19.09.08 20:16 Uhr
 387
 

Kroatien: Korruption an den Universitäten - wurden Diplome verkauft?

An der Uni Zagreb (50.000 Studenten) wurde eine groß angelegte Razzia mit einer Hundertschaft Polizisten durchgeführt. Zahlreiche Professoren stehen im Verdacht, akademische Grade und Zulassungen verkauft zu haben. Aktenordner und Computer wurden sichergestellt, Büros versiegelt.

Besonders schwer wiegt die Tatsache, dass die Wirtschaftsprofessorin Desa Mlikotin Tomic ebenfalls in die Sache verwickelt scheint. Sie ist die ranghöchste Antikorruptionsbekämpferin und arbeitet in Sachen Antikorruption sogar für das nationale Parlament.

Gute Zensuren gab es von 400 bis 2000 Euro. Für die Aufnahme in ein bestimmtes Studienfach wurden bis zu 9000 Euro verlangt. Die Generalstaatsanwaltschaft hörte auch Telefongespräche zwischen Professoren ab und bekam mit, wie ein Professor zu seinem Kollegen sagte: "Die Armen müssen halt lernen!"


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Verkauf, Universität, Korruption, Kroatien
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2008 20:13 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und diese Wirtschafts"akademiker", die ihre Top-Zensuren so bekommen haben, sitzen dann irgendwann in den Vorstandsetagen einer Lehman Bros., IKB, American International Group oder Sachsen LB, fahren den Laden an die Wand, weil sie von Tuten und Blasen keine Ahnung haben.

Bei vielen akademischen Abschlüssen steckt heute viel zu wenig Substanz, auch ohne Korruption. In den wirtschaftlichen Fehlentscheidungen wird dann die Tragweite meist ersichtlich. Kompetenz kann man nicht kaufen.
Kommentar ansehen
19.09.2008 22:24 Uhr von CHR.BEST
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jepp: Mir sind auch schon einige Akademiker begegnet, die dumm wie Brot und zu nichts zu gebrauchen waren. Ich kann nicht sagen, wo diese geistigen Rohrkrepierer geboren wurden, aber ein Teil davon stammt sicherlich aus Universitäten wie von jener in Zagreb.

Solche Konstellationen wie in Kroatien gibt es mit Sicherheit auch in Deutschland.
Kommentar ansehen
19.09.2008 22:42 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da möchte ich dem Autor: zustimmen. Mir sagte mal ein Akademiker, dass es am "leichtesten" ist, in Medizin zu promovieren. Am schwersten sei es als Dr. Ing.
Das dies gerade in solchen Ländern Polen, Ungarn usw. und auch Deutschland "Gefälligkeits"- Doktorväter gibt, das dürfte ja unter der Hand bekannt sein.
Kommentar ansehen
19.09.2008 23:18 Uhr von CroNeo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vor paar Tagen wurde Kroatien noch von der EU wiedermal kritisiert, das die offenen Kapitel "Justiz" und "Korruption" noch nicht abgeschlossen seien, was für EU-Aufnahme erforderlich ist. Wenn man will, dann geht es anscheinend doch. Zumindest ist das ein sehr positiver Schritt!

Wenn ich mir allerdings Bulgarien und Rumänien angucke, dann hätte Kroatien schon lange EU-Mitglied sein müssen.
Kommentar ansehen
20.09.2008 01:50 Uhr von martin@pc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bei sowas: möchte man doch als ehrlicher mensch (vor wut) nur noch heulen?!
Kommentar ansehen
22.09.2008 16:25 Uhr von Mediacontroll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Nichts neues..

Passiert doch auch in Germany nur dort weiß es eben nur die Elite und da es hier so viel Geld kostet können es nur die Elite leisten...

Das sagte mein Lehrer immer zu mir ! Und er hatte immer RECHT


Er sagte er würde nie nein sagen WENN man Ihm sein Ruhestand bezahlt.. =)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?