21.09.08 14:45 Uhr
 6.782
 

Formel 1: Hamilton hat neue Beweise und will seinen Sieg von Spa zurück

Lewis Hamilton und McLaren-Mercedes gehen in die Berufung und wollen ihren Sieg von Spa zurückhaben.

Nach Angaben von Sportchef Norbert Haug hat das Formel 1-Team von Mercedes neues Beweismaterial.

Norbert Haug erklärte, die Tatsachen würden aus der Sichtweise von Mercedes ganz klar für Hamilton sprechen. Am Montag werde man Einzelheiten vor dem Berufungsgericht erörtern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Sieg, Formel, Beweis
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2008 15:20 Uhr von dachskacke
 
+23 | -18
 
ANZEIGEN
logisch: das mercedes hinter hamilton steht oder.
für mich war das immer noch ein ganz klares abkürzen von ihm.
Kommentar ansehen
21.09.2008 15:35 Uhr von vostei
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Mercedes? McLaren - Mercedes bitteschön...

neue Beweise? Morgen wissen wir mehr - abwarten.

*g*

http://www.sovereignstrategy.com/...
vor zwei Wochen stand auf der Kundenliste Ferrari noch drauf - jetzt nicht mehr, Eigentümer der Firma: Alan Donnelly, ein FIA-Mann...

egal: Forza Ferrari
Kommentar ansehen
21.09.2008 15:40 Uhr von marshaus
 
+22 | -21
 
ANZEIGEN
sollte: endlich einsehen das er einen fehler gemacht hat...das ist wahre groesse, das was er nun vollzieht ist kinderei
Kommentar ansehen
21.09.2008 15:47 Uhr von kadinsky
 
+17 | -22
 
ANZEIGEN
die: haben eigentlich schon genug rumgejammert, reicht langsam.
was für tussis....
Kommentar ansehen
21.09.2008 18:02 Uhr von That_Rulez
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
sry: aber kann mir irgendjemand erklären worum es bei diesem "geraubten sieg" ging?
Denn ich bin ein Outsider in sachen formel1!
Wäre schön wenn ihrs mir erklären könntet...
Kommentar ansehen
21.09.2008 19:53 Uhr von freddy33
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Freiheit für Tibet ähhh Hamilton :)
aber Strafe war schon überzogen....

Na ja ich bin jetzt Vettel - Fan :))
Kommentar ansehen
21.09.2008 20:01 Uhr von bkopreit
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
völlig ok: die strafe ist ok,
er blieb einfach zu nah dran.
Sein manöver war schlicht albern.

Sein verhalten ist so zum kotzen ..
Wie in Monza wo er Glock und Weber fast aus dem Rennen befördert hätte
Kommentar ansehen
21.09.2008 20:06 Uhr von freddy33
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bkopreit: das habe ich mir bei den Rennen auch gedacht...

aber das hat meiner Meinung nach einen Hintergrund.

Glock hat sich nämlich hingestellt und gesagt, dass das Abdrängen von Raikönnen an Hamilton legitim gewesen sei.

Und das es erlaubt sei von der Straße gedrängt zu werden, wenn man seinen Platz dadurch verteidigt.

Ich glaub echt das war Hamiltons Antwort darauf..
Kommentar ansehen
21.09.2008 20:17 Uhr von dachskacke
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
falke22: falch, hamilton hätte einfach abbremsen können, dann käms zu keiner kollision und zu keiner bescheuerten abkürzung von ihm.

würd mir an deiner stelle das video noch mal 10 mal anschauen
Kommentar ansehen
21.09.2008 21:08 Uhr von madhouse
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Recht hat er! So - ich kann nicht mehr ruhig bleiben!!!

Klar, er hat die Kurve nicht gekriegt - das war kein ´abkürzen´ wie hier mehrfach behauptet wird - HALLO??? Jeder Rennfahrer weiß genau, das er nach einer solchen Situation keinen Zeitvorteil in der gleichen Runde erzielen darf, und wenn es zu einem Vorteil in der Platzierung kommen sollte - wie hier in dem Fall mit Kimi - dann muß man den gewonnen Platz sofort zurückgeben. Ist oft genug in der Formel Eins passiert - und wird auch wieder vorkommen. War doch sonst kein Problem!
Lewis hat Kimi um eine komplette Wagenlänge wieder vorbeiziehen lassen und die Ausgangssituation - -also Kimi vor Lewis - wieder hergestellt - also völlig korrekt. Mit allem anderen, was danach passiert ist, hatte Lewis nichts mehr zu tun.
Die Strafe war absolut schwachsinnig. Ich bin eigentlich noch Ferrari Fan - aber es war peinlich, wie sie direkt losgejammert haben :o(
Kommentar ansehen
22.09.2008 06:48 Uhr von X-Mail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
um was gehts überhaupt? für einen, der das rennen nicht gesehen hat und gar nicht weiß, gegen WAS hamilton da berufung einlegen will, ist diese news vollkommen aussagelos! was ist überhaupt passiert? man will den sieg zurückhaben und es gibt neue beweise, aha, newsende... o_O
Kommentar ansehen
22.09.2008 13:07 Uhr von Jotaoa
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Sehr geehrter Herr Haug, ich gehe mit - Bad666 - konform. Auch mir ist schon mehrfach aufgefallen, das "Ihr Lewis" sich ziemlich rambomäßig verhält. Problematisch wird auf Dauer sein, wenn Sie solches Verhalten stützen. Dann verliert Lewis nämlich den Blick für die Realität.
Kommentar ansehen
22.09.2008 13:49 Uhr von Meinzelmännchen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Lewis wurde um gewonnen Sieg betrogen: Also ich kann diese Strafe überhaupt nicht nachvollziehen. Zum einen gab es solche Situationen schon sehr oft und wurden nie unter Strafe gestellt. Zum anderen ist das eben Racing. Am Ball bleiben und danach wieder Attackieren.
So darf jetzt jeder den anderen Nötigen in die Schikane zu schicken und hat dann bis zur nächsten Kurve erst einmal ruhe. Total Schwachsinn... Hat doch nix mehr mit Rennenfahren zutun.
Zudem bin ich auch immer noch der Überzeugung, dass der Raikönnen nicht richtig beschleunigt hat. Aus welchen Gründen auch immer. Kann sicherlich auch mit der Traktion zutun haben. Möchte ihm da auch nichts unterstellen.
Leider ist es meist immer Ferrari die Einspruch einlegen und komischer weise auch Recht erhalten.
Beim letzten Rennen war Lewis nach Meinungen einiger ja auch ein Rowdy. Doch ich als Racing interessierter Zuschauer habe schon lange nicht mehr so vor der Klotze mitgefiebert. Endlich ist da mal wieder etwas los. Bei Michael war es ja nachher schon Standard und die Entscheidung wurde nicht auf der Strecke sondern durch die Taktik (Boxenstops) gesucht. Wer sowas langweiliges wieder sehen will, kann ja das "Ferrari" Urteil begrüßen. Ich will lieber Racing sehen.
Kommentar ansehen
22.09.2008 14:09 Uhr von Lapje
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es immer wieder lächerlich: wieviele vermeintliche F1-Fachleute es doch so gibt.

Zum einen: Es mag sein dass Hamilton ein wenig "ruppig" gefahren ist..aber HALLO? Das ist die Formel 1, keine Selbsthilfegruppe "niedriger Blutdruck". Ich finde das ganze so lächerlich. In Zeiten von Senna, Mansell, Rosberg (Keke), Hill, und wie sie noch alle hießen hätte man über solche Diskussionen nur noch den Kopf geschüttelt, da ging es noch ganz anders zur Sache...da war sowas "normal"...und sowas wollten die Leute auch sehen...und hier beschwert man sich zum einen wenn nicht mehr überholt werden kann...und dann?

Zum anderen:
Hamilton hat sich regelkonform gehalten, denn nirgends in der Regel stand wie weit man den Gegner wieder fahren lassen muss. Und das weiß die FIA auch...warum wurde das Regelwerk auf dem darauffolgenden Donnerstag so weit geändert dass man ab jetzt erst nach der nächsten Kurve wieder überholen darf?

Aber das wussten ja die ganzen Formel-1-Vollprofis unter euch...

Wenn die Leute die hier meckern mal ehrlich sind, geht es gar nicht darum das hier angeblich gegen Regeln verstoßen wurde...sondern es geht einfach um Lewis. Er kann machen was er will...solche Leute werden immer sofort auf ihn einhacken...echt peinlich was hier geboten wird...und wieviele dadurch zeigen dass sie null Ahnung haben...
Kommentar ansehen
22.09.2008 14:20 Uhr von walddichte
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Abkürzung: Jeder Sportler, besonders Fuß-Hand-Tennis-usw.-Ball-Sportler muss sich der Entscheidung des Schiedsrichters beugen, auch wenn sich hinterher, eventuell per Video, herausstellt, dass die Entscheidung falsch war.
Beim Formel 1 sind halt die Stewards die Schiris, also, Lewis und Norbert, verhaltet Euch sportlich und akzeptiert die Strafe!!!!!
Kommentar ansehen
22.09.2008 14:25 Uhr von Lapje
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@walddichte: Ach so...man soll sich Urteilen beugen auch wenn sie falsch sind? Wenn die Regelgrundlage dafür fehlt? Ahso...an dann hab ich anscheinend was falsch verstanden...

Unsportlich ist es einen verdienten Sieg aberkannt zu bekommen...also rede hier nicht von Sportlichkeit...
Kommentar ansehen
22.09.2008 16:18 Uhr von Subzero1967
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Klares Foul: Und ich dachte Ralf Schumacher und Motoya waren die gefährlichsten Fahrer für die anderen Piloten.Und kaum hat man die Aussortiert kommt Hamilton.Und wo fährt der auch klar McLaren-Mercedes.Hamilton ist eine Gefahr für sich und andere.Und dabei war der Haug mir immer so sympatisch.
Kommentar ansehen
22.09.2008 16:31 Uhr von tuba44
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Lapjie: Ich bin sicher kein F1 Experte, da ich weder ein solches Fahrzeug gefahren bin, noch in einer Entwicklungsabteilung eines Teams sitze. Ich schaue es ab und zu mal. M.E. hat sich Hamilton durch das Abkürzen eine Vorteil verschaft - wie auch immer der zustande kam. Diesen Vorteil muss er laut Regel wieder "hergeben". Nach zehnmaligem Anschauen - nach einer anderen arroganten Empfehlung - sehe ich nicht, dass er den Vorteil zurückgegeben hätte. Bei korrektem Durchfahren der Schikane hätte er bremsbedingt einen deutlich grösseren Abstand gehabt. Hier hat er Raikkönen gerade so vorbeigelassen und dann aus extremen Windschatten wieder überholt. Diesen Punkt hätte er bei korrektem Durchfahren nicht erreicht und Raikkönen an diesem Punkt nicht überholen können.....womit wir wieder bei dem Vorteil wären. - Wann soll übrigens die Erlaubnis zum erneuten Überholen eingeholt worden sein? In diesem Clip war Raikkönen zwischen der 19 und 20sec an Hamilton vorbei - was Ihm zustand - in der 21 Sekunde setzt H. erneut zum Überholen an......wird er woll Keinen gefragt haben in der Zwischenzeit. - Kurzer Sinn: Vorteil war nicht klar zurückgegeben worden, deshalb Boxendurchfahrtstrafe 10sec....an diesem Punkt des Rennens nicht mehr möglich, also Abzug realistischer 25sec. - Nun ist die Regel eindeutiger formuliert worden, etwas selten Positives. Ein Lob.
... Frage: Waren nicht die MCLAREN - Mercedes Leute die, die sich schon einmal einen Vorteil verschaffen wollten, der sie dann 100 Millionen gekostet hat?-
Um es gleich klarzustellen. Ich stehe auf Ferrari und auf Massa und das rein emotional, es interessiert mich nicht ob die das beste Auto haben, oder er der beste Fahrer ist. Ich freue mich halt wenn die gewinnen.

Mercedes hat für mich die Pflicht einen deutschen Fahrer im Team zu haben, das "sparen" sie sich schon seit Jahren, daher lehne ich sie emotional ab. Ihr Bündnis mit den Briten (Dennis) allerdings ekelt mich geradezu an. Ganz subjektiv und emotional. -

Ferrari schafft es immer wieder sich (Lauda sagte mal etwas Ähnliches) gebührend in diesem F1-Zirkus zu orientieren ....etwas was Arroganz und Überheblichkeit, ich meine McLaren und Mercedes, halt nicht so gut gelingt - Mein Kompliment für dieses Orientiertsein an Ferrari......Übrigens mag ich Italiener und Engländer ungefähr gleich gerne. ----war Ross Brawn nicht Engländer grummel, grummel,.......
-
Kommentar ansehen
22.09.2008 17:25 Uhr von CH - Diamond
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
zu Ferrari lastige Diskusion: Sollte irgendwer behaupten, Hamilton hätte zu früh wieder angegriffen, sollte er sich folgende Situation mal vorstellen:

Du fährst auf der Autobahn mit vorgeschriebenen 130km/h. Dannach bekommst Du von der Polizei eine Busse, weil Tage später eine Aenderung im Verkehrsreglement das Tempo auf 100km/h festlegt. Ist das legitim?

Genauso erging es Hamilton. Es war keine Vorschrift da, welche im das überholen nach dem vorbei lassen, verboten hätte. Erst zum nächsten Rennen wurde diese Regel aufgestellt. Somit war es also auch kein Verstoss.

Die pro Ferrari Delegation hat wieder mal zugeschlagen. Das gleiche Manöver mit umgekehrten Vorzeichen, hätte keine Bestrafung zur Folge gehabt. Oder wie war es im Monaco - Rennen, als Kimi Sutil oder Glock (ich weiss es nicht mehr genau) von hinten abgeschossen hatte? Haben da die Steward´s die Augen geschlossen oder ihre Ferrari - Mützen zu tief ins Gesicht gezogen?

Alles was recht ist, aber diese Benachteiligungen gegen Mc Laren - Mercedes müssen irgendwann aufhören oder die Verantwortlichen sollen den Mut haben reguläre Rennsituationen als das zu werten was sie sind - Action! Das bisher spannensde Rennen wurde kaputt gemacht - entweder damit die Restrennen genügend Zuschauer haben, oder .... macht euch selber Gedanken darüber.
Kommentar ansehen
22.09.2008 19:34 Uhr von Nightflash
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
gerechte Strafe: Ob die 25 sekunden angemessen waren ist sicherlich streitbar aber man kann nicht abstreiten das Hamilton sich da nen Vorteil verschafft hatte...denn Lewis war langsam genug um noch in die Kurve einzubiegen und er hat es einfach nicht gemacht...ich sehe lang genug Formel 1 um sagen zu können das dies die erste Situation war wo einer einen wieder vorbeigelassen hat und sofort wieder überholt hat also berechtigte strafe ganz einfach
Kommentar ansehen
22.09.2008 19:39 Uhr von Lapje
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Nightflash: Dann schau Di rmal das hier an:

http://www.youtube.com/...

und jetzt sag nicht dass das was anderes war.

Und noch mal zum mitschreiben:

Man konnte ihn nicht bestrafen weil er gegen keine Regel verstoßen hat, denn nirgends war bis dahin festgelegt wie weit man jemanden vorbei lassen muss...

Aslo wenn Du wirklich so lange F1 schaust wie Du sagst hättest Du das wissen müssen...
Kommentar ansehen
23.09.2008 16:25 Uhr von Nightflash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: mein lieber lapje...
Wie du jedoch wissen müsstest ist michael schumacher in diesem rennen ausgeschieden folglich wäre hier eine Strafe sinnlos gewesen da man ihn hätte nur für das Rennen bestrafen dürfen, was er aber selber schon getan hatte...

Du verdrehst hier Tatsachen und täuschst so vor einen Prezedenzfall(egal ob das jetz richtig geschrieben ist) vorliegen zu haben...also erstmal nochmal üben gehn...mfg

Scheinbar kannst du es halt nicht akzeptieren das der ach so tolle Lewis halt nen Fehler gemacht hat und dafür bestraft wurde wie jeder andere nunmal auch!!!
Kommentar ansehen
23.09.2008 16:28 Uhr von Nightflash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was vergessen: Nebenbei gesagt hat Michael Schumacher hier seinen Kontrahenten gar nicht erst wieder vorbeiziehen lassen...deshalb auch nicht zu vergleichen und übrigens hat hier der Vorne Fahrende abgekürzt und das ist sowieso noch kniffliger aber das ist in diesem Falll nur irrelevant, da Schumi wie gesagt sein Rennen selbst damit weggeworfen hatte.

Edit haben WILL!!!
Kommentar ansehen
23.09.2008 17:19 Uhr von CH - Diamond
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nightflash: Ich kann immer noch nicht ganz nachvollziehen, wo Hamilton sich einen klaren Vorteil verschafft hat. War es nicht der Ferrari welcher viel zu früh bremste und somit Hamilton auf die Ueberholspur zwang? Anschliessend zog er natürlich nicht zurück - es ist ja schliesslich ein Rennen. Nach dem erzwungenen "abkürzen" hat er ihn sofort wieder vorbei gelassen. Schau Dir in der Wiederholung mal die seltsamen Lenkbewegungen von Raikkönen an. Ist auch nicht ganz klar was das sollte.
Vielleicht sollte man im Ganzen noch berücksichtigen, in welchem Rennspeed Lewis an Raikkönen heran gefahren ist. Innert kürzester Zeit hatte er seinen Rückstand wett gemacht.
Nun, in der Zwischenzeit spielt es ja keine Rolle mehr, denn die FIA hat wieder mal pro Ferrari entschieden und den Rekurs abgewiesen.
Trotz alledem möchte ich in Zukunft nicht mehr soche Rennen sehen wie in Monza, wo jeder den Anderen sofort wieder überholen lässt, weil er Angst hat, etwas falsch gemacht zu haben. Massa hat sich z.Bsp. 2x zurückfallen lassen, um ja nicht gestraft zu werden. Lächerlich, was solche Steward Entscheidungen aus dem Autorennsport machen.
Kommentar ansehen
23.09.2008 17:58 Uhr von Lapje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nightflash: Fakt ist aber dass MS in dieser ganzen Zeit nicht mal unter beobachtung stand...egal ob er ausgeschieden ist oder nicht...

Aber wie man am heutigen Urteil sieht ist ist die FIA nur ein einziger totalitärer Haufen der die F1 demontiert...mehr nicht

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?