20.09.08 17:24 Uhr
 543
 

Dortmund: Pkw-Innenausstattung entlarvte Entführer eines neun Jahre alten Kindes

In Dortmund konnte der Kidnapper eines Neunjährigen der Tat überführt werden. Laut Polizeiangaben gestand der 27 Jahre alte Mann seine Tat. Nachdem er am vergangenen Dienstag den Jungen in seinen Pkw gerissen hatte, ließ er sein Opfer kurz danach wieder laufen.

Der Täter wurde während einer Verkehrskontrolle von einer Polizistin kontrolliert. Der Beamtin kam die Fahrzeug-Innenausstattung bekannt vor, dies teilte sie den Ermittlern mit.

Der entführte Junge hatte gegenüber den Ermittlern über Besonderheiten im Innern des Autos berichtet. Die Polizei vermutet sexuelle Absichten des Mannes.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Dortmund, Entführer
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2008 19:51 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach? Ist das der hier? http://www.derwesten.de/...

Leider ist das Phantombild ja nicht im Artikel, aber wenn es wirklich der ist, den die meinen, könnten sie einen dicken Fisch erwischt haben und das ist auch gut so.

Außer dem mutmaßlichen Fall von 2007 hat er nämlich das Gleiche an dem selben Tag bei einem 12-jährigen Jungen versucht.
Kommentar ansehen
22.09.2008 14:48 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: aber kein sexueller übergriff vorliegt kann er deswegen nicht verurteilt werden

sondern nur wegen freiheitsberaubung, und wenn er nicht vorbestraft ist und auch keine besondere schwere vorliegt,( keine lösegelderpressung etc) auch nur mit bewährung..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?