20.09.08 19:40 Uhr
 232
 

Essen: Villa Hügel als Ausstellungsort zeigt 2010 Meisterstücke der Renaissance

Stellvertretend für das Ruhrgebiet wurde für das Jahr 2010 Essen als Kulturhauptstadt ernannt. Wie eine Sprecherin der Kulturstiftung Ruhr/Villa Hügel sagte, werden u.a. Prachtstücke von Künstlern der Renaissance wie Albrecht Dürer, Hans Holbein oder Lucas Cranach dort ausgestellt.

Neben Bildern sind auch noch wertvolle Tapisserien und Goldschmiedearbeiten zu sehen. Diese Ausstellung soll von Mitte August bis voraussichtlich Mitte November 2010 in der Villa Hügel für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Eine bisher unbekannte Zahl von Exponaten internationaler Museen wird die Arbeitsweise der Renaissancekünstler mit dem entblößen Körper wiedergeben. Eine Sprecherin betonte: "Jahrzehntelang hat es keine Ausstellung gegeben, die sich mit diesem Thema beschäftigt." Hauptgrund dafür war die Nazi-Zeit.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Essen, Meister, 2010, Villa
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2008 19:34 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man nur sagen, dass die Veranstalter da ordentlich "rangeklotzt" haben müssen, um solche Kunstschätze in einer Ausstellung präsentieren zu können. Symbolbild zeigt den "Feldhasen" von Dürer aus dem Jahr 1502.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?