21.09.08 10:16 Uhr
 106
 

Hamburg: Geflüchteter Leguan von der Feuerwehr wieder eingefangen

In Hamburg-Alsterdorf krabbelte ein zwei Meter langer Leguan vom Fenster auf einen Baum.

Die Feuerwehr benutzte eine Leiter, um den Leguan herunter zu holen. Einige Feuerwehrmänner streichelten das Tier zunächst, um es zu beruhigen.

Die Feuerwehr gab nur etwas später das Tier an die Besitzerin zurück. Leguane dürfen als Haustiere in Terrarien gehalten werden. Sie brauchen aber besondere Pflege.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Feuer, Feuerwehr
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?