21.09.08 09:41 Uhr
 1.526
 

Wien: Fliegerbombe explodiert in Gärtnerei

Der Besitzer einer Gärtnerei hörte Freitagnacht einen dumpfen Knall, konnte aber in der Finsternis keine Ursache dafür entdecken. Rundherum verspürten Personen eine Erschütterung.

Am Samstag Morgen entdeckte ein Mitarbeiter der Gärtnerei im Boden den Krater einer Fliegerbombe, welche wohl durch einen chemischen Zünder nach über 50 Jahren unter der Erde zur Explosion gebracht wurde.

Personenschäden gab es keine, aber die Gärtnerei verlor durch die Explosion viele ihrer dort angebauten Pflanzen.


WebReporter: maxedl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wien, Flieger, Gärtner, Fliegerbombe
Quelle: 1230.vienna.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2008 00:54 Uhr von maxedl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut dass niemand da verletzt wurde.
Für eine Gärtnerei sollten sich die Flurschäden zwar gut beheben lassen, aber eine böse Überraschung war es ganz sicher.
Kommentar ansehen
21.09.2008 09:51 Uhr von ferrari2k
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Vor allem unglaublich Glück gehabt. Da liegt das Ding 50 Jahre in der Erde und geht genau dann los, wenn keiner mehr in der Gärtnerei ist. 8h vorher und es wären Menschen zu Schaden gekommen.
Kommentar ansehen
21.09.2008 14:45 Uhr von zahntech
 
+1 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.09.2008 15:28 Uhr von csu-mitglied
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ja kann dem ersten: comment nur zustimmen, zum glück ist keiner zu schaden gekommen. was so ne bombe für nen schaden anrichten kann.... ist schon heftig
@zahntech: was ist denn das für ein dummer comment? als ob jeder ösi einen "geheim-keller" hat.....
Kommentar ansehen
21.09.2008 19:39 Uhr von Lustikus
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
das war: Al Kaida in jedem Fall! :-)
Kommentar ansehen
22.09.2008 05:21 Uhr von Greaea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohne da: Wohne da in der nähe, hab nichts mitbekommen.
Aber wie gesagt Glück das sie zu einer "guten" zeit hochgegangen ist.

Wäre die unter einen Haus oder belebten Gebiet hochgegangen, hätte es schlimmer ausgehen können.

So ist zum Glück nichts passiert.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?