19.09.08 16:01 Uhr
 13.328
 

"Der Nazi-Geist kehrt wieder zurück" - China hetzt gegen deutsche Medien

Die von der Kommunistischen Partei Chinas kontrollierte Nachrichtenagentur "Xinhua" attackiert deutsche Medien aufgrund einer Entscheidung des Auslandssenders "Deutsche Welle". Die propagandistische Kampagne der Agentur geht sogar so weit, von der angeblichen "Rückkehr des Nazi-Geistes" zu reden.

Der Grund dafür ist das vom Sender verhängte Verbot für Zhang Danhong, öffentlich aufzutreten. Die stellvertretende Leiterin des chinesischen Programms sorgte in diversen Talkshows und Interviews für Aufsehen, indem sie das chinesische Regime in ein außerordentlich positives Licht rückte.

Der so genannten "China-Expertin" wird vorgeworfen, international Propaganda für die Kommunistische Partei Chinas zu betreiben. Neben der "Deutschen Welle" werden unter anderem auch der Focus, der Spiegel und die ARD attackiert, letztere für einen Bericht über Doping in China.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: megatefyt82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, China, Nazi, Medium, Geist
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
AfD zu Terror in Barcelona: "Willkommenskultur setzt unseren Frieden aufs Spiel"
Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2008 15:56 Uhr von megatefyt82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die KPC nimmt das Verbot als Anlass, um gegen alle möglichen deutschen Medien zu schießen, denn Doping hat beispielsweise gar nichts mit dem Maulkorb für Zhang Danhong zu tun. Ziel ist ziemlich offensichtlich Eigenwerbung in Form von Propaganda zu betreiben. Das wird die deutsch-chinesischen sicher nicht verbessern.
Kommentar ansehen
19.09.2008 16:20 Uhr von nightfly85
 
+39 | -4
 
ANZEIGEN
...der Quelle steht: "Unter anderem wird behauptet, die Deutschen hätten die Nazi-Vergangenheit nicht reflektiert und würden "leichtfertig die Hetze der Politik und die einseitige Berichterstattung der Medien" glauben."

Wer im Glashaus sitzt... sind die Attacken der Agentur "Xinhua" denn in irgendeiner Art und Weise besser? Sind die Nazi-Vergleiche nicht auch einseitige , wenn nicht gar oberflächliche oder falsche Berichtserstattung?

Man man man den würd ich was erzählen wenn ich könnte..
Kommentar ansehen
19.09.2008 16:24 Uhr von fiver0904
 
+29 | -16
 
ANZEIGEN
Deutsche Welle, DW-TV: Als ich vor einigen Monaten auf Digisat umgestellt habe und dort DW-TV vorfand war ich mal recht verblüfft. Ich kannte es weder noch habe ich jemals was davon gehört.

1. Sprache:
Zwischen deutsch und englisch können sich die Macher wohl gar nicht entscheiden. Ich denke da im Vergleich an RussiaToday, France24 und so weiter...

2. Propaganda:
Interessant sind dort die Dokus und die DE-Nachrichten. Deutschland wird in der Tat regelrecht in all seinem Tun total verherrlicht.
Den deutschen Medien traue ich schon lange nicht mehr, darum sehe ich mir öfter Nachrichten aus dem Ausland (BeNeLux, Englische usw.) an. I.d.R. stimmen diese miteinander überein, die deutschen weichen ordentlich ab.
Ein Sender der also nicht für das Inland direkt sendet sondern international gedacht ist getraut sich deutsche Medienpropaganda in englischer Sprache zu senden...
Also irgendwas läuft da ziemlich schief!

3. Wiki-Eintrag, "DW-TV, Mitglied der ARD..."
Jetzt ist mir alles klar!
Kommentar ansehen
19.09.2008 16:28 Uhr von AngryKraut
 
+49 | -6
 
ANZEIGEN
Sry aber die Chinesen kann man doch nicht mehr ernst nehmen...
Sobald die kritisiert werden sind se nur am rumjammern und immer im Recht.
Kommentar ansehen
19.09.2008 16:29 Uhr von Midas_W.
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@fiver: schonmal einen blick auf den internetauftritt geworfen?

nazis against jews, cologne nazi-free city, german racism, ...

ansonsten, 100% agree!
Kommentar ansehen
19.09.2008 16:39 Uhr von Loxy
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
"Die chinesisch kontrollierte Nachrichtenagentur Xinhua hat heute Nacht zum erstenmal auf unserem eigenen Territorium auch mit bereits regulären Propagandisten gegen freie Medien geschossen. Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen! Und von jetzt ab wird Propagandabericht mit Propagandabericht vergolten..." ;-)



Die KPC lernt schnell... denn von Hitler lernen heißt siegen lernen, bis der Endsieg in Form eines leichenübersähten in Schutt und Asche gelegten Kontinent klar erkennbar wird.


Alles beim alten also...
Kommentar ansehen
19.09.2008 17:31 Uhr von Großunddick
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
Auch wenn einige leute das nicht wahrhaben wollen: Kommunismus ist gleich Faschismus, die Unterschiede sind nur gering.
Alle Kennzeichen von Faschismus wurden immer auch vom Kommunismus erfüllt.


Alle -ismusse sind übel!
Kommentar ansehen
19.09.2008 17:46 Uhr von lolonois
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
Hi Großunddick, China, Nordkorea und Cuba haben nichts - aber auch garnichts mit Kommunismus zu tun. All diese Länder sind primitive Diktaturen. Besorg dir mal das komm. Manifest von Karl Marx, und lies nach.

Glaub nicht jeden Mist, der dir von der Bild erzählt wird.

Bis heute gab es auf der Erde noch nicht ein einziges kommunistisches Land.
Kommentar ansehen
19.09.2008 17:46 Uhr von Achtungsgebietender
 
+5 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2008 17:56 Uhr von Mabie
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
China ist ja wie das deutsche Reich! Die leben in einer ver*****en Diktatur! Was glaubt ihr was die sind? Vll. sind die nicht so rassistisch, aber immerhin machen die da ihren Genozid bei den Tibetern! Da hbtihr Chinesen! Tötet mich doch wenn ihr könnt! *Zungezeig*
Kommentar ansehen
19.09.2008 18:09 Uhr von Achtungsgebietender
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2008 18:13 Uhr von no_trespassing
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Aber die Entwicklungshilfe-Millionen nehmen sie! Ca. dreistelliger Millionenbetrag jedes Jahr!
Pecunia non olet.

@großunddick:
>>Kommunismus ist gleich Faschismus, die Unterschiede sind nur gering. Alle Kennzeichen von Faschismus wurden immer auch vom Kommunismus erfüllt.
>>

Richtig, weil alle gleich denken müssen. Kommunismus funktioniert nur, wenn alle die gleiche Denkweise an den Tag legen müssen, um das System am laufen zu halten. Das ist mit Gleichschaltung/Faschismus gleichzusetzen.
Kommentar ansehen
19.09.2008 18:16 Uhr von WyverexAuctor
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Midas: Hrhr, wie geil...

"cologne nazi-free city"...

Und eine News unter der hier:

Köln: Die ersten Steine flogen zum Auftakt des "Anti-Islamisierungskongress"
Kommentar ansehen
19.09.2008 18:43 Uhr von Scimitar-
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2008 18:44 Uhr von Newbayerin
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Gähn Warum ist denen nichts besseres eingefallen?
Hat echt sooooon langen Bart......................
Kommentar ansehen
19.09.2008 19:24 Uhr von CroNeo
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Deutschland hetzt auch gegen chinesische Medien? ABC hetzt auch gegen XYZ-sche Medien. Jeder hetzt gegen jeden.
Kommentar ansehen
19.09.2008 19:32 Uhr von Ossi35
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn sie meinen Die Chinesen kennen sich sicherlich besser im Deutschen Inland aus als wir, müssen ja recht haben. Ich geh mich mal kurz selbst schlagen, weil ich so ein böser Nazi bin.
Kommentar ansehen
19.09.2008 19:45 Uhr von evil_weed
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
für die, die es interessiert:

http://www.anti-cnn.com/...

englisches anti-cnn forum "western media bias"
Kommentar ansehen
19.09.2008 19:51 Uhr von lupor
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
wie viele tote hat nochmal der kommunismus auf dem kasten? richtig, geschätzte 100 millionen.
Kommentar ansehen
19.09.2008 19:54 Uhr von maki
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Wer hat die globale Hetze salonreif gemacht? Deutsches Welle Polen IN BUUUNT und FARRBE..

Naja, jedenfalls sind die Dreckschleuders von DamenWäsche seit Jahrzehnten nur damit beschäftigt, die Einwohner fremder Länder zu manipulieren / aufzuhetzen.

[edit;schonvergeben]
Kommentar ansehen
19.09.2008 19:55 Uhr von hujiko-san
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Och naja ist man ja schon gewohnt. Dank des inflationären Gebrauchs, kann mich die Unterstellung ein Nazi zu sein schon lang nimmer heben. Bitte, wenn sie meinen. Wen außer ein paar wenigen Staaten interessiert schon ernsthaft, was eine chinesische staatliche Institution so äußert. Das können sie Wayne erzählen... denn Wayne interessiert´s. ;)
Kommentar ansehen
19.09.2008 19:56 Uhr von snooptrekkie
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ Achtungsgebietender: Deine Kommentare klingen so, als ob Du den chinesischen Medien glaubst... Apropos schämen und auswandern... dann wander doch ins gelobte Land China aus. Gute Idee, oder? Na dann schon mal viel Glück im Land der Freiheit, Freundlichkeit und offenen Information... (Vorsicht übrigens bei Milchprodukten aus chinesischer Produktion)
Kommentar ansehen
19.09.2008 20:13 Uhr von snooptrekkie
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Trespassing: Guter Einwand mit den Entwicklungshilfe-Millionen! Anyway, Kritik von China an Deutschland dürfte in etwa so wahrhaft sein wie Kritik von Nazideutschland an Frankreich... Diese sog. Kritik ist einzig als Propaganda für die chinesische Bevölkerung gedacht!

Bezüglich Vergleich Kommunismus - Faschismus bin ich allerdings nicht ganz Deiner Meinung. Kommunismus ist ursprünglich eine Philosophie, deren praktische Umsetzung schlicht nicht funktionierte. Wenn Du mich fragst, deswegen, weil der Mensch nicht "gut genug" ist (die Idee an sich wäre ja super), aber das ist ein anderes Thema. Faschismus ist einfach nur brutal, unmenschlich, grausam, unfaßbar. In der tatsächlichen Umsetzung war der Kommunismus allerdings tatsächlich kaum vom Faschismus zu unterscheiden (obwohl die Anzahl der Opfer + v.a. Toten doch deutlichst niedriger war!)

Ob man allerdings China als "kommunistisches" Land im Sinne des Erfinders bezeichnen kann, wage ich stark zu bezweifeln. Schon die Länder des sog. Ostblocks hatten da gewisse Abneigungen, laß es mich mal ambivalente Beziehung nennen, da war nix mit übicher pompöser Brüderlichkeit mit China oder so. Zum Thema China gab es z. B. in der DDR relativ wenige Nachrichten und schon gar keine konkreten politischen Freundschaftsäußerungen, wie sonst üblich.
Kommentar ansehen
19.09.2008 20:34 Uhr von CHR.BEST
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Gleichzeitig gibt unsere derzeitige Bundesregierung jährlich einen zweistelligen Millionenbetrag an China als Entwicklungshilfe aus.

Zum Dank bauen sie dafür schamlos 1:1 unsere Maschinen nach, für die deutsche Firmen bzw. deren Belegschaft viel Zeit, Geld, Schweiß, Grips und Kreativität aufbringen mußten.

Als ob das nicht reichen würden werden kluge Köpfe (wie z. B. diese erfolgreiche Lehrerin in Bayern) gnadenlos gemobbt oder sollen sich für z. B. 7,50 Euro/Stunde ausbeuten lassen damit sich die Arbeitslosenstatistik besser fälschen läßt und reiche Konzerne noch reicher werden während mal so eben eine Bank 550 Mio. Euro Geld nach Amerika verschenkt, die sich sicherlich sehr über die dummen Deutschen freuen.

Deutschland wird nur noch von Idioten, Halsabschneidern und Arschkriechern regiert. Es ist drauf und dran sein einziges Kapital zu verlieren und kein Inder wird die Lücke, die die ausgewanderten Fachkräfte hinterlassen werden, vollständig füllen können denn wäre Indien so gut, dann gäbs dort nicht soviele bettelarme Menschen.

Und wer dieses perfide Spiel nicht mitspielt wird von Amts-Schergen und deren verlängerten Armen wie z. B. den öffentlich rechtlichen Medien, drangsaliert und kriminalisiert. SS-Schäuble und sein BKA-Verein stehen schon in den Startlöchern um "Gefährder", wie einst in Heiligendam, in "Schutzhaft" zu nehmen.
Kommentar ansehen
19.09.2008 20:40 Uhr von Valmont1982
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Mir doch egal was die dummen Chinetzen denken !!!

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?