19.09.08 19:51 Uhr
 551
 

USA: Verteidigungsetat bereits elfmal in Folge erhöht - 612,5 Milliarden Dollar

Diese Woche hat das Repräsentantenhaus den Verteidigungsetat für das am 1. Oktober beginnende Geschäftsjahr 2009 gebilligt. Er liegt bei 612,5 Milliarden Dollar und liegt damit etwas höher wie von Präsident Bush gefordert. Nach dem Amtsantritt von Bush sind diese Ausgaben um 30 Prozent gestiegen.

Fachleute sind der Ansicht, dass die Verteidigungsausgaben ihren Höhepunkt erreichen. Die Ausgaben dafür betrugen 3,4 Prozent des BIP (Bruttoinlandsprodukts) der USA. Die Militärs betteln förmlich um Erhöhung auf vier Prozent, damit man weltweit auf sicherheitspolitische Maßnahmen reagieren könne.

Im Etat sind die Kriegskosten für Afghanistan und den Irak mit 70 Milliarden Dollar ausgewiesen und an Gehaltserhöhung für Mitarbeiter der Streitkräfte ist eine Erhöhung von 3,9 Prozent eingeplant. Für Neuanschaffung u.a. für Flugzeugträger (4,2 Mrd. Dollar) oder 23 F-18 "Super-Hornets" (zwei Mrd. Dollar).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Dollar, Milliarde, Folge, Erhöhung, Verteidigung
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2008 19:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Einzeletat in der BRD für 2009 sind für die Verteidigung rund 31 Milliarden Euro vorgesehen. Umgerechnet auf Euro wären die Ausgaben in den USA fast 14 Mal höher. Alleine die beiden Krisengebiete Irak und Afghanistan kosten rund 48 Milliarden Euro. Der Gesamtetat für die BRD für 2009 beträgt rund 288 Milliarden Euro.
Kommentar ansehen
19.09.2008 20:25 Uhr von Schlaumi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es, wenn man nicht überall auf der Welt wahrlos rumballert, dann ists auch nicht so teuer. Mit der Kohle könnte man so einige Krisen anders lösen.
Kommentar ansehen
19.09.2008 20:29 Uhr von pINT
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Verteidigungs"-Etat? mit diesem wort stimmt doch etwas nicht... ich komme einfach nicht drauf was.

ach so, weiter unten steht ja "Kriegskosten".

Wenn man damit die Krisen im eigenen Land lösen würde, hätte man die eigene Bevölkerung ja evtl nicht mehr ganz unter Kontrolle, weil sie tatsächlich ein Quentchen Freiheit und Selbstbestimmung hätten.

Es ist das gleiche System wie früher, nur bauen wir keine riesigen Kathedralen mehr sondern Flugzeugträger.
Level Up.
Kommentar ansehen
19.09.2008 20:46 Uhr von Valmont1982
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Geld könnte man bestimmt die Krankenversicherungen für jeden und noch eine Menge Bildung finanzieren. Demokratie... welch eine Farce
Kommentar ansehen
19.09.2008 21:01 Uhr von Ingefisch
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
es ist nicht billig: DER GRÖSSTE TERRORIST DER WELT ZU SEIN
Kommentar ansehen
20.09.2008 02:56 Uhr von nituP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die US&A erhoen ihren kriegs etat. Die sollten sich lieber 10 rambos und 2 chuck norris anschaffen.

Wenn man die anderen großmaechte vergleich haben diese zwar einen niedrigen etat NOMINAL.

Aber in den jeweiligen laender Russland china ist der etat gleich hoch vor allem ich china, wenn ein teller essen 5 dollar cent kostet, und im irak ein teller 38 dollar. das sind die kelinen unterschiede, die ganzen nachriten sendungen sind hirnverbrannt weil die die dorten inlandspreise nicht berechnen.

Darum hat russland ein etat von 25 mrd euro gereicht um die 2te atom macht am leben zu erhalten den ein panzer in russland kostet (hochwertiger wie der t 90 vergleichbar mit abrams und leo) nur ein viertel dessen was er in europa kosten wuerde.
Kommentar ansehen
20.09.2008 11:23 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum brauchen die soviele neue Flugzeugträger? Sind die alten etwas nass geworden?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?