19.09.08 17:46 Uhr
 3.767
 

Amerikanische Regierung lässt WoW für 100.000 Dollar untersuchen

Die von der amerikanischen Regierung finanzierte National Science Foundation hat einer kalifornischen Professorin 100.000 Dollar gegeben um das Online Spiel World of WarCraft zu untersuchen.

Professorin Bonnie Nardi möchte die Hintergründe unterschiedlichen Verhaltens amerikanischer und asiatischer Spieler ergründen.

Spieler aus dem asiatischen Raum sollen sich viel mehr für Formen und Farben, sowie die spielinterne Wirtschaft interessieren.


WebReporter: LopsterRobster
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Dollar, Regierung, 100, Regie, Amerika, World of Warcraft
Quelle: www.browsergame-base.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2008 17:41 Uhr von LopsterRobster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Schwachsinn. Mit dem Geld hätte man auch ein paar WoW Spieler von ihrer Sucht befreien können.
Kommentar ansehen
19.09.2008 17:49 Uhr von MiefWolke
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Die rechnung find ich geil Wir rechnen nach
WoW - $19.99
Burning Crusade Expansion - $29.99
Wrath of the Lich King Expansion (Vorbestellung) - $39.99
Hot Alienware PC - $3,000.00
Strategy Guide - $24.99
12 Monate WoW Abo - $180.00
Power Leveln - $250.00*
WoW Gold - $1,000.00

*Level 70, Normal & Flying Mount + Rideskill, zwei Jobs auf 375, Fishing & Cooking auf 375, 1200 Gold.

Macht insgesamt $4,544.96. Wofür die restlichen 195.455, 04 Dollar gebraucht werden ist unbekannt. Das Geld sollte für einige Pizzen und Energie-Drinks reichen.
Kommentar ansehen
19.09.2008 17:54 Uhr von phil_85
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Asiatisch: Spieler interessieren sich mehr für die Wirtschaft? Ich dachte immer die Chinafarmer interessieren sich eher für harte Währung statt der Wirtschaft im Spiel...die nutzen sie nur aus :D
Kommentar ansehen
19.09.2008 18:29 Uhr von Yuggoth
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe "früher" mal Asherons Call & ein bisserl in Ultima Online reingespielt, wenn man nicht Familie hätte könnte man sich da locker den ganzen Tag drin verlieren und den bezug zur Realwelt verlieren aber es gibt weiß Gott wichtigeres als WoW, SL und solche Zeitfresserseiten wie Facebook, MySpace oder Youtube.
Kommentar ansehen
19.09.2008 19:35 Uhr von alexanderr
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
haha: dass ich nicht lache. wow und ein "trainigslager" für terroristen, die dort üben können. genau und deswegen investieren die 100k dollar für sonen schwachsinn. die sollten sich lieber mal um ihre wirtschaft und deren bank-krisen kümmern und versuchen, diese in den griff zu bekommen.
man meint, die regierung hätte durch zu viel online welt den bezug zur realen welt verloren :D:D
Kommentar ansehen
19.09.2008 20:21 Uhr von Dr.G0nz0
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
also: ich denke das fällt unter die rubrik verhaltensforschung und hat sicherlich nix mit zocken zu tun, sondern mit der auswertung von blizzards statistiken über das spielverhalten der user.

ob das eine sinnvolle studie ist oder nicht maße ich mir nicht an zu beurteilen. aber ich finde dass das durchaus interessant klingt.
und 100.000 $ ist so gut wie nix. man bedenke einfach mal was ein paar wissenschaftliche mitarbeiter an lohnkosten verursachen ...

@alexanderr
dir is schon klar dass du da grad drei verschiedene sachen in einen topf wirfst die nix miteinander zu tun haben? du solltest für das weisse haus arbeiten!
Kommentar ansehen
19.09.2008 22:20 Uhr von dasWombat
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Für 100.000$ führ ich die Studie auch gern selber durch, auch wenn ich gar kein WoW spiele...

Alternativ lasse ich mich auch auf eine Studie unter dem Titel "Täglicher Sex mit der Lebengefährtin - Ratsam oder Nicht?" ein...
Kommentar ansehen
20.09.2008 00:33 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
logisch, weil die unbewussten wünsche der user/in als auch deren verhaltensweise in jeden online game sich wiederspiegeln.

den werbefachleuten wird das ergebniss der untersuchung sicherlich erfreuen.
Kommentar ansehen
20.09.2008 12:19 Uhr von FiDelity1337
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und später wird sie selber süchtig ;D

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?