19.09.08 10:45 Uhr
 248
 

Sieben Tote bei Schusswechsel in Neapel

Am gestrigen Donnerstagabend kam es im Norden von Neapel zu einer Schießerei. Die Polizei vermutet, dass es sich um Machtkämpfe zwischen Drogenhändlern handelt.

Insgesamt wurden sieben Menschen getötet, ein Italiener und sechs Ausländer. Zwei Menschen wurden schwer verletzt. Der Italiener starb in einem Spielcasino. Die Ausländer wurden Opfer einer späteren Schießerei. Ein Zusammenhang konnte noch nicht geklärt werden.

In der Gegend, einer Mafia-Hochburg, wurden in den vergangenen Jahren einige Menschen umgebracht. Die jetzigen Täter sind mit einem Motorrad geflohen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Wechsel, Schuss, Neapel, Schusswechsel
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2008 11:03 Uhr von Major_Sepp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die: Mafiosi bringen sich gegenseitig um...wie praktisch für die italienische Justiz! Mein Mitleid hält sich in Grenzen....
Kommentar ansehen
19.09.2008 11:25 Uhr von Bhoys
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mafia: Ich kann nur sagen das war leider wieder die Mafia ! Es ist schon sehr traurig weil man nicht einmal auf den Straßen Neapel sícher ist bald werden auch die Urlauber aus bleiben weil sie sich nicht sicher fühlen und die machen keinen Urlaub um in neapel erschossen zu werden wollen nur weil ein Mafiafamilie mit der anderen im Krieg ist !
Kommentar ansehen
19.09.2008 11:33 Uhr von frankyfourfingers
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
in neapel ists soweit ich weiß ürigens die camorra, nicht die mafia ;))
Kommentar ansehen
26.09.2008 21:22 Uhr von passenger711
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sach nur Sodom und Camorra!!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?