20.09.08 17:56 Uhr
 1.401
 

Schwerer Schlag gegen Raubkopierer - Essener Polizei hebt Raubkopierer-Ring aus

Am 16. September ist es der Essener Polizei gelungen eine Raubkopierer-Bande auszuheben. In Bottrop und Essen wurden mehre Wohnungen durchsucht, sowie ein Lagerraum in Bochum. In Dortmund und Lünen wurden Firmen durchsucht.

Die Polizei konnte bei den Durchsuchungen 2.800 CDs und DVDs, sowie eine fünfstellige Summe Bargeld sicherstellen. Durch eine Strafanzeige durch die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) wurde die Polizei auf die Bande aufmerksam gemacht.

Durch professionelle Presswerke und Druckereien wurden die CDs so täuschend echt gefälscht, sodass man sie kaum von den Originalen unterscheiden konnte.


WebReporter: guugle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Essen, Schlag, Raubkopie, Ring, Raubkopierer
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2008 20:41 Uhr von McMenemen
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
So ein glück: die welt ist wieder ein bisschen sicherer geworden und hat einen bösen raubkopierer weniger! lol
Kommentar ansehen
20.09.2008 21:30 Uhr von Power-Fox
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Kuemmelmonster: zumal es keine Raubkopierer sind solangsam sollte mann das wissen
Kommentar ansehen
20.09.2008 21:38 Uhr von McMenemen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fang die katz: und wo ziehen sie damit dem "ehrlichen" käufer das geld aus der tasche? Sicher nicht wenn man die programme/filme normal im markt kauft. So täuschend echte Kopien kriegst du trotzdem nur "unter der theke" und dann weiss man meistens auf was man sich einlässt.
Kommentar ansehen
20.09.2008 21:43 Uhr von Gustav_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
100€: das glaubst du doch selbst nicht.

für raubkillersuperputschmord-kopierer gibts 100^3 euro zu zahlen.... wenn man glück hat. das ist doch gerade das perverse, dass die leute, die "nur" ggn ein finanzgesetz verstoßen 1000 mal härter bestraft werden als der eigentliche abschaum mit den schlimmeren verbrechen.

allerdings hab ich nix einzuwenden, dass die härter bestraft werden als sonstige raubkil....kopierer, schließlich sind das ja eher betrüger/produktfälscher, wie schon erwähnt.
Kommentar ansehen
21.09.2008 02:48 Uhr von MDK Indy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Schwerer Schlag...? Soll wohl ein Witz sein.

Die Scene wird das wohl wenig beeindrucken.
Zum glück gibt es immer genug nachschub dank Firmen wie EA (Spore).
Kommentar ansehen
21.09.2008 09:26 Uhr von Hallo 2400
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich staune: Wie schnell die Polizei bei solchen Dingen arbeitet wenn unser einer sie mal braucht dan heisst es warten sie mal ab alle Kollegen sind im Einsatz Und dann diese scheiss GVU
Kommentar ansehen
21.09.2008 13:24 Uhr von mustermann07
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Einige sind wircklich doof: Wenn nur noch kopiert und gezogen wird, dann wird eines Tages keiner mehr Software, Games, Musik usw, produzieren, da es sich einfach nicht mehr lohnt.

Was werdet ihr dann kopieren? Narren. Ich sage ja nichts gegen ein paar Mp3´s usw. aber wenn jemand sich mit einem gestohlenen Produkt dermaßen bereichert und dann noch Beifall dafür bekommt, ist irgendwas nicht in Ordnung...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?