19.09.08 10:26 Uhr
 1.601
 

Prozessbeginn 14 Jahre nach angeblicher Vergewaltigung einer damals 13-jährigen

In Gießen steht seit dieser Woche ein 44- Jähriger Arzt in dritter Instanz vor dem Landgericht, weil er vor 14 Jahren einem, damals 13 Jahre altem Mädchen erst K.O.-Tropfen verabreicht und sie im Anschluss vergewaltigt haben soll. Der Angeklagte bestreitet die Taten vehement.

Das angebliche Opfer sagte unter Tränen aus, sie hätte den Arzt damals daheim besucht und sich von ihm Hilfe für ihr Biologiereferat erhofft. Stattdessen habe er ihr Rotwein gegeben, kurz darauf sei Ihr das Glas aus der Hand geglitten und er habe sie wie eine Puppe ins Schlafzimmer gebracht.

Der Angeklagte hingegen spricht von einem Glas Maibowle und der verabredeten Arbeit an dem Referat. Übergriffe oder gar Gewalt hätte es nicht gegeben. Er unterstellt der jungen Frau eine psychische Krankheit, die vom Tot Ihrer Schwester herrühre. Sein Leben wäre total aus dem Ruder gelaufen, seit den Vorwürfen einer Vergewaltigung.


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Prozess, Vergewaltigung, 14, Prozessbeginn
Quelle: www.giessener-anzeiger.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2008 10:20 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dies ist in meinen Augen wieder eine der Taten, bei denen es sehr schwer ist, Gut von Böse zu trennen. Ich kann sowohl die Geschichte des angeblichen Opfers, wie aber auch die Ausführungen des Angeklagten nachvollziehen. Hoffentlich schafft es das Gericht hier Licht ins Dunkel zu bringen und bestraft den tatsächlichen Täter (Vergewaltiger ./. Rufmörder) gerecht.
Kommentar ansehen
19.09.2008 10:39 Uhr von ***Dolly***
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kenne zwar nicht den Fall, aber es immer wieder schwer Vergewaltigungsvorwürfe zu wiederlegen.
Erinnert mich auch irgendwie an den Film "Wild Things" (kam letzte Tage mal wieder im TV)...
Kommentar ansehen
19.09.2008 11:01 Uhr von Illiana
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
also: ich weiß nicht. Sie meldet sich 10 Jahre später. Man hat nichts anderes als Ihre und seine Aussage und dann soll hierrauf ein Richter entscheiden wer glaubwürdiger klingt.

Das einzige was hier klar ist, ist dass das Leben des Arztes ruiniert ist.
Kommentar ansehen
19.09.2008 11:19 Uhr von ika
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
lol: wenn sie wirklich KO tropfen intus hatte hätte sie nicht beschreiben können was passiert ist. Man vergisst einfach alles was nach der Einnahme passiert ist...
Kommentar ansehen
19.09.2008 11:40 Uhr von Dimka89
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Giessen=zentrale Metropole Hessen: aus Giessen...?! jetzt fragen sich bestimmt die meisten hier wo das liegt...


nach 10 Jahren melden "Hallo ich wurde vergewaltigt" und es gibt nur diese 2 aussagen....naja jetzt steinigt mich nicht aber das klingt ja stark verdächtig nach einer unterstellung...
Kommentar ansehen
19.09.2008 11:45 Uhr von Bernhard215
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
weiteres Beispiel: Andreas Türck...es wurde ihm aus sowas vorgeworfen und seine Karriere ist nun im Arsch.
Und später wurde es widerlegt und wurde unschuldig gesprochen...
Kommentar ansehen
19.09.2008 13:38 Uhr von CasparG
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
´ne praktische demonstration: ist doch die beste hilfe bei nem biologiereferat, muhahaha.

allerdings beschwert sie sich natuerlich zu recht, daß sie dabei nix lernen konnte, weil sie vorher außer gefecht gesetzt wurde...
Kommentar ansehen
19.09.2008 14:15 Uhr von Hawkeye1976
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man sieht wieviele Vergewaltigunsvorwürfe sich später als vorgetäuscht und falsche Verdächtigungen/Rufmord herausstellen, wird einem Angst und Bange.

Hier ein Zitat aus einer Studie, die von der bayrischen Polizei in Auftrag gegeben wurde:

"Alle Sachbearbeiter von Sexualdelikten sind sich einig, dass deutlich mehr als die Hälfte der angezeigten Sexualstraftaten vorgetäuscht werden."

Das sagt schon alles, oder?
Kommentar ansehen
19.09.2008 17:07 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es kommt auf die tropfen an.
Die meisten KO tropfen. wirken so, dass man tatsächlich alles vergisst was in den letzten std passiert ist und man ist wirklich ko, da bekommt man meistens nichts mit
Kommentar ansehen
21.09.2008 14:35 Uhr von juggernaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kaum möglichkeit sowas zu beweisen: es gibt kaum eine möglichkeit, so etwas zu beweisen. es kann ja einfach aus der luft gegriffen sein. entweder um aufmerksamkeit zu erzeugen oder den arzt zu schädigen.

wäre ja nicht das erste mal, dass sowas passiert. zweifel ist angebracht. und es gilt: im zweifelsfalle für den angeklagten.
Kommentar ansehen
23.09.2008 21:04 Uhr von mustermann07
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja genau juggernaut: Der arme Kinderschänder oder Vergewaltiger und das phöse Opfer. Wie immer... lol Du solltest Rechtsanwalt werden und dieses dreckige Gesindel vor Gericht verteidigen. Oder Richter wäre noch besser, dann kannst dein geliebtes Klientel sofort frei sprechen und die Opfer hinter Schloß und Riegel bringen:)
Kommentar ansehen
24.09.2008 10:55 Uhr von juggernaut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mustermann: kommentar weg? ich hatte dir einen kommentar geschrieben, jetzt isser weg.

also nochmal in aller kürze: wenn man ihm nichts nachweisen kann (wovon ich ausgehe) ist er freizusprechen. das ist der rechtsstaat. falls du etwas gegen den rechtsstaat hast, musst du das nur sagen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?