18.09.08 19:34 Uhr
 117
 

UEFA-Cup: Stuttgart siegt bei Cherno More Varna

Der VfB Stuttgart hat im Hinspiel der 1. Hauptrunde des UEFA-Pokals einen 1:2-(1:0)-Sieg beim bulgarischen Erstligisten Cherno More Varna erreicht. Das Spiel fand im Vasil-Levski-Stadion vor 2.000 Zuschauern statt.

Nach einer mäßigen Partie und einem 1:0-Rückstand konnten sich die Schwaben am Ende doch noch mit 1:2 durchsetzen. Dyakov markierte für Cherno More das 1:0 in der 42. Minute. Der heute als einzige Spitze agierende Mario Gomez egalisierte diesen Treffer aber durch seine beiden Tore (66. und 82. Minute)

Damit verschaffte sich der VfB eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in Stuttgart. Dort könnten Gomez & Co dann den Einzug in die Gruppenphase perfekt machen.


WebReporter: Fliegenschiss90
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Stuttgart, Cup
Quelle: www.kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2008 19:29 Uhr von Fliegenschiss90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein weiteres deutsches Team so gut wie eine Runde weiter. Je mehr weiter kommen, desto besser, denn nirgendwo kann man mehr Punkte für die 5-Jahreswertung sammeln, als in der Gruppenphase des UEFA-Pokals!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?