19.09.08 21:27 Uhr
 1.177
 

CSU rutscht unter 50 Prozent - Geheimplan "Schweden" soll es nun richten

Seit Jahrzehnten regieren die Christsozialen in Bayern ohne Koalitionspartner. Doch die weitere Alleinregierung ist in Gefahr. Aus dem angestrebten Ergebnis 50 Prozent plus X, zeichne sich eher 50 Prozent minus X ab. Das ermittelten gleich zwei Meinungsforschungsinstitute.

CSU-Politiker meinten deshalb: "Die letzten acht Tage vor einer Wahl gibt es nur noch eines: Nerven bewahren, zusammenhalten und kämpfen". CSU-Landesgruppenchef Peter Ramsauer sagte, eine solche Vorhersage sei sogar hilfreich, da die Leute so eher reflektierten, dass "hier viel auf dem Spiel" stehe.

Eine Mobilisierungskampagne in der Wahlkampf-Endphase werde vorbereitet. Der Geheimplan "Schweden" soll die Wähler bewegen. Weil der Anteil der Unentschlossenen hoch ist, können sich die Wähler auf eine Flut mit SMS, E-Mails und persönlichen Briefen einstellen. In Skandinavien wurde sowas getestet.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, CSU, Schweden, Schwede
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2008 21:21 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der maximal mögliche GAU wäre, wenn die CSU sich erstmals einen Koalitionspartner suchen müßte.

Also von der CSU-Hauptregierung her wird sich voraussichtlich sowieso nix ändern.

Entscheidend wäre dann, wer als Partner in Frage käme. SPD? Im Leben net! Grüne? Freie Wähler?

Von der Bayern-Wahl hängt viel ab, denn es geht auch um die Stimmen für die zukünftige Bundespräsidenten-Wahl. Nachher haben wir eine Gesine Schwan dran, das wäre eine echte Blamage.
Kommentar ansehen
19.09.2008 22:30 Uhr von Helvete
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt Alternativen: Es wird Zeit das den herrschenden Parteien endlich ein gehöriger Denkzettel verpasst wird. Wer immer noch seine Stimme einer der großen Parteien schenkt sollte langsam mal aufwachen. Politik wird an den Interessen der Bürger vorbei betrieben. Wer resigniert darf nicht meckern! Geht wählen, aber gebt eure Stimme einer Partei die nicht nur heuchlerische Versprechen gibt sondern auch handlungsfähig ist.
Kommentar ansehen
19.09.2008 22:34 Uhr von taps
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Was hat denn die Landtagswahl in Bayern mit der Konstitution der Bundesversammlung zu tun?

Eine Blamage ist es viel mehr, wenn hier ein "News"-Autor vorab die demokratische Meinungsbildung, die die Grundfeste dieses Landes ist, verunglimpft und eine Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten und ihre etwaige Wahl als "Blamage" bezeichnet.
Kommentar ansehen
19.09.2008 22:40 Uhr von MagicHexe
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Alternativen ! Ich schließe mich Dir mal an! Denn die großen Parteien
haben lange genug am Bürger vorbei Poltik betrieben
und jeder deutsche sollte wach werden. Denn was die großen
fabriziert haben können andere nicht weniger gut.
Die Deutschen sollten endlich wach werden damit sie nicht wieder sagen müssen, oh das haben wir nicht gewusst.

in diesem Sinne geht wählen aber NICHT die Großen denn diese haben schon genug Schaden angerichtet
Kommentar ansehen
19.09.2008 23:10 Uhr von JCR
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Weil der Anteil der Unentschlossenen hoch ist, können sich die Wähler auf eine Flut mit SMS, E-Mails und persönlichen Briefen einstellen. "

Mit Spammen wird die Union das Blatt auch nicht mehr wenden^^
Kommentar ansehen
19.09.2008 23:58 Uhr von Katzee
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
CSU = Stammtischparolen: Wer sich in den letzten Jahren in Wahlkampfzeiten in Bayern umgesehen hat, wird das Entsetzen kennen, das die schwarz-braunen Stammtischparolen, die CSU-"Politiker" (Demoagogen passte aus meiner Sicht eher) in ihren Bierzelt-Wahlpartys verbreiten.

Es wird Zeit, dass auch die bayerischen Wähler endlich aufwachen, dass Bayern demokratisiert wird, d.h. die Allmacht der CSU zugunsten eines Mehrparteiensystems im Landesparlament abgelöst wird.
Kommentar ansehen
20.09.2008 00:27 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der alte schwede soll wieder alles herrichten :) :)
Kommentar ansehen
20.09.2008 01:07 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die Geschichte wiederholt sich :))): wenn der Bayer nicht mehr selbst zurechtkommt müssen die Preussen wieder ran :))))
Kommentar ansehen
20.09.2008 02:20 Uhr von Noseman
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Also irgendwie: hab ich da mehrere ungesunde Assoziationen.

"Geheimplan"? = "Wunderwaffe", oder was ?


"Schwede"? soll gustav Adolf jetzt auferstehen und ausgerechnet den bayern helfen? Eine von sehr langer Hand geplante Intrige des evangelischen Geheimschweden Becksteins?

"soll es richten" ?

Scheiterhaufen, wer dagegen ist? Na das würde mich am wenigsten überraschen.

Wahrscheinlich ist damit aber mE ein politischer Feldzug gemeint, um Franken und München poltisch zu erobern:

Der Marsch auf die Feldherrnhalle, äähh ich meine auf die große Halle (das Wohnzimmer in einer Wikingervilla ).
Kommentar ansehen
20.09.2008 02:44 Uhr von Simon_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte: die lassen 10.000 notgeile Schwedinnen einwandern wenn man sie wählt, aber das ist ja langweilig..
Kommentar ansehen
20.09.2008 08:42 Uhr von Totoline
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Krank! "können sich die Wähler auf eine Flut mit SMS, E-Mails und persönlichen Briefen einstellen"
Ich hasse Werbe SMS sowie Spammails - sowas gehört gleich mal vors Gericht gezerrt! Aber Parteien dürfen den Dreck ja....
Persönliche Briefe? Und wieder müssen hunderte Bäume sinnlos sterben :-(
Kommentar ansehen
20.09.2008 08:47 Uhr von Totoline
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Helvete: "Geht wählen, aber gebt eure Stimme einer Partei die nicht nur heuchlerische Versprechen gibt sondern auch handlungsfähig ist."

Ööööhhh... welche wäre das denn? Hast Du da etwa einen ganz heissen Tipp?

Ich gehe Wählen - diesmal jedoch Ugültig, da ICH keine einzige Partei kenne, die ihr Geseibel auch umsetzt !
Desweiteren sind so ultrakleine Parteien wie "Partei biebeltreuer Christen", "Die Autofahrerpartei" und wie sie alle heissen nicht Handlungsfähig, geschweige denn Denkfähig....
Kommentar ansehen
20.09.2008 10:32 Uhr von chip303
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
war es nicht so, dass UNVERLANGTE WERBEBOTSCHAFTEN per SMS, Email oder Brief in Deutschland verboten sind ?
Kommentar ansehen
20.09.2008 11:04 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jap: eine solche vorhersage ist in der tat hilfreich: jetzt weiss ich dass es nicht sinnlos ist am wahltag aufzustehn um ne andere partei zu wählen :)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?