21.09.08 14:25 Uhr
 2.853
 

Ahmadinedschad prahlt mit Raketen, die Europa oder Israel erreichen können

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat während einer militärischen Parade mehrere Kriegsmaterialien auffahren lassen. Ahmadinedschad sagte, er würde damit jedem Feind "die Hand brechen, bevor er den Abzug betätigen könne."

Unter anderem wurden bei der Parade drei Mittelstreckenraketen vorgestellt. Ein neueres Modell hat nach iranischen Angaben knapp 2.000 Kilometer Reichweite und könnte somit auch für einige Teile Europas und auch Israel gefährlich werden.

Der Iran steht unter dem Vorwurf, im Geheimen Atomwaffen herstellen zu wollen. Russland sprach sich für den Iran aus und sprach sich gegen neue Sanktionen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kenji|M
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Israel, Rakete, Mahmud Ahmadinedschad
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2008 14:39 Uhr von jodta
 
+47 | -12
 
ANZEIGEN
Amerika prahlt mit Atomwaffen: die den Iran treffen könnten.

Soviel dazu.
Kommentar ansehen
21.09.2008 14:50 Uhr von zahntech
 
+6 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.09.2008 14:52 Uhr von csu-mitglied
 
+20 | -13
 
ANZEIGEN
meiomei der ahmadinedschad: ist schon so ein schlumpf. hat der eigentlich schon gemerkt, dass mittlerweile die hälfte der welt moderne waffen besitzt? die erste atombombe wurde in den 40er jahren des letzten jahrtausends gezündet.... soviel dazu
Kommentar ansehen
21.09.2008 15:07 Uhr von DerBibliothekar
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Schrecklich: ich schätze mal, dass ein Großteil aller Europäischen Länder irgendwie an Raketenabwehrwaffen , seien sie nun selbstgebaut, oder von den USA/Russland gekauft, kommen dürften.
Und Israel braucht dem westen nur tief in die Augen schauen und bitte sagen und sie bekommen, was sie wollen....
Kommentar ansehen
21.09.2008 15:12 Uhr von Sir_Jefrey
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
ist schon traurig das die menschheit nichts besseres zu tun hat als zu zeigen was für tolle waffen sie hat :(
Kommentar ansehen
21.09.2008 15:32 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Teile von Europa treffen? Kann ja hier nur Zypern in Frage kommen.
Hunde die bellen, beißen nicht.
Kommentar ansehen
21.09.2008 16:19 Uhr von dkuduk
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
...Sollte das eine Warnung sein, auf die Art "Legt euch nicht mit uns an, wir sind gut gerüstet"???!!!
Anstatt sich an den Waffen zu messen und den Hass zu schüren sollten sie lieber darüber nachdenken, wie man besser auf der Welt mit einander klar kommt und auf Kommunikation statt auf Konflikt setzen.
Kommentar ansehen
21.09.2008 16:20 Uhr von Jimyp
 
+16 | -13
 
ANZEIGEN
Ahmadinedschad: ist eine lächerliche Witzfigur. Im Ernstfall wäre er so schnell von der Landkarte radiert, das er das gar nicht mehr mitbekommen würde.
Kommentar ansehen
21.09.2008 16:27 Uhr von Tomoko
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Er macht nur soviel Lärm weil ihn die Amis und Israel drohen.
So wie man es in den Wald reinschreit, so kommt es auch wieder raus.

Warum sollten nur andere Säbbelrasseln dürfen und er soll ruhig sein?

Sind wir froh das seine Raketen uns nicht erreichen können, anstatt sich darüber lächerlich zu machen.
Was für eine blasiertheit.
Kommentar ansehen
21.09.2008 16:27 Uhr von Great.Humungus
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Und der Westen hat Raketen die die Umlaufbahn verlassen, 10 mal um die Erde kreisen und im Iran ein neues Meer entstehen lassen...

wann sehen die Menschen endlich ein das Krieg nie Vorteile bringt
Kommentar ansehen
21.09.2008 17:14 Uhr von Paddex-k
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Great.Humungus: "wann sehen die Menschen endlich ein das Kriege nie Vorteile bringt"
NIE !!! Dafür ist damit vielzuviel Geld zu verdienen!
Kommentar ansehen
21.09.2008 17:25 Uhr von uhlenkoeper
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Tomoko: Nee, er macht nicht soviel Lärm, weil ihn die Amis oder Israel "bedrohen" (Sorry, aber grade Letzteres ist bei einem Land, das rundum vom Stillhalten seiner muslimischen Nachbarn abhängig ist ja wohl eine lächerliche Aussage und zeigt nur, dass seine Propaganda nicht nur im Iran wirkt), sondern weil er seinem eigenen, in bitterster Armut lebenden Volk Macht demonstrieren muß.
Das hat vor ihm schon Khomeni so gemacht und vor dem der Schah so gehalten.

Fakt ist nun einmal, dass er seine Bevölkerung "bei Laune" halten muß. Wie sonst sollte er ihnen sonst erklären, dass ein Großteil der Bevölkerung trotz hoher staatlicher Einnahmen durch Öl- und Gasverkäufe unter ziemlich "einfachen" Bedingungen leben muß, während die Regierung Unsummen für Waffenprogramme ausgibt ? Wie hält man das Volk am Besten dumm ? Indem man ihm ein Feindbild liefert.
Das funktioniert leider nicht nur im Iran ...

Und wer meint, dass es uns nicht betrifft, wenn iranische Waffen irgendwo in Europa landen:
schon verloren. Denn die Natozugehörigkeit der meisten Länder zwingt dann auch Deutschland dazu, in eine "Reaktion" eingebunden zu sein ...
Kommentar ansehen
21.09.2008 17:30 Uhr von Noseman
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.09.2008 17:34 Uhr von Noseman
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Tja, lottokoenig: Damit kompensiere ich die Tatsache, dass ich selber nur so einen kleinen habe, was sonst.
Kommentar ansehen
21.09.2008 18:18 Uhr von uhlenkoeper
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Knetgummiclown: >>ist, dass sich russland für den iran ausspricht und gegen sanktionen. hat das irgendwie nen tieferen sinn oder nur wieder um die amis zu provozieren?<<


Ich denke, in allererster Linie stehen dahinter massive, finanzielle Interessen der Russen. Der Iran wird von Rußland mit Atomtechnik und Waffen en masse beliefert. Seit 1995 hat Teheran laut Angaben des Stockholm International Peace Research Institutes über 70% seiner Waffenimporte aus Russland bezogen ! ( http://www.swp-berlin.org/... ) Und ist damit nach China und Indien der drittgrößte Waffenhandelspartner der Russen.
Während des Waffenembargos gingen die Rüstungsimporte nach Iran auf ein 10tel zurück. Seit 2002 wurden Waffenlieferverträge von geschätzt 2,2 Milliarden Dollar
abgeschlossen, die z.T. noch zu liefern sind. 1,7 Milliarden entfallen davon allein auf Lieferungen aus Russland .

Auch bei den Lieferungen für die Atomtechnologie und (angeblich) nicht waffenfähiges Uran ist Russland DER Ansprechpartner und Lieferant für den Iran. Und diesen Markt macht man sich ja nicht freiwillig selbst kaputt.

Oder sagen wir mal so:
der Iran ist für Russland das, was der Irak vor dem ersten Golfkrieg für die Amerikaner war. Ein extrem "guter" Abnehmer , der den Lieferanten irgendwann in eine ziemliche Bedrouille bringt, wenn die frei Haus gelieferten Waffen auf einen selbst gerichtet werden (können).
Kommentar ansehen
21.09.2008 18:31 Uhr von Tomoko
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@Uhlenkoeper: --> Seit 2002 wurden Waffenlieferverträge von geschätzt 2,2 Milliarden Dollar
abgeschlossen, die z.T. noch zu liefern sind. 1,7 Milliarden entfallen davon allein auf Lieferungen aus Russland <--

Ist nicht wahr? Soviel? In 6 Jahren sagenhafte 2,2 Milliarden für Wafffen?

Dagegen erscheint der Rüstungsetat der USA für 2009 mit 612 Milliarden ja richtig armseelig. Wir sollten alle der USA Geld schenken, damit sie sich vernünftige Waffen leisten können.

Wer keine Ironie findet ist selber schuld. ;-)
Kommentar ansehen
21.09.2008 18:41 Uhr von cheetah181
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Da muss man ja fast soviel Angst wie vor Comical Ali damals beim Irak haben.
Kommentar ansehen
21.09.2008 18:48 Uhr von Timido
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
komische Sichtweise: Ich mag´s kaum glauben, dass "jodta" für seinen Kommentar, der erst noch beweisen werden müsste, so viele + bekommt.

@jodta
Wann haben die USA damit "geprahlt"?

Und bitte jetzt eine nachweisbare Info (und nicht ´ne Webseite mit *.ru o.ä.)
Kommentar ansehen
21.09.2008 18:50 Uhr von Tomoko
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Man kann über die NDW sagen was man will .. aber das Lied könnte gut in diese zeit passen ....

http://www.youtube.com/...

Ob Obama deswegen in Europa war? Genaues weiß man nicht ^^
Kommentar ansehen
21.09.2008 19:38 Uhr von GT3X
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
USA: Wenns zum Krieg kommt ham die eh keine chance gegen die USA & den rest der westlichen welt :/
Kommentar ansehen
21.09.2008 19:47 Uhr von Timido
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Zwietracht: Ich sehe den Sinn einer solchen Äußerung auch darin, den Spalt zwischen Russland und den USA zu verstärken.

Denn eigentlich stützt Ahmanischatz damti ja nur das geplante Raketenabwehrsystem. Die Bedrohung, ob nun real oder nicht, ist ausgesprochen. Die USA haben damit eine Legitimation für ihr Rakatenschild. Und die Russen finden´s nun weiterhin doof, dass es installiet wird.
Kommentar ansehen
21.09.2008 19:49 Uhr von GT3X
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
vllt: vllt sind die USA und die Iraner verbündete und schlagen dann zusammen Russland >_>

/ironie off
Kommentar ansehen
21.09.2008 19:51 Uhr von Superhecht
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
lol: manche Hirnakrobaten scheinen zu vergessen, dass "Europa" gegenüber dem Iran eher beschwichtigend als drohend auftritt. Und trotzdem zielen die Raketen auf uns.

Und da fällt dem Forenclown nur noch die USA ein.
Kommentar ansehen
21.09.2008 20:19 Uhr von readerlol
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
au der halunke: da prahlt der aber ganz schön rum hier was, nen schnurrbart dran babbe und die amerikaner haben ihren zweiten saddam...

Nun gut aber es ist ja klar wer das geschehen da verfolgt das es ziemlich bald krachen wird, die Iraner rechnen damit angegriffen zu werden und wollen halt nach aussen das starke Land mimen.

Ich hoffe nur wenn das die in ihren Krieg keine anderen Nationen mit reinziehen aber in der lage des drohenden untergangs des Iran schiessen die eh auf alles was in unmittelbarer reichweite liegt.

Erinnere gerne nochmal an den Beitrag von der welt:

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
21.09.2008 20:40 Uhr von uhlenkoeper
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Tomoko: Ironie ist eine feine Sache, wenn sie nicht nach hinten losgehen würde/könnte:

diese 2,2 Milliarden Dollar werden derzeit trotz eingeschränkten Handelsverbotes durch das noch nicht gänzlich aufgehobene Waffenembargo erzielt.
Mal darüber nachgedacht, wer sich den Markt sichern will, wenn es denn endlich zu einer Aufhebung des Embargos kommt ?

Und: zwischen einem Haushaltsetat für Rüstung (das impliziert auch den Unterhalt schon bestehender Systeme und Armeen eines Landes incl. der Kosten für Gehälter) und dem Etat für Rüstungsimporte besteht schon ein kleiner Unterschied. Der reine Etat für Rüstungsgüter beträgt nämlich in den USA derzeit auch "nur" 78 Mrd. Dollar und damit nur 8-9% des Militärhaushaltes insgesamt. Im Iran beträgt der Rüstungsetat 4,3 Mrd. Dollar und damit die Rüstungsimporte mit 2,2 Mrd. mehr als 50% .

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?