19.09.08 15:02 Uhr
 7.799
 

Fahrerloses Auto: "K.I.T.T." macht San Francisco unsicher

In der vergangenen Woche wurden die Straßen von San Francisco zum Schauplatz eines bahnbrechenden Experiments: Ein fahrerloses Roboterauto cruiste im Convoy mit Polizei und Wissenschaftlern durch die US-Stadt.

Der Roboter im Toyota Prius - der "Pribot" - meisterte seine Probefahrt ohne Zwischenfälle.

Hinter dem Projekt steht ein 28-jähriger Google-Mitarbeiter. Entwickler Anthony Levandowski will nach eigenen Aussagen mehr Komfort und Sicherheit in den Straßenverkehr bringen.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Auto, Sicherheit, Fahrer, San Francisco, K.I.T.T.
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

San Francisco: Museum lässt Rattenplage in Café auf begeisterte Gäste los
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
San Francisco: Christen verklagen Stadt wegen öffentlichem Pissoir in Park

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2008 14:56 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spannende Sache - mit welchen Technologien der "Pribot" die Navigation meistert, kann man in der Quelle nachlesen. Wäre doch angenehm: Zeitung lesen während der Roboter steuert :D
Kommentar ansehen
19.09.2008 15:29 Uhr von ParaKnowYa
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Mag ja: ne tolle und sichere Angelegenheit sein, dieses fahrerlose Auto, aber ich glaube dass da, im wahrsten sinne des wortes, der fahrspaß auf der strecke bleibt.
Kommentar ansehen
19.09.2008 15:32 Uhr von Flund3r
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das: einzig neue daran ist, dass das Auto auf öffentlichen Straßen fährt. Alles andere gibts schon seit Jahren.
Kommentar ansehen
19.09.2008 15:38 Uhr von Carry-
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@autor: so wie sich einige fahrzeuge bei der letzen "darpa urban challenge" angestellt haben, würde ich aufs zeitungslesen verzichten. dann sieht man sein ende wenigstens kommen. :)
Kommentar ansehen
19.09.2008 15:50 Uhr von seto
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt: doch schon längst autos die selbst einparken können oder nicht? das ist ne tolle erfindung.
fahren ist doch immer noch das beste am auto...allerdings erinnert mich das ganze an time cop: bitte nach hause auto^^ okay chef :P
Kommentar ansehen
19.09.2008 16:09 Uhr von Hated_One
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
hat zwar nicht direkt was mit der news zu tun: aber ich kann einfach nich widerstehen:
newslose zeitung: B.I.L.D. macht europa unsicher ^^
Kommentar ansehen
19.09.2008 18:08 Uhr von Yoshi5000
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dito: bin genau der gleichen Meinung wie seto. Es gab schon vor Jahren solchne Autos. Toll das sie jetzt auf der "richtigen" Straße fahren durften- aber mehr auch nicht!
Kommentar ansehen
19.09.2008 18:14 Uhr von Loxy
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Alles klar so lange der böse Zwillingsbruder namens K.A.R.R.nicht auftaucht, sehe ich kein Problem.
Kommentar ansehen
19.09.2008 18:19 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was taten die? Sie cruisten???

Sie cruisten und prusten, fast geht nichts mehr rein,
nur ein Mohrenkopf höchstens, denn Ordnung muß sein!
Kommentar ansehen
19.09.2008 18:19 Uhr von seehoppel
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
naja, lest mal die quelle: Für mich ist das nicht wirklich eine bahnbrechende Entwicklung.
Vorher musste die Strecke extra dafür vermessen werden und ein 3D-Modell im Computer gebaut werden. Das Auto hatte also von vorn herein eine fest eingestellte Strecke zu fahren, die Daten waren schon im Auto vorprogrammiert. Das ist das selbe wie eine magnetische oder optische Führung, nur komplizierter.

Daher ist die Technik in dieser Ausführung momentan überhaupt nicht weitflächig realisierbar. Denkt mal daran, wie groß das Kartenmaterial für ein normales Navi ist. Und dann überlegt euch wie groß das wäre, wenn von JEDER Straße eine 3D-Map abgespeichert würde. Also markante Sachen wie Leitplanken, Bäume, Häuser usw.
Und das dann nicht wie bei Navis auf max 3 Meter Genauigkeit, sondern im Zentimeterbereich, denn 3 Meter ungenau würde heißen man fährt in den Gegenverkehr. Folglich müsste man schon ein Rechenzentrum auf Rädern haben um diese ganzen Daten mitzuführen. Funkverbindungen zu ner riesigen Datenbank wären logischerweise zu unsicher.
Kommentar ansehen
19.09.2008 23:45 Uhr von Bhoys
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auto K . I .T . T . Ich komme schon Michael ich bin auf dem Dach vom Parkhaus KITT beeil dich bin in gut 10 minuten bei da ! LOL
Kommentar ansehen
20.09.2008 00:29 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
K.I.T.T = G.I.T.T. (G für Google) :)) ironie*
Kommentar ansehen
20.09.2008 00:43 Uhr von bpd_oliver
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Google-Auto Dann heisst es bald auch noch "Ich weiß, wo du letzten Sommer geparkt hast!" ;)
Kommentar ansehen
20.09.2008 07:16 Uhr von Eike Gramsch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auto K.I.T.T. macht S.F. unsicher: Wo gibt es in der deutschen Rechtschreibung ein Wort ´Cruiste´.

Deutschland gehört zu den dritt-Klasse Ländern.
Das ist Pidgin-deutsch
Kommentar ansehen
20.09.2008 13:32 Uhr von west89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibts: in dem auto dann auch so nen knopf "achterbahnfahrt" ? dann würde der fahrspaß ne ganz neue bedeutung bekommen
Kommentar ansehen
20.09.2008 13:34 Uhr von Anarchie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Flund3r: Vielleicht ist es dir entgangen, aber genau das ist das revolutionäre daran.
Der dynamische Stadtverkehr ist ungleich schwieriger für einen Computer zur bewältigen als ein mit Dioden gespickerter Parcours auf dem Testgelände.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

San Francisco: Museum lässt Rattenplage in Café auf begeisterte Gäste los
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
San Francisco: Christen verklagen Stadt wegen öffentlichem Pissoir in Park


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?