18.09.08 15:02 Uhr
 3.339
 

Das E-Mailkonto der Vizepräsidentschaftskandidatin Palin wurde gehackt

Zu einem von zwei E-Mailkonten der Republikanerin Sarah Palin hat sich eine Hackergruppe, die sich selbst als "Anonymous" bezeichnet, Zugang verschafft und einige Fotos, E-Mails Betreffzeilen und Palins Kontaktliste bei Wikileaks.org veröffentlicht.

Sie wollen damit zeigen, dass Palin ihren privaten Account gov.palin@yahoo.com für Regierungsgeschäfte verwendet. Zu sehen gibt es unter anderem den Entwurf eines Briefs an Arnold Schwarzenegger. Einige der Mails trugen außerdem das Kürzel DPS, das für Alaskas "Department of Public Safety" steht.

Palin steht derzeit unter dem Verdacht, ihr Amt für persönliche Interessen auszunutzen. Ihr wird nun zusätzlich grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen. Die Hackergruppe hatte zuvor durch Aktionen gegen Scientology auf sich aufmerksam gemacht.


WebReporter: Portunus
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: E-Mail, Sarah Palin, Vizepräsident, Mailkonto
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht über Schießerei: Sarah Palin reicht Klage gegen "New York Times" ein
USA: Sarah Palin als Botschafterin für Kanada im Gespräch
Sarah Palin & Co.: Mögliche Kandidaten für Donald Trumps Kabinett

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2008 14:52 Uhr von Portunus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte meinen, dass eine Frau, die für das zweithöchste Amt im wohl mächtigsten Staat der Welt kandidiert, in der Lage sein sollte, Privates von Geschäftlichen zu trennen und beides hinreichend vor unbefugtem Zugriff zu schützen.
Kommentar ansehen
18.09.2008 15:18 Uhr von Noseman
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt: dauerns Skandalnews um Palin, schneller als im Wochentakt.

Verstehe nicht, was die Amis an der finden.
Kommentar ansehen
18.09.2008 15:25 Uhr von Stalker_CH
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
they did it for the lulz.
Kommentar ansehen
18.09.2008 15:26 Uhr von LowBob
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
endlich "anonymous" rules...

ich finds gut so, den da kommen einige interessante infos an die öffentlichkeit. die vielleicht vertuscht werden sollten o.ä.
weiter so jungs.. :D
Kommentar ansehen
18.09.2008 15:27 Uhr von meisterallerklassen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
*ROFL*: gov.palin@yahoo.com
Kommentar ansehen
18.09.2008 15:45 Uhr von D-Fence
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr Passwort war ihre POSTLEITZAHL! Jap, genau so war es. Ihr Passwort war ihre Postleitzahl.

Links zum Inhalt:

http://wikileaks.org/...
Kommentar ansehen
18.09.2008 15:48 Uhr von T00L
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Die Jungs/Mädls "Anonymous" werden immer bekannter =)

Hacker sehn die meisten als "Verbrecher" jedoch muss ich hier sagen, Sie versuchen Dinge zu `"verbessern"

z.B. neues Programm, Hacker legen eine Botschaft das es nicht sicher ist!

oder mal sehn was Palin so alles macht bzgl. Regierung =D
Kommentar ansehen
18.09.2008 15:50 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.09.2008 15:54 Uhr von Noseman
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Dein Prof. hütet aber auch nicht die staatsgeheimnisse der mächtigsten Nation der Welt und hat an seiner Uni bestimmt auch nicht entsprechende Sicherungsmaßnahmen für seinen dortigen Account.
Kommentar ansehen
18.09.2008 16:03 Uhr von fhd
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@D-Fence: Ne, die Postleitzahl war nicht das Passwort, sondern die blöde Sicherheitsabfrage.

Diese "Passwort vergessen Fragen" sind ohnehin ein unfassbar gigantisches Sicherheitsrisiko. Mit MINIMALEM social engineering (bei populären Personen reicht, wie sich hier deutlich zeigte, schon Google) können evtl. hervorragend gewählte Passwörter umgangen werden. Wer sich das ausgedacht hat, ist ein Vollidiot sondergleichen.

Ich verwende für Sicherheitsabfragen immer gerne noch komplexere Zeichenfolgen als das eigentliche Passwort - an die muss ich mich ja nicht erinnern, wenn ich noch alle Tassen im Schrank hab :)
Kommentar ansehen
18.09.2008 16:05 Uhr von fhd
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@TOOL: 1. Anonymous ist keine Gruppe, das waren einfach ein paar 4chan Spinner, die ihre Namen nicht bekannt gegeben haben.

2. Hacker sind, im ursprünglichen Sinne, Hobby Programmierer. Und Programmieren war hierfür nicht nötig.
Kommentar ansehen
18.09.2008 16:29 Uhr von cheetah181
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
fhd: in b4 jemand Regel 1 und 2 erwähnt.

@News: Wunderbar, leider geht der Link von D-Fence bei mir nicht.
Kommentar ansehen
18.09.2008 16:32 Uhr von D-Fence
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
link: wikileak ist etwas überarbeitet momentan, kommen mit der Menge an Anfragen wohl ned mehr klar :)

Links zu Zips:
http://file.sunshinepress.org:54445/...
Kommentar ansehen
18.09.2008 16:38 Uhr von shpongle
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
lol: Jaja die Shortnews Leser und ihre Doppelmoral. Wenn es hier sonst um Datenschutz geht ist das Geheule groß. Aber wenn
von jemandem private Daten ausspioniert werden den man nicht mag, finden das alle toll. Weiter so.....
Kommentar ansehen
18.09.2008 16:50 Uhr von Niebi...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ohja wird zeit das mal ans licht kommt was das wirklich für eine ist... schließlich will man ja keine wie die im amt des vizepräsidenten in den usa haben denke ich mal.... denn wenn sie schon waffenfanatikerin ist dann kann das ja nicht gut sein für die menschen im irak und so oder?...

MACHT WEITER SO IHR LIEBEN HACKER!!
Kommentar ansehen
18.09.2008 16:53 Uhr von Urbanguerilla
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
rule 34: Ich wette die 4chan Spinner haben das Konto eigentlich nur gehackt um Nackfotos von der zu finden. Da bin ich mir ganz sicher.
Kommentar ansehen
18.09.2008 16:58 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
shpongle: Ich sehe da schon einen kleinen Unterschied zwischen staatlicher Spionage über den Provider und dem Ausspionieren einer Person die vielleicht mal ziemlich viel Macht in den USA haben könnte.

Das Datenschützerargument ist doch immer: "Wer überwacht die Überwacher?"
Tja, diesmal hat es jemand gemacht, auch wenn es ihre eigene Dummheit war...
Regierungsbeamte haben die Möglichkeit sich nicht ausspionieren zu lassen. Wenn sie die nicht ergreift hält sich mein Mitleid in Grenzen.

Außerdem besser jetzt, wenn sie ihre Privatadresse noch benutzt um Schwarzenegger zu schreiben als später wenn sie über Yahoo Atomwaffenstartcodes verschickt. ;)
Kommentar ansehen
18.09.2008 18:15 Uhr von Enryu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cheetah: inb4 doesnt spare you from being wrong!

Rule 1 and 2 newfags.... read them up!
Kommentar ansehen
18.09.2008 18:28 Uhr von ferrari2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fhd: Och, so übel find ich diese Frage jetzt nicht.
Man muss ja nicht auf die Frage antworten ;)
Ich hab meine damalige Win98 Seriennummer als Passwort Recovery Frage eingegeben, die weiß ich heute noch auswendig, an die kommt auch kein anderer ran, von daher ;)
Kommentar ansehen
18.09.2008 18:40 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Enryu & ferrari2k: @Enryu: Being right doesn´t spare you from being a /b/tard. ;)

@ferrari2k: Klar, wenn du da was anderes als die Frage erwartet angibst ist es nicht schlecht...Aber wer weiß wieviele Leute da den echten Geburtsnamen der Mutter angeben...

@Thema: Offensichtlich hat niemand die Mails vom "Department of Public Safety" kopiert/Screenshots gemacht. FAIL
Kommentar ansehen
18.09.2008 19:36 Uhr von DerBibliothekar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Yahoo: E-Mail Konto für Staatsgeschäfte:
Betreff: Iranisches Atomprogramm
die generierte werbung:
"Atomwaffen, Reaktoren und vieles Mehr bei E-BAy!"
Kommentar ansehen
18.09.2008 23:21 Uhr von StayRussian
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Man sollte sowas kritisch betrachten, also entweder is die total dämlich, so wie die Meisten Politiker dort...oder das ist alles nur ne Masche oder ne art Falle ... also entweder super gerissen und schlau...oder total dämlich...das 2. ist gefährlicher xD
Kommentar ansehen
19.09.2008 02:38 Uhr von User129
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hrhr: wenn die schon in ihrem Emailkonto waren, dann hätten sie auch gleich ein paar nette Nachrichten über ihre Adresse aus an andere aus Ihrem Adressbuch schicken sollen. : D

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht über Schießerei: Sarah Palin reicht Klage gegen "New York Times" ein
USA: Sarah Palin als Botschafterin für Kanada im Gespräch
Sarah Palin & Co.: Mögliche Kandidaten für Donald Trumps Kabinett


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?