18.09.08 19:49 Uhr
 170
 

Hamburger Elbphilharmonie bekommt mit Heribert Leutner neuen Chefplaner

Wie die Hamburger Senatskanzlei mitteilte, sei das Neubauprojekt Elbphilharmonie in einer schwierigen Lage. Aus diesem Grund hat der bisherige Leiter der Baumaßnahmen, Hartmut Wegener, dem Wunsch des Bürgermeisters Ole von Beust (CDU) entsprochen und ist zurückgetreten.

Karin von Welck (parteilos) als Kultursenatorin hat jetzt Heribert Leutner - ehemals Projektleiter der Realisierungsgesellschaft (ReGe) - als Nachfolger von Wegener vorgeschlagen. Durch ihn will man das Bauvorhaben Elbphilharmonie voranbringen.

Wie SN bereits berichtete, sollen die Baukosten um rund 100 Millionen Euro höher ausfallen und jetzt insgesamt 341 Millionen Euro betragen. Schon im Sommer wurde bekannt, dass sich die Eröffnung des Prunkbaus bis zum Herbst 2011 verzögert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg
Quelle: www.klassik.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2008 19:38 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hauptgrund sind die Differenzen zwischen dem Baukonzern Hochtief und dem bekannten Schweizer Architekten-Team Herzog & de Meuron. Die größten Probleme bereitet die Statik des großen Saals, der in knapp 80 Metern Höhe frei schwingen soll.
Kommentar ansehen
18.09.2008 21:27 Uhr von vitamin-c
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will dat Ding nicht haben! Wie viele andere Hamburger auch nicht. Ich finde es unbegreiflich, das unsere Stadt Millionen für ein Gebäude ausgibt, das zur Unterhaltung der Besserverdienenden bestimmt ist. Aber wenn es um Geld für Schulen oder anderen wichtigen Einrichtungen geht, hat die Stadt auf einmal kein Geld dafür.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?