19.09.08 11:55 Uhr
 2.509
 

Köln: Die ersten Steine flogen zum Auftakt des "Anti-Islamisierungskongress"

Rund 100 Demonstranten zwangen ein Rheinschiff heute zum vorzeitigen Ablegen, in dem sie mit Steinen und Farbbeuteln warfen.

Das Schiff wurde nicht unbegründet Ziel der Attacke, denn auf ihm soll die Eröffnung der Pressekonferenz abgehalten werden.

Schon vorher wurden die Vertreter von Pro Köln und Pro NRW vor dem Rathaus in Rodenkirchen mit Eiern und Farbbeuteln beworfen. Ob es Verletzte gibt, ist bisher nicht bekannt.


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Köln, Islam, Stein, Auftakt
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2008 12:19 Uhr von Mr.ICH
 
+26 | -20
 
ANZEIGEN
Klar muss etwas gegen diesen "Kongress" getan werden, aber warum mit diesen mitteln? Es gibt soviele gewaltlose Wege seinen Abscheu gegen die Veranstalter zum Ausdruck zu bringen. Das ist jetzt wieder gefundenes Fressen für alle Sympathisanten von Pro Köln. Ich sehe es schon vor mir "Seht ihr die Linken Chaoten können nur zerstören....", an die vielen friedlichen wird man sich nicht lang erinnern.
Kommentar ansehen
19.09.2008 12:46 Uhr von ginzberg
 
+50 | -10
 
ANZEIGEN
@Mr.ICH: Recht hast du! Bei jeder Demo von Rechten hab ich fast immer den Eindruck, dass die Polizei mehr Probleme mit den Gegendendemonstanten hat als mit den Rechten selbst. Wer friendlich protestieren will soll das tun, wer nicht, bleibe bitte zu Hause!
Kommentar ansehen
19.09.2008 12:50 Uhr von usambara
 
+9 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2008 12:51 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+30 | -8
 
ANZEIGEN
@Ekopyrosis: Sagen das die Amis (Als bsp. für eine Angriffarmee) nicht auch immer von sich?!?
Kommentar ansehen
19.09.2008 12:58 Uhr von ginzberg
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@usambara: Ulfkotte... der taucht auch immer dann auf wenn keiner ihn braucht. Er ist der Guido Westerwelle der Rechtspopulisten. ;-)
Kommentar ansehen
19.09.2008 12:59 Uhr von fhd
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Sind wir jetzt wieder beim Steinewerfen? Ich bin Kölner, interessiere mich aber weder für Pro-Köln, noch für Moscheen. In Ehrenfeld würde die ohnehin nicht auffallen.

Trotzdem:
Wer gegen Rassismus vorgeht, agiert (hoffentlich) aus Vernunft. Ist das Werfen von Steinen ein Zeichen von Vernunft?

Die Aktion ging in meinen Augen vollkommen nach hinten los.
Kommentar ansehen
19.09.2008 13:00 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
So eben wurde bekannt, dass das SChiff anlegen sol: der Kapitän sich aber weigert, da am Anleger im Niehler Hafen bereits wieder 60 Demonstranten warten.

6 von Ihnen wurden bereits festgenommen.
Kommentar ansehen
19.09.2008 13:27 Uhr von maki
 
+8 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2008 13:29 Uhr von maki
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2008 14:01 Uhr von Hawkeye1976
 
+11 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2008 14:27 Uhr von Putt
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Schlimm: Leider wird hier wieder alles zusammen in einem Topf geworfen und nachher kommt alles verdreht wieder heraus.
Einige dieser linken Antifas sind alles andere als politisch, einige der Pro Köln Vertreter sind genauso wenig demokratisch. Es gibt sicher auch gute Gründe gegen den Bau der Moschee zu sein, ohne dabei ein rechtsextremistisches oder fremdenfeindliches Arschloch zu sein. Sowohl unter den Demonstranten als auch unter den Gegendemonstranten gibt es Menschen mit heren Zielen, die nur nicht begreifen wie sie sich von anderen Vereinnahmen lassen, die entweder nur Gewalt oder undemokratisches Gedankengut im Kopf haben.
Kommentar ansehen
19.09.2008 14:36 Uhr von smile2
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Demo @Jigsaw-Killa Extra für den schwachsinnigen Beitrag hier angemeldet?

@ News: Man ist es irgendwie nicht anders gewohnt, dass die Gegendemonstranten (besonders aus dem linken Flügel) mit solchen Aktionen auf sich aufmerksam machen. Selbst wenn sie es auf normalen und legalen Wegen nicht geschafft haben, gibt es denen nicht das Recht so aggressive vorzugehen! Friedlich demonstrieren auf jeden Fall, aber sobald Steine oder Fäuste fliegen ist Schluss mit lustig.
Kommentar ansehen
19.09.2008 14:38 Uhr von anika.meier
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Jigsaw-Killa

wieder so ein arbeitsloser *möchtedemokrat* der sich nachmittags erst gel in die haare schmieren kann, während andere für seinen lebensunterhalt buckeln.
Kommentar ansehen
19.09.2008 14:40 Uhr von M3A1
 
+4 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2008 14:42 Uhr von M3A1
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
achja: im irak und afganistan krieg waren/sind die amis auch die guten, im iran werden sie es sein.
Kommentar ansehen
19.09.2008 14:43 Uhr von eagreen
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Jigsaw Dann hoff ich mal dass dich bei der nächsten Demo so ein "Steinchen" trifft, vielleicht denkst du dann nochmal drüber nach. Es sind nämlich Vollidioten wie du die die linke Bewegung in Deutschland als Rechtfertigung für Gewalttaten heranheucheln und so in den Dreck ziehen. Ihr seid keinen Cent besser als der braune Schlägertruppe, ihr kleidet euch nur anders und habt andere Zielpersonen
Kommentar ansehen
19.09.2008 14:45 Uhr von Copykill*
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Demokratie in Deutschland ! In Deutschland herscht eben nur dann Demokratie wenn man die Meinung der Merheit vertritt.
Aber sobald man Linksextrem oder Rechts ist, ist in diesem Demokratischen Land die freie Meinungsäusserung eben nun mal nicht erwünscht.
Genau so wie jeder von uns das Recht hat friedliche Gegendemos zu organiesieren, so wie jeder das Recht hat seine Meinung gegen Rechte Politik zu äussern,
genauso haben nun mal die Menschen mit Rechten ansichten das Recht Ihre, auch wenn nun unbeliebte, Meinung zu äussern.

Und ich möchte jetzt keine Rechten in Schutz nehmen die haben genug Dreck am stecken.
Aber ich kann mich auch an Szenen, gerade am 1. Mai erinnern, in denen Linksextreme durch die Straße ziehen, Autos anzünden, Geschäfte zertrümmern, Polizisten die größtenteils Ihren Job machen verletzen.
Wo bleiben denn da die Großflächig Organisierten Gegendemonstrationen gegen die Linksextremen ?

Klar sind Rechtsextreme scheiße und es macht sich nun mal besser "gegen Rechts" zu sein.
Aber dabei sollte man auch mal bedenken das es auch ein Extrem auf der anderen Seite gibt, das in diesem Land aber anscheinend toleriert wird.
Ich weiß noch wie in Köln nach der Schleyer entführung der Wagen meines Vaters, bei einer Verkehsrkontrolle durchsucht wurde, die Polizei stand da mit durchgeladener MP. Eben die folgen des Linksextremismus.

Fakt ist, jede Meinung die für Ihre durchführung Gewalt jeglicher Art benötigt, hat schon im Ansatz verloren.
Kommentar ansehen
19.09.2008 14:54 Uhr von borgworld2
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976: Genau! wenn man etwas nicht gut findet und man es auf legalem Weg nicht stoppen kann, dann wendet man eben Gewalt an.
Jaa weiter so! demokratie predigen und Gewalt sähen.

Dieses wie du es so schön nennest "Faschogesockse" hat in einer Demokratie GENAU SO VIEL RECHT sich zu treffen und zu demonstrieren wie alle anderen auch!
Solange sie nichts verbotenes machen können sie tun und lassen was sie wollen, DAS ist Demokratie und auch gut so.
Kommentar ansehen
19.09.2008 14:55 Uhr von Babalou2004
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist die Demokratie des linken Pöbels.
"Demokratie ist immer das, was ich selber denke. Alle anderen sind Nazi."
Babalou
Kommentar ansehen
19.09.2008 14:58 Uhr von alicologne
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
lol steine, frische steine.. eckige, runde, kleine große.. und das schlimmste ist, es ist weibsvolk anwesend..

(sorry aber das leben des brian war das erste was mir bei der überschrift einfiel..)

freu mic auf nachher, ich gehe auch demonstrieren...
Kommentar ansehen
19.09.2008 15:06 Uhr von anika.meier
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ gutmensch: wieso sollte ich auf jemanden, der so einen klangvollen namen wie killa trägt neidisch sein.

im gegensatz zu diesen unwissenden bin ich in der ddr aufgewachsen und weiß was es bedeutet in einem staat zu leben in dem eine ideolgie vorherrscht.

im übrigen war die sozialistische führung mit solchen leuten wie killa sicher nicht zimperlich und hat sie vorzugsweise in solche anstalten wie die * frohe zukunft * geschickt und anschließend unter aufsicht des abschnittsbevollmächtigten gestellt. nach den zuständen in köln und anderswo sehe ich das wieder kommen.
Kommentar ansehen
19.09.2008 16:24 Uhr von Thrawn02
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
super: Linke-Antifa-Idioten, keine Argumente also wirft mann mit Steinen.

Oder wenn die Gutmenschen mal was sagen kommen da so Sätze wie......ich finde pro Köln /NPD etc doof.
Kommentar ansehen
19.09.2008 16:28 Uhr von Talena
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm ist wenn ein paar Chaoten sich in einer friedlichen Demonstrantenmenge verstecken und sich damit zu schützen versuchen. Sonst würd ich ja sagen: Gewalt gegen Gewalt: Wasserwerfer auf die Steine- und Farbbeutelschmeisser, Hundertschaft hinterher schicken und schön für die nächsten Stunden in den Bau damit. Und damit meine ich bei jeder Demo. Egal ob nun von rechts oder links.

Nix gegen Demonstrationen. Bei Gott nicht. Ist eine der wichtigsten Dinge, die unsere Demokratie hat. Aber wer eine Demonstration missbraucht, um Gewalt anzuwenden, hat sein Recht auf _diese_ Demo missbraucht und gehört für die Dauer der Aktion aus dem Verkehr gezogen.
Kommentar ansehen
19.09.2008 16:35 Uhr von alicologne
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
@Thrawn02: Die Rechtsradikalen Hetzjagden auf Ausländer sind ja auch nicht böse gemeint, sie wollen bestimmt nur das diese Menschen fitter werden.

Und das was bei der Gewaltbereiten ANTIFA Steine sind, sind bei den Rechtsradikalen Baseballschläger.

Und soll ich dir etwas sagen? Es sind beide Idioten.
Kommentar ansehen
19.09.2008 16:56 Uhr von Loxy
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
Zwar sind manche Linksextremen selbst die größen Faschos unter der Sonne, aber hier in diesem speziellen Fall war ich kurz versucht ihnen zurufen zu wollen:

"Haut die Glatzen bis sie platzen!"

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?