21.09.08 10:34 Uhr
 2.383
 

Hurrikan "Ike" enthüllt Überreste eines alten Schiffes

Am Strand von Alabama hat Tropensturm "Ike" ein altes Schiffswrack zum Vorschein gebracht.

Nach Ansicht von Sachverständigen könnten die Trümmer des Schiffes aus dem amerikanischen Bürgerkrieg stammen.

Das Wrack, das etwa 10.000 Meter vor dem Ufer von Fort Morgan liegt, ist schon von einigen Unwettern teilweise freigelegt worden. Aber nach Hurrikan "Ike" war am meisten vom Rumpf zu erblicken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schiff, Hurrikan, Überreste
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2008 12:09 Uhr von Leftfield
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Schade, keine Bilder...

Btw Danke. Interessante kleine News!
Kommentar ansehen
21.09.2008 13:04 Uhr von Knuffle
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Leftfield: Hier findet man ein Bild vom Wrack. ;)
http://dsc.discovery.com/...
Kommentar ansehen
21.09.2008 13:10 Uhr von Leftfield
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Danke! :)
War wieder zu faul zum googlen.

Sieht ja mal heiß aus das Teil :-)
Kommentar ansehen
21.09.2008 13:23 Uhr von Die_Muhkuh
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Immerhin hatte der Sturm, neben der vielen Verwüstung!, doch erwas nützliches gehabt.
Kommentar ansehen
21.09.2008 14:11 Uhr von maki
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ob Clive Cussler schon Dirk Pitt hingeschickt hat? ;-)
Kommentar ansehen
21.09.2008 14:51 Uhr von Xanobis
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ maki: Den gleichen Gedanken hatte ich auch :)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?