20.09.08 16:35 Uhr
 225
 

Tatjana Gsell: Sie ist kein selbstmordgefährdeter Junkie

Wie aus den Schlagzeilen hervorging, machte Tatjana Gsell in den vergangenen Tagen von sich Reden. Unter anderem kursierten Gerüchte darüber, sie hätte eine Tabletten-Überdosis genommen, um einen Suizidversuch zu unternehmen. Gsell wurde in einem dementsprechenden Zustand in Grunewald aufgefunden.

Die 37-Jährige äußerte sich nun in einem Interview mit der "Bild" mit folgenden Worten: "Sieht so ein selbstmordgefährdeter Junkie aus? Diese Verleumdung nimmt mir viel Kraft. Aber ich weiß, dass ich selbst schuld bin. Ich verhalte mich oft falsch und dafür bekomme ich dann die Quittung."

Auf die Frage der "Bild" ob sie Probleme mit Drogen hätte, meinte Gsell, dass sie keinesfalls in die Fußstapfen von Britney Spears bzw. Amy Winehouse steigen will. Sie würde übrigens in Sachen Alkohol und Tabletten lediglich die Anti-Baby-Pille nehmen und allenfalls einen Prosecco trinken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gefahr
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2008 18:03 Uhr von Danieldm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
als ich den Titel las dachte ich :WENN KÜMMERT`S!
Kommentar ansehen
21.09.2008 01:45 Uhr von DirtySanchez
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
olle schabracke. wer hat eigentlich bestimmt das sie "berühmt" ist?
Kommentar ansehen
21.09.2008 09:10 Uhr von kaschuwe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gibts was unwichtegeres als "Die" oder den Sack Reis in China?
Kommentar ansehen
22.09.2008 17:47 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nö, isse nicht: Also selbstmordgefährdet isse nicht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?