus? Es ist schon bizarr, was derzeit in den USA abgeht.
Einerseits haßt man alles abgrundtief, was irgendwie nach Kommunismus/Sozialismus riecht (Reich des Bösen usw.), auf der anderen Seite machen sie jetzt genau dasselbe, was Hugo Chavez (Big Boss von Venezuela) vor einiger Zeit gemacht hatte - nämlich Privatunternehmen verstaatlichen.

Nur daß Chavez die Firmen verstaatlichte, als sie noch etwas wert waren während Bush die übergierigen Versagerbanken verstaatlicht und sie nun vom Steuerzahler sanieren läßt. Welcher der beiden Herren hat wohl die klügere Wahl für seine Wähler getroffen?

Mann, die Amis sind so prall ... da kurven sie mit ihren Flugzeugträgern in Weltgeschichte herum um "das Böse" zu bekämpfen, was dem amerikanischen Volk so viel Schaden zufügt, und dabei müßten sie lediglich ein paar Aasgeiern im eigenen Land mal den Hals umdrehen um ihren Lebensstandard, also Auto & Fast-Food, zu sichern.

Da heißt es "zurücklehnen und genießen". Zuerst war Deutschland pleite, danach haben sich die USA pleite "gekriegt" und in Großbritannien kreisen die Geier mittlerweile auch schon immer tiefer.

Fragt sich nur, ob überhaupt noch irgendwer arbeiten will wenn sie die Mehrwertsteuer irgendwann auf 50% erhöhen müssen damit die jährliche Neuverschuldung nicht über 100 Mrd. Euro steigt ... so könnte es in Deutschland, 2040 womöglich aussehen, wenn ich so in meine Kristallkugel gucke ...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Marilyn Manson"-Gründungsmitglied Daisy Berkowitz mit 49 Jahren verstorben
Donald Trump verteidigt seine Tweets so: Er könne "bing bing bing" reagieren
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung alles Österreicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?