21.09.08 09:12 Uhr
 313
 

Speedboot-Unfall bei 230 Stundenkilometer - Fahrer unverletzt

Bei der diesjährigen Thunderboat-Regatta in San Diego (USA), einem Speedboot-Wettbewerb, passierte in einem Qualifying-Lauf ein Horror-Unfall. Der Fahrer des Bootes hatte aber unglaubliches Glück und blieb unverletzt.

Bei 230 Kilometern pro Stunde geriet das Boot aus dem Gleichgewicht und wurde in seine Einzelteile zerschmettert.

Bereits nach 20 Sekunden konnte der Fahrer Mark Workentine aus dem Wasser geholt werden und wurde sofort untersucht. Glücklicherweise ist ihm nichts passiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meep
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Fahrer, Stunde
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2008 21:48 Uhr von meep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle gibt es eine Bilderstrecke mit insgesamt sieben Bildern vom Unfall. Da scheinen wohl einige Schutzengel Überstunden gemacht zu haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?