20.09.08 16:57 Uhr
 364
 

Italien verurteilt Kriegsverbrecher zu lebenslänglich, er bleibt in Deutschland

1944 hatte Heinrich Nordhorn aus Greven die Tötung von zehn Menschen veranlasst. Bei dieser Exekution hatte er auch noch persönlich teilgenommen.

Darum hatte ihn jetzt das oberste Gericht in Italien zu lebenslanger Haft verurteilt, auch wenn er nicht persönlich anwesend sein konnte.

So es aussieht, soll der 88-jährige Kriegsverbrecher nicht an Italien ausgeliefert werden.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Italien, Krieg, Kriegsverbrecher, lebenslänglich
Quelle: www.wmtv-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2008 15:55 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde, irgend wann muss auch dass mit dem zweiten Weltkrieg einmal vorbei sein, sonst kommen die Siegermacht (USA) und will wieder einmal eine Restschuldzahlung von uns haben!
Kommentar ansehen
20.09.2008 17:14 Uhr von Noseman
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das heissen ? "So es aussieht, soll der 88-jährige Kriegsverbrecher nicht an Italien ausgeliefert werden."

Eine Auslieferung ist schlicht nicht möglich, weil Art.16 des Grundgesetz eine Auslieferung deutscher Sttaatsbürger grundsätzlich verbietet.

Da sieht gar nix irgendwie aus, er wird nicht ausgeliefert.
Kommentar ansehen
20.09.2008 17:16 Uhr von Noseman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Aber da kannst Du ja nix für, der Quatsch steht schon in der Quelle so mit anderen Worten drin.
Kommentar ansehen
20.09.2008 17:37 Uhr von landlord
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@zic-zac: Deine Aussge kann man so nur unterstützen.
Kommentar ansehen
20.09.2008 17:37 Uhr von Valmont1982
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Na klar, Italien die sollen sich erstmal um ihren Mist kümmern. Wenn sie was aus der Vergangenheit aufarbeiten wollen, denn können sie sich ja Mussolini aussuchen. Ansonsten empfehle ich für die momentane Strafverfolgung Silvio Berlusconi...
Kommentar ansehen
20.09.2008 18:17 Uhr von Dr.G0nz0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@zic-zac: wir haben den krieg angefangen und verloren. also wurden die bedingungen von den siegern diktiert. gerechtigkeit ist übrigens nur ein wort, du kannst keine gerechtigkeit herstellen, wenn millionen menschen gestorben sind.

übrigens finde ich das witzig: ihr seid doch vermutlich dieselben leute die sofort nen kotzreiz kriegen wenn sie in einer news lesen dass georgien aufbauhilfe erhalten soll.
mit zweierlei maß messen und so, nicht wahr?
Kommentar ansehen
20.09.2008 18:24 Uhr von Dr.G0nz0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Valmont1982: wie darf man deinen kommentar verstehen? bist du grundsätzlich gegen die verfolgung von mördern oder nur in diesem fall weil es ein deutscher ist?
Kommentar ansehen
20.09.2008 18:29 Uhr von Valmont1982
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Dr.Gonzo & Uncut: Natürlich bin ich nicht gegen die Strafverfolgung von Deutschen. Jedoch waren es andere Umstände zur NS-Zeit, die wir persönlich gar nicht nachvollziehen können. Und nach 60 Jahren damit zu kommen, finde ich absolut sinnlos.

@Uncut

"Deutschland hat den Krieg angefangen und hat nur das zurückbekommen was es so "großzügig" in der Welt "verteilt" hat. "

Was schreibst du denn für einen Mist. Also ehrlich !!! Wenn die Politik jetzt einen Krieg anfängt, die Bundeswehr zum Krieg gezwungen wird und der Gegner deine Familie tötet, denn ist das okay, weil du bekommst ja nur das wieder was wir so großzügig verteilt haben, oder wie ! Man, bei deinen Kommentaren kommt mir echt die Kotze hoch....
Kommentar ansehen
20.09.2008 18:40 Uhr von Dr.G0nz0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Valmont1982: nun, mord ist mord, da sind die umstände der zeit nicht von bedeutung. hinrichtungen sind auch in kriegszeiten nicht rechtens, weder die hinrichtung von feindlichen soldaten, noch die von zivilisten.
und im übrigen verjährt mord nicht, und das finde ich völlig richtig so.
Kommentar ansehen
20.09.2008 18:47 Uhr von Noseman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Dr.G0nz0: Hast ja recht, aber die Strafverfolgung sollte Deutschland machen, wenn es ein Deutscher Straftäter war.

1. Weil es hier einigermassen rechtsstaatlich und nicht wie mit "Snake Plissken" zugeht in JVAs.

2. und das ist wichtiger: weil die BRD an Glaubwürdigkeit und Legitimität gewinnt, wenn sie ihre Bürger selbst angemessen, aber hart bestraft, anstatt dies anderen zu überlassen.
Kommentar ansehen
20.09.2008 18:47 Uhr von Valmont1982
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Dr.Gonzo: Ich finde es ja auch gut, dass Mord nicht verjährt. Doch ich denke, dass damals in der Zeit alles anders war. Stell dir doch mal vor, du siehst, wie die "Gegner" deine Kameraden erschiessen, foltern etc... Da kann man nicht mehr zwischen richtig und falsch entscheiden. Wie auch immer, ich glaube, dass wir darüber nicht urteilen können.
Kommentar ansehen
20.09.2008 18:54 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wie dem auch sei: @Noseman
ich halte es nicht für besonders wichtig wo der kerl eingesperrt würde. aber ich gebe dir recht, dass deutschland dies selbst hätte in die hand nehmen sollen.

@Valmont1982
das is ein bisschen wie die "er hatte doch ne schlechte kindheit" argumentation. er hat wehrlose menschen getötet oder töten lassen und dafür sollte er die verantwortung übernehmen.
wir sagen ja heute auch nicht "die us soldaten stehen so unter stress im irak, das is schon ok wenn die mal drei oder vier mg salven in unschuldige zivilisten jagen".
Kommentar ansehen
20.09.2008 18:59 Uhr von Noseman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wir können darüber nicht urteilen: moralisch nicht.

Aber juristisch können und müssen wir.

ab in einen Deutschen Knast auf Lebenszeit.
Normalerweise.

Aber mit 88 dürfte der Gesundheitzustand Haftverschonung gebieten; auch das gehört zu einem Rechtsstaat.

Das Wesentliche ist doch ohnehin, dass er verurteilt wird und damit das damalige Unrecht festgestellt wird; einen 88jährigen quasi zu foltern bringt niemanden etwas.
Kommentar ansehen
20.09.2008 19:22 Uhr von goofydel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
es sollte aber auch mal gut sein ich bin Baujahr 67 und zahle für die Sch.....se die ein Österreicher hier verzapft hat. Alles muß einmal ein Ende haben, denke ich.
Kommentar ansehen
20.09.2008 19:54 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn verurteilen dann nur nach einer deutschen Gerichtsverhandlung. Wo kämen wir da hin wenn wir deutsche Staatsbürger ausliefern würden nur weil ein ausländisches Gericht das will.
Kommentar ansehen
20.09.2008 20:16 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig: Ich kriege für meinen ersten Kommentar 5 Plusse.

Für meine Verhältnisse ist das viel, meistens komme ich auf null raus oder krieg minus; auch wenn meinen Meinung 10% wasserdicht wissenschaftlich abgedeckelt ist.

Aber kaum schreib ich mal Stuß, wie in meinem einleitenden Beitrag, krieg ich einen Haufen Grüne; nur weil es ins Bild der Deutschnat... nein ich sage es offen: der christofaschistischen Koalition gefällt.

Maleben nachgucken ob meine Angaben überhaupt stimmen ist natürlich entweder zu schwierig oder - wahrscheinlich- unnötig, weil sie ja ins doitschnationale Welt-Bild passen.

Und das auch noch, obwohl ich den einschlägigen GG-Artikel angegeben habe.

Aber auch krass , dass kein einziger der sogenannten linken "Gutmenschen" das berichtigt hat.

Na da muss man sich ja auch nicht wundern, was hierzulande abgeht, wenn niemand mehr was ernstnimmt; bzw. jeder alles allzuleicht glaubt.
Kommentar ansehen
07.07.2011 18:15 Uhr von DEMOSH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe für Verbrecher: Laut Gesetz gibt es Auslieferungsabkommen.
Leider setzt sich Ratzinger für diese Nazis ein.
Rattenlinie.
Einfluss bei der Deutschen Justiz.
Auch Schutzpatron der kath.Kindermissbrauchpfarrern.
Alte Tradition vieler Päpste
z.b. Papst Pius XII.
Er half tausende Nazis zur Flucht nach Südamerika.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?