18.09.08 19:07 Uhr
 1.264
 

Italien: Kunstausstellung über Inzestdrama sorgt für Furore

In Rom sorgt eine Kunstausstellung der etwas anderen Art in diesen Tagen für Furore. Es geht um "Inzest-Vater" Joseph Fritzl und seine gefangen gehaltene Familie. Ein Fotograf, ein Journalist und ein Regisseur befassen sich dabei mit berühmten Kriminalfällen und die Rolle der Medien.

Die dreiteilige Installation beginnt mit einem Würfel aus Zeitungs- und Bildberichten zu diesem Thema. Akustisch wird das ganze mit Radio und Fernsehberichten untermalt.

Ein anderer Saal zeigt 24 als Pyramide gestapelte Fernseher, welche die 24 Jahre Gefangenschaft der Elisabeth F. symbolisieren sollen. Alle Bildschirme senden nur ein Bild: Das Wohnzimmer und das Bad im Keller.


WebReporter: GottesBote
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Italien, Kunst, Inzest, Furore
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2008 22:39 Uhr von sedy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Alle Bildschirme senden nur ein Bild: Das Wohnzimmer und das Bad im Keller."

hab gerade gänsehaut gekriegt...das sollte man verbieten..=/
Kommentar ansehen
19.09.2008 01:35 Uhr von GrafBumsti
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Echt krank erstens die Leute die das Ausstellen und die, die sich daran aufgeilen *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
19.09.2008 04:18 Uhr von aspie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Grundidee find ich nicht schlecht nämlich etwas mehr in die Öffentlichkeit zu gehn mit sowas. Am liebsten wäre mir, man würde den Pranger für eindeutig identifizierte Kinderschänder und ähnliches wieder einführen (wie in den USA).
Leider wird sowas in Deutschland aber lieber totgeschwiegen und mit lächerlichen Strafen abgegolten.
Kommentar ansehen
19.09.2008 13:44 Uhr von fiery
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde diese art der umsetzung nicht verwerflich. kunst hat doch mit als aufgabe, wachzurütteln, nahe zu gehen und augen zu öffnen.

ich finde diese inzenierung nicht verwerflich, sondern eher plakativ provozierend und wichtig.
Kommentar ansehen
19.09.2008 15:32 Uhr von Babalou2004
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
alles was mit Sex zu tun hat ist für die meisten menschen extrem interessant. Besonders wenn es abartig ist.
Da sieht man sich alles gierig an, innerlich schauert es einen, manche bekommen eine Erektion...
Aber für die Zuschauer empören sie sich.
Geiles Pack.
Babalou
Kommentar ansehen
22.09.2008 16:33 Uhr von Mediacontroll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie toll: Einfach Geld über die Opfer machen.. sehr schön weiter so...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?